×
1 825
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
Product Manager App (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Senior PR Manager Sportstyle Marketing
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
PR Manager Corporate Communications
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Workplaces (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Lizenzen (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT EUROPE GMBH
Merchandise Manager Licenses (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
LEVI'S
IT Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Dorsten
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
(Junior) Sap Authorization Consultant (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Brand Relations Manager (M/W/D) im E-Commerce
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Talent Business Partner Lead
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
d365 f&o Functional Consultant
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
PREMIUM GROUP
Senior Marketing And Communications Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Senior Marketing & Communications Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PREMIUM GROUP
Digital Marketing Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
SKECHERS
Verkaufstalent (m,w,d), Teilzeit
Festanstellung · WUSTERMARK
SKECHERS
Verkaufstalent (M/W/D) in Vollzeit
Festanstellung · METZINGEN
LIMANGO
Junior Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Area Sales Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN
Veröffentlicht am
31.10.2014
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Supergroup: Quartalsumsatz wird von zusätzlichen Stores gerettet

Veröffentlicht am
31.10.2014

Der milde Herbst ist dem Bekleidungssektor definitiv nicht zuträglich. Labels und Multimarkengeschäfte wurden vom guten Wetter abgestraft und haben nur wenig Saisonware verkauft.

Auch Superdry hat dies zu spüren bekommen. Im zweiten Quartal, das am 25. August endete, verzeichnet das Mutterunternehmen Supergroup im Vergleich zum Vorjahr zwar ein Umsatzplus von 4,5 Prozent (156 Mio. Euro bzw. 122 Mio. britische Pfund). Im Retail verdankt das Unternehmen dieses Wachstum jedoch hauptsächlich mehreren Store-Eröffnungen.
 
Das Label eröffnete im zweiten Quartal in Dortmund, München, Stuttgart, Brüssel, Cambridge und in Braehead nahe Glasgow. Die Geschäfte in Bristol und Antwerpen schlossen.

Der Retail wächst also um 11,4 Prozent auf 91 Mio. Euro. Auf vergleichbarer Fläche sinkt er jedoch um 4,2 Prozent. Und auch der Wholesale trägt zu keiner Besserung bei, er geht um 3,7 Prozent auf 65 Mio. Euro zurück.
 
Das schlechte Quartal dürfte den Umsatz des gesamten Jahres beeinflussen. Auch wenn das Unternehmen betont, zwischen 70 bis 80 Prozent seines Umsatzes im zweiten Halbjahr zu machen, korrigiert es dennoch seine Erwartungen an das Geschäftsjahr nach unten und rechnet fortan mit 76 bis 83 Mio. Euro Gewinn. Denn ob mit einem richtigen, kalten Winter zu rechnen ist, steht in den Sternen.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.