×
2 359
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of* Demand & Supply Omnichannel
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Business Analyst Corporate Controlling - Talent Pool (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Corporate Controlling - Innovation Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Product Operations & Processes (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director HR Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director go to Market & Business Planning (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) Hype
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Global IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Digital Business Analyst (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Senior Online Marketing Manager (w/m/d) - Display & Social
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) im Bereich Sport
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf im Bereich Herren Fashion Und Young Fashion
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sales Performance Manager M/W/D
Festanstellung · Frankfurt am Main
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Operations Manager*
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Working Student Intellectual Property
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Project Manager Global Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Eemea Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
MARC CAIN
Retail Leasing Coordinator (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Product Manager Footwear Running (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
31.10.2014
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Supergroup: Quartalsumsatz wird von zusätzlichen Stores gerettet

Veröffentlicht am
31.10.2014

Der milde Herbst ist dem Bekleidungssektor definitiv nicht zuträglich. Labels und Multimarkengeschäfte wurden vom guten Wetter abgestraft und haben nur wenig Saisonware verkauft.

Auch Superdry hat dies zu spüren bekommen. Im zweiten Quartal, das am 25. August endete, verzeichnet das Mutterunternehmen Supergroup im Vergleich zum Vorjahr zwar ein Umsatzplus von 4,5 Prozent (156 Mio. Euro bzw. 122 Mio. britische Pfund). Im Retail verdankt das Unternehmen dieses Wachstum jedoch hauptsächlich mehreren Store-Eröffnungen.
 
Das Label eröffnete im zweiten Quartal in Dortmund, München, Stuttgart, Brüssel, Cambridge und in Braehead nahe Glasgow. Die Geschäfte in Bristol und Antwerpen schlossen.

Der Retail wächst also um 11,4 Prozent auf 91 Mio. Euro. Auf vergleichbarer Fläche sinkt er jedoch um 4,2 Prozent. Und auch der Wholesale trägt zu keiner Besserung bei, er geht um 3,7 Prozent auf 65 Mio. Euro zurück.
 
Das schlechte Quartal dürfte den Umsatz des gesamten Jahres beeinflussen. Auch wenn das Unternehmen betont, zwischen 70 bis 80 Prozent seines Umsatzes im zweiten Halbjahr zu machen, korrigiert es dennoch seine Erwartungen an das Geschäftsjahr nach unten und rechnet fortan mit 76 bis 83 Mio. Euro Gewinn. Denn ob mit einem richtigen, kalten Winter zu rechnen ist, steht in den Sternen.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.