×
2 843
Fashion Jobs
ESPRIT
Product Owner Supply Chain (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Supply Chain (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Ewm (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Logistics Network (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Product Compliance & Environment Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Head of Integrated Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director Global Procurement - HR (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Brand & Creation Technologies
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Tech Project Manager (M/F/D) - Major Market Expansion
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Graphics - bu Sportswear & Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Director HR - Global Distribution Centers (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Store Trainer (M/F/D) - Adidas Terrex Mountain Loft Munich
Festanstellung · München
V. F. CORPORATION
HR Partner Retail
Festanstellung · BERLIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
29.10.2014
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Ralph Lauren: Umsatz wächst im zweiten Quartal

Veröffentlicht am
29.10.2014

Ralph Lauren korrigiert seine Erwartungen für das aktuelle Geschäftsjahr nach unten. Der amerikanische Konzern betont, dass er bei konstantem Wechselkurs sein Umsatzziel von +6 bis +8 Prozent beibehalten hätte.

Ralph Lauren wächst im vergangenen Quartal um 4 Prozent (Foto: Ralph Lauren) - Ralph Lauren


Aufgrund der ungünstigen Wechselkurse korrigiert das Management seine Prognosen nach unten auf +5 bis +7 Prozent.
 
Im vergangenen Quartal, das am 27. September endete, verzeichnet Ralph Lauren im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Umsatzplus von 4 Prozent auf 1,564 Mrd. Euro (1,994 Mrd. US-Dollar).

Besonders der Retail tut sich mit +7 Prozent auf 789 Mio. Euro positiv hervor, der Wholesale wächst um 2 Prozent auf 740 Mio., die Lizenzen bringen 35 Mio. Euro (+2 Prozent).
 
Storeeröffnungen tragen den Umsatz deutlich. Hervorzuheben sind die Polo-Boutique auf New Yorks Fifth Avenue sowie der erste Flagship für Mens- und Womenswear in China. Bei konstantem Wechselkurs liegt das Wachstum nur noch bei 1 Prozent.
 
„Trotz der schwierigen gesamtwirtschaftlichen Lage wachsen wir weiterhin dynamisch in den wichtigen Bereichen und Regionen mit einem zweistelligen Wachstum im Ausland sowie im E-Commerce“, erklärt Jacki Nemerov, die Betriebsdirektorin des Konzerns. „Wir erreichen eine bessere Marge für unsere Geschäfte, was uns dabei hilft, unsere Ziele langfristig zu finanzieren.“
 
Die Betriebsmarge erreicht denn auch 14,4 Prozent und liegt trotz der Investitionen in Stores und Marketing über den Erwartungen. Das Betriebsergebnis sinkt daher um 3 Prozent und beläuft sich auf 224 Mio. Euro. Der Nettogewinn wiederum sinkt von 161 auf 158 Mio. Euro.
 
Zum Ende des Quartals gehören 448 eigene Stores zum Unternehmen, davon entfallen 143 auf Ralph Lauren, 32 auf Club Monaco und 243 auf Polo-Outlets. Weiterhin gehören 494 Konzessionen weltweit zum Unternehmen. Die Lizenzpartner betreiben 65 Verkaufspunkte für die Marke Ralph Lauren und 110 für Club Monaco.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.