×
1 789
Fashion Jobs
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Women’s Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Ecommerce Operations Manager (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Business Analyst (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
MARC CAIN
Specialist – Retail Organisation (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
RALPH LAUREN
Payroll Specialist (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Home
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Haushalt
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Einkäufer (w/m/d) - Für Den Bereich Uhren/Schmuck
Festanstellung · Essen
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Product Owner Onlineshop / Marketplace (w/m/d)
Festanstellung · Köln
HEADHUNTING FOR FASHION
Consultant / Headhunter (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Product Manager Ftw bu Originals & Style (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager Ftw bu Originals & Style (M/F/D) 1
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Brand Director Sportsbrand (M/W/D) Norddeutschland
Festanstellung · BREMEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of Product Management Streetwear Norddeutschland
Festanstellung · HANNOVER
C&A
Junior Business Process Specialist (M/F/D) Warehousing & Transport
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Product Manager Ftw bu Originals & Style (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
(Junior) Business Intelligence Analyst
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Business Controller (M/F/D) Transformation
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
RALPH LAUREN
IT Client Services Supporttechniker (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
MEIN FISCHER SEIT 1832
Einkäufer Herren (M/W/D)
Festanstellung · LEIPZIG

Skechers erreicht im 'monumentalen' Jahr 2017 einen Umsatz von 4,16 Mrd. Dollar

Von
Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 09.02.2018
Lesedauer
access_time 2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Als Skechers mit einer Anzeige mit NFL Hall of Fame Howie Long Player zum Super Bowl Sunday zurückkehrte, fragten sich die Zuschauer, ob die kalifornische Schuhmarke es sich leisten könne, für nur 15 Sekunden Werbezeit 2,5 Millionen Dollar (2,04 Millionen Euro) auszugeben.

Skechers


Die Ergebnisse des vierten Quartals zeigen jedoch, dass sich Skechers mehr als behauptet. Das Schuhunternehmen verbuchte im Berichtszeitraum 970,6 Millionen Dollar (791,6 Millionen Euro) und übertraf damit die Vorhersagen der Wall Street.
 
Das Skechers-Vertriebsnetz wuchs zum Jahresende auf 2.570 Standorte. Der weltweite Einzelhandelsumsatz im vierten Quartal stieg um 25,8 %, bei einem vergleichbaren Anstieg von 12 % weltweit. Der internationale Großhandelsumsatz stieg um 40,2 %.

Für das Gesamtjahr 2017 verzeichnete das Unternehmen Gewinne in Höhe von 179,2 Millionen Dollar (146,1 Millionen Euro) oder 1,14 Dollar (0,93 Euro) pro Aktie. Der Rekordumsatz wurde mit 4,16 Milliarden Dollar (3,39 Milliarden Euro) ausgewiesen, was einer Steigerung von über 600 Millionen Dollar (489,4 Millionen Euro) gegenüber dem Vorjahresumsatz entspricht. Dazu trugen vor allem die Steigerung des Wachstums des internationalen Großhandelsgeschäfts um 23 % und des weltweiten Einzelhandels um 21,9 % bei. Der inländische Großhandel wuchs um 4,1 %.
 
Die Bruttomarge stieg von 45,9 % auf 46,6 %, wobei die operativen Margen aufgrund der höheren Verkaufspreise, die vor allem das Wachstum der internationalen Märkte von Skecher unterstützten, um einen Prozentpunkt zurückgingen.
 
"2017 war ein monumentales Jahr für Skechers, da wir zum ersten Mal in unserer 25-jährigen Geschichte einen Umsatz von mehr als 4 Milliarden Dollar (3,26 Milliarden Euro) erzielten", sagte Robert Greenberg, Skechers Chief Executive Officer. "Dieses Wachstum ist darauf zurückzuführen, dass wir uns weiterhin auf Effizienz und Infrastruktur sowie auf Innovation, Komfort und Relevanz innerhalb unseres Produktdesigns konzentrieren."
 
Greenberg fügte hinzu, dass Skechers in den Vereinigten Staaten weiterhin die Nummer 1 unter den Casual-Lifestyle- und Casual-Footwear-Marken und die Nummer 2 unter den Casual-Sportschuhen ist.
 
Kein Wunder also, dass das Unternehmen optimistisch auf das erste Quartal 2018 blickt. Es geht von einem Umsatz in der Größenordnung von 1,175 bis 1,200 Milliarden Dollar (958,4 bis 978,8 Millionen Euro) und einem verwässerten Gewinn pro Aktie von 0,70 bis 0,75 Dollar (0,57 bis 0,61 Euro) aus.
 

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.