×
866
Fashion Jobs
BEELINE GMBH
Partner Manager (w/m/d) E-Commerce
Festanstellung · KÖLN
HUGO BOSS
Manager Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Account Marketing Zalando
Festanstellung · Berlin
EINKAUF
Produktmanager Bereich Damenoberbekleidung (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf Uhren/Schmuck (M/W/D)
Festanstellung · Essen
HUGO BOSS
Manager Global Customer & Market Insights (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Marketing Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Sports Marketing Operations
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Field Account Manager Golf Germany
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Mitarbeiter Einkauf Und Warenmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
Werbung
Veröffentlicht am
05.01.2015
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Swarovski enthüllt neues Label

Veröffentlicht am
05.01.2015

Analog zu anderen Marken, deren Produkte Bestandteil von Endprodukten sind, wie beispielsweise Gore-Tex oder Intel, entschloss sich die Schmuckmarke Swarovski für ein neues Marketingprogramm. Schluss mit dem Konzept „Swarovski Elements“, dem es sowohl bei Direktkunden als auch Endverbrauchern an Sichtbarkeit gefehlt habe.



Das Unternehmen führte verschiedene öffentliche Meinungsumfragen durch und kam zum Schluss, dass „die Verbraucher bereit sind, für Produkte, die den Swarovski-Stempel tragen, mehr zu bezahlen“. Deshalb führt die Marke nun ein neues Konzept ein, unter dem Namen „Crystals from Swarovski“. Dieses umfasst ein offizielles Swarovski-Label für Partnerunternehmen, damit sie die Herkunft und Authentizität der in den Endprodukten verwendeten Kristalle eindeutig darlegen können.

Jedes Produkt wird den teilnehmenden Partnern fortan mit einem Etikett oder einem Aufkleber geliefert. Darauf befindet sich ein einmaliger alphanumerischer Code mit einem Hologramm, um gegen Fälschungen vorzugehen.

Unternehmen, die mit Swarovski zusammenarbeiten, können zudem von neuen Merchandisinginstrumenten profitieren sowie von der Einführung eines neuen POS-Angebots.

Swarovski arbeitet seit 1895 mit zahlreichen Modemarken aus der ganzen Welt zusammen. Mit dieser neuen Maßnahme will das Unternehmen sowohl seine bestehenden Kunden als auch die Partner bestärken. Durch das Label wird die Sichtbarkeit und Nachverfolgbarkeit der Swarovski-Produkte im Verkaufs- und Vertriebsnetz des Unternehmens gestärkt.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.