×
3 360
Fashion Jobs
DEEKEN HR
Project Consultant Recruiting
Festanstellung · BERLIN
L'OREAL GROUP
Subcontracting Manager l'Oreal Consumer Products Division (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
H&M
Personalsachbearbeiter*in (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
sr Director Marketing Strategy
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Brand Manager / Product Manager Boss Black Spw (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Adidas bc Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ADIDAS
Director Headoffice - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Apparel Jackets - bu Outdoor (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Regional Manager Retail South East Germany (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ADIDAS
Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager fw - bu Sportswear & Training - Limited Until Aug 2022 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner Payments (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager Footwear (3x) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear - bu Football (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
EASTPAK
Sales Representative (M/W/D) Eastpak
Festanstellung · HAMBURG
ADIDAS
Product Owner Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Data Privacy (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager - Culture Collaborations & Partnerships (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Consultant Datenschutz (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Licence Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
Werbung
Von
DPA
Veröffentlicht am
02.01.2014
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Tiffany muss Swatch mit Millionen entschädigen

Von
DPA
Veröffentlicht am
02.01.2014

(Foto: Swatch)

New York - Nach einer geplatzten Partnerschaft muss der US-Edeljuwelier Tiffany dem Schweizer Uhrenhersteller Swatch eine saftige Entschädigung zahlen. Ein niederländisches Schiedsgericht sprach Swatch 402 Millionen Schweizer Franken (328 Mio Euro) zu, wie die beiden Firmen unabhängig voneinander am Sonntag mitteilten. Die Summe übersteigt den Gewinn von Tiffany im vergangenen Geschäftsjahr.

Swatch hatte eigentlich Uhren unter der Marke Tiffany entwickeln und vertreiben sollen. Die zwei Geschäftspartner zerstritten sich jedoch und verlangten Schadenersatz vom jeweils anderen. Die Forderung von Tiffany sei jedoch abgewiesen worden, erklärte Swatch.

Tiffany sei "geschockt und extrem enttäuscht" von der Entscheidung des Schiedsgerichts, sagte Firmenchef Michael Kowalski. Das Unternehmen überprüfe seine rechtlichen Möglichkeiten. Er versicherte gleichzeitig, dass Tiffany in der Lage sei, die Summe zu zahlen. Dies dürfte jedoch zu einem Gewinneinbruch in diesem Geschäftsjahr führen.

Copyright © 2021 Dpa GmbH