×
1 137
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Scanpay : Ein neues Verfahren zum mobilen Bezahlen

Veröffentlicht am
today 19.03.2013
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Sven Lung, Gründer der E-Commerce-Seite BrandAlley, will mit einem neuen Verfahren das mobile Bezahlen vereinfachen. Mittels eines einfachen Fotos der Bankkarte sollen Käufer künftig einkaufen können, der „Mobile Commerce“ soll damit angekurbelt werden.


“Bei BrandAlley werden 80% der Einkaufswageninhalte auf Mobiltelefonen nie gekauft, weil die Bezahlverfahren so kompliziert sind“, erklärt Sven Lung. „Die Kunden sind irgendwo unterwegs, sie sind in der U-Bahn, abgelenkt oder sie haben einfach keine Zeit. Das neue System soll das Bezahlverfahren revolutionieren und M-Commerce-Geschäften die Möglichkeit geben, neue Kunden zu gewinnen. Es ist eine Weltpremiere und wir hoffen, dass es Händler wie Verbraucher schnell annehmen.“

Die Software wurde mit finanzieller Unterstützung der führenden französischen Wirtschaftshochschule ESSEC in den Laboren von Epitech entwickelt. Die Bezahlplattform Playbox hat sie schon übernommen und wird sie seinen 30.000 Kunden demnächst anbieten. Das neue System braucht eine halbe Stunde um herunterzuladen, die Installation ist kostenlos. Die Gründer erhalten eine Kommission von einigen Cents für jede gescannte Bankkarte.

Einige mobile Apps – sowohl aus dem App Store als auch aus Google Play – haben schon angefangen das Scanpay-Verfahren zu nutzen. Die Taxi-Moto-App Hicab verwendet das Bezahlsystem, ebenso wie Bazarchic, dessen Präsident Liberty Verny das neue Produkt mit präsentieren wird.

Scanpay will bis 2014 in 10.000 Apps integriert sein. Das Interesse von Entwicklungsagenturen für Mobile Dienste ist groß, ebenso wie das von israelischen, russischen, brasilianischen und südafrikanischen Konzernen.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Andere
Vertrieb

See also

keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right