×
15 117
Fashion Jobs
OTTO
Information Security Incident Manager | Group Information Security| Group Security (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
OTTO
Agile Project Manager | Kundenvorteile | E-Commerce Otto.de (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
LPP RESERVED
Warehouse Manager (M/W/D) vz Stuttgart
Festanstellung · STUTTGART
ACE & TATE
Augenoptikermeister (M/W/x) Bonn
Festanstellung · BONN
CAMP DAVID , SOCCX
E-Commerce Manager (M/W/D)
Festanstellung · HOPPEGARTEN
PVH
Senior Specialist Business Development & Project Management (M/F/X) Tommy Hilfiger & Calvin Klein
Festanstellung · Düsseldorf
LUMAS
People Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PRIMARK
People & Culture Manager / Personalleiter (W/M/D)
Festanstellung · HANOVER
ADIDAS
Technical Representative Running - M/F/D
Festanstellung · BERLIN
ABOUT YOU
(Senior) Marketing Manager (M/F/D) Scayle
Festanstellung · HAMBURG
ABOUT YOU
(Senior) Marketing Manager (M/F/D) Scayle
Festanstellung · HAMBURG
CALZEDONIA GROUP
Retail District Manager (M/W/D) – Calzedonia Group Raum Hamburg
Festanstellung · HAMBURG
STREET ONE MEN GMBH
District Manager (M/W/D) Region Leipzig
Festanstellung · WALDHEIM
STREET ONE MEN GMBH
District Manager (M/W/D) Region Frankfurt
Festanstellung · ESCHBORN
ZALANDO
Principal Product Manager - Zalando Plus (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
FALKE
Pförtner (M/W/D)
Festanstellung · SCHMALLENBERG
SCHIESSER GMBH
Technischer Leiter Hochregallager (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL
THOMAS SABO
Personalsachbearbeiter Entgeltabrechnung (M/W/D)
Festanstellung · LAUF AN DER PEGNITZ
MARC CAIN
(Junior) IT Operations Specialist (gn)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
WORTMANN
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · DETMOLD
DEICHMANN
Senior Network Security Architect (M/W/D)
Festanstellung · ESSEN
DEICHMANN
Network Security Professional (M/W/D)
Festanstellung · ESSEN
Werbung
Veröffentlicht am
28.08.2018
Lesedauer
2 Minuten
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Schuhe24 lanciert mit Franz Ferdinand erstmals eine Eigenmarke

Veröffentlicht am
28.08.2018

Schuhe24 startet zur Frühjahrs-/Sommer-Kollektion 2019 erstmals mit einer Eigenmarke. Der Name erinnert spontan an eine britische Indie-Pop-Band: Franz Ferdinand. ​

Zunächst startet die Eigenmarke nur mit Damenschuhen. - Schuhe24


Zur Wahl des Markennamens nennt Florian Brodersen, Leiter Marketing bei Schuhe24, die Einfachheit: "Überall in der Schuhbranche gibt es diese pseudo-italienischen Marken, die wir blöd fanden. Franz Ferdinand kam als spontane Idee, als wir im Stau standen. Franz Ferdinand ist einfach, hört sich seltsam an und bleibt hängen. Das Design des Logos und die Kollektion sprechen anspruchsvolle Kunden mit mittlerem Geldbeutel an, die Stil mögen."

Die Kollektion soll insgesamt 50 Damenmodelle umfassen, davon 36 Modelle im Fashion-Bereich. Ein Herrenbereich ist zunächst nicht geplant.

"Wir haben uns viel Zeit genommen mit der Auswahl, jeder Schuh musste unseren Frauen passen. Und durch die Teilung in Fashion und Comfort sprechen wir eine breite Kundenschicht an", erklärt Diana Wolf, Mitarbeiterin bei Schuhe24 und verantwortlich für die Auswahl. 

Geschäftsführer Dr. Dominik Benner sieht hier die Schuhe24-Händler im Vordergrund: "Ich habe keine Ahnung, ob die Kollektion gut ist. Ich bin da Anfänger und mir fehlt der Modegeschmack. Unsere Händler wollten unbedingt eine Eigenmarke, die konsumig ist, online in Sachen Preis attraktiv ist und Spannen mit 300 oder mehr erreicht werden. Das haben wir umgesetzt."

Die Mindestmenge wurde mit zwölf Modellen für die Erstorder gering gehalten, so dass auch kleine Händler keine Hürde hätten, heißt es seitens des Unternehmens. Als besonderen Anreiz haben alle Händler die Möglichkeit, 20 Prozent der Ware nach Saisonende zurückzusenden.

Für Benner ein wichtiges Argument: "Durch die Rücknahme von Ware kann der Händler mutiger einkaufen und hat wenig Risiko. Und 5 % Skonto mit einem hohen Staffelrabatt sind ein gutes Argument."

Das Sortiment wird für die Herbst-/Winterkollektion 2019 deutlich ausgeweitet, auch ein Showroom steht dann für die Händler zur Verfügung. Zudem besteht für alle Händler ab Februar ein B2B-Portal online bereit, um einzelne Größen ohne Zusatzkosten nachzubestellen. Der Verkauf der Ware erfolgt sowohl online als auch in den Fachgeschäften der Händler.

Die Bekanntheit der Marke will man über Social Media und Affiliate Marketing nach vorne bringen: "Wir wollen Franz Ferdinand als Marke bekannt machen, von StoryTelling über Social Media bis hin zu Partnerprogrammen. Aber damit starten wir erst nächstes Jahr, wenn die Kollektion angelaufen ist und wir die Kundin erreicht haben.", so Benner.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.