×
11 393
Fashion Jobs
OTTO (GMBH & CO KG)
Business Analyst Nicht-Handelsware | Corporate Procurement (W/M/D) | Otto
Festanstellung · HAMBURG
URBN
Urbn Loss Prevention Advisor - Munich, Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
CBR FASHION GROUP
Ausbildung Zum Fachinformatiker Für Anwendungsentwicklung (M/W/D)
Festanstellung ·
ZALANDO
Senior Principal Engineer - Partner Services
Festanstellung · BERLIN
FALKE
Head of Brand & Product Management (M/W/D)
Festanstellung · SCHMALLENBERG
DEICHMANN
Head of IT Finance & IT HR Mit Schwerpunkt Sap (M/W/D)
Festanstellung · ESSEN
OTTO (GMBH & CO KG)
Senior Online Marketing Manager | SEA/SEO | E-Commerce Lascana (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
SALAMANDER
Personalsachbearbeiter (M/W/D) (Ref. : 2022-1487) - Personalsachbearbeiter
Festanstellung · Wuppertal
LINTIS GMBH
Einkäufer*in / Buyer Textil (M/W/D) Raum Tübingen
Festanstellung · TÜBINGEN
LINTIS GMBH
Abteilungsleiter / Area Manager Logistik (M/W/D)
Festanstellung · FRECHEN
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Financial Controller (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM-Spezialist (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
HR Business Partner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Web Analyst E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Ausbildung Zum/Zur Fachinformatiker/-in Für Systemintegration 2023 (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
ZALANDO
Delivery Solutions Manager (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
Werbung
Veröffentlicht am
19.11.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Tod’s: Stabiles Ergebnis liegt unter den Erwartungen für die ersten 9 Monate

Veröffentlicht am
19.11.2013

Nach monatelangem Rekordwachstum stabilisieren sich die Ergebnisse von Tod’s in den ersten neun Monaten des Jahres. Das italienische Luxusunternehmen hat einen Umsatz von 752,6 Mio. Euro generiert, es liegt damit genau 0,4 Prozent über dem Umsatz der Vorjahresperiode. Das operationelle Ergebnis (Ebit) liegt bei 168,5 Mio. und sinkt um 0,7 Prozent im Vergleich zu den ersten neun Monaten in 2012. Das Ebitda bleibt bei 199,5 Mio. Euro stabil, wie das Unternehmen mitteilt.

Sitz von Tod's in Sant'Elpidio a Mare


Diese Ergebnisse liegen unter den Erwartungen der Analysten,der italienische Schuhfabrikant hat den Markt enttäuscht: Er verliert am 14. November, dem Tag nach der Veröffentlichung der Geschäftszahlen, knapp 4,4 Prozent an der Mailänder Börse. Die Aktie ist unter die 120-Euro-Marke gerutscht und lag bei 116,1 Euro.

Die Analysten passten ihre Vorhersagen den Aussagen vom Finanzdirektor des Unternehmen Emilio Macellari an, der bekannt gab, dass die Ergebnisse von Januar bis September darauf schließen lassen, dass der Konsensus für das Gesamtjahr 2013 nur „schwer zu erreichen“ sei.

Die bekannteste Marke der Gruppe ist Tod’s, deren Umsatz wächst um 3,1 Prozent auf 448,6 Mio. Euro in den ersten neun Monaten des Jahres. Die Luxus-Schuhe der Marke Roger Vivier haben einen hervorragenden Umsatzsprung von 65,7 Prozent auf 83,2 Mio. im gleichen Zeitraum vollzogen.

Die anderen Marken der Gruppe jedoch, Hogan und Fay, verzeichnen hauptsächlich aufgrund der anhaltenden Krise in Italien sowie aufgrund der vorgenommenen Rationalisierung des Vertriebssystem in Italien sinkende Umsätze.

Italien bleibt der wichtigste Markt des Unternehmens, der Umsatz sinkt dort um 18,5 Prozent auf 260,8 Mio. Euro. Gleichzeitig wächst die von Diego Della Valle geleitete Gruppe auf dem amerikanischen Kontinent zweistellig (+13,6 Prozent auf 66,2 Mio.). China (Kontinental-China, Hongkong, Macao und Taiwan) machen 24 Prozent des gesamten Umsatzes aus und bleibt für die Gruppe mit einem Umsatzwachstum von 27,9 Prozent auf 108,8 Mio. der am schnellsten wachsende Markt und ist damit der zweitgrößte hinter Italien.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.