×
12 303
Fashion Jobs
GERRY WEBER
Business Analyst Merchandise Management (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Planner (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Specialist Second Level Support (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Merchandise Manager E-Commerce (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Tax Manager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
(Junior) Sales Manager Taifun & Samoon (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - System Techniker/ Pos-Techniker (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sap Expert (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
IT - Projektmanager (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
CRM - Analyst (w/m/x) E-Commerce
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
GERRY WEBER
Sales Manager Bayern (w/m/x)
Festanstellung · MÜNCHEN
GERRY WEBER
IT - Inhouse Consultant (w/m/x)
Festanstellung · HALLE (WESTFALEN)
LIMANGO
Purchasing Manager (M/W/D) Outdoor/Sport - Office or Remote
Festanstellung · MÜNCHEN
CALZEDONIA GROUP
Retail District Manager (M/W/D) - Raum Berlin
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Warehouse Management Software & Process Trainer (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Principal Product Manager - Zalando Return Solutions (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
ZALANDO
Warehouse Management Software Trainer (All Genders)
Festanstellung · BERLIN
SNIPES
Buyer Southern Europe (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SNIPES
Key Account Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
SCHIESSER GMBH
Leiter Technische Dienste / Instandhaltung (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
SCHIESSER GMBH
CRM Manager (M/W/D)
Festanstellung · RADOLFZELL AM BODENSEE
OTTO
Senior Product Manager | Product List @ Search & Browse (W/M/D)
Festanstellung · HAMBURG
Werbung
Veröffentlicht am
09.12.2014
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Topaz rutscht in die Insolvenz

Veröffentlicht am
09.12.2014

Das Düsseldorfer Textilhandelsunternehmen Topaz, zu dem auch das DOB-Label Madonna gehört, ist insolvent. Geschäftsführer Jürgen Hoch hat am 1. Dezember das dreimonatige Schutzschirmverfahren beantragt.

Nach wie vor online: Der E-Commerce von Madonna. (Foto: Screenshot)


Man wolle damit „rechtzeitig und konsequent“ bereits eingeleitete Restrukturierungsmaßnahmen umsetzen und abschließen. Als Sachverwalter hat das Amtsgericht Düsseldorf Rechtsanwalt Frank Kebekus bestellt. Die Geschäftsführung werde durch Mark Boddenberg von der Kanzlei Ringstmeier & Kollegen sowie erfahrene Sanierungs‐ und Branchenkenner unterstützt, heißt es seitens Topaz.

Geschäftsführer Hoch sieht so vor allem die Marke Madonna geschützt, im Einzel- wie Großhandel. 2013 lag der Erlös schon nur noch bei 74 Mio. Euro, nach 88 Mio. 2012 und 105 Mio. Euro 2011. Mit dem Label betreibt Topaz 94 Filialen in Deutschland und beliefert 600 Wholesale-Kunden. Der Geschäftsbetrieb solle laut Hoch nun unvermindert fortgeführt werden. Neben Madonna gehört auch das Streetwear-Label VSCT zu den Düsseldorfern.

Ziel des Schutzschirmverfahrens sei es, so zügig wie möglich mit den Gläubigern einen Vergleich zu finden, den Marken wieder eine eigene Handschrift zu verleihen und den Geschäftsbetrieb „nachhaltig und widerstandsfähig“ fortführen zu können. Im März dieses Jahres hatte die Gesellschafterversammlung bereits beschlossen, das Stammkapital des Unternehmens von 200.000 auf 1,2 Mio. Euro zu erhöhen. Schon 2012 hatte Topaz einen Jahresfehlbetrag von rund acht Mio. Euro offenbart.

Hoch hat in den vergangenen Monaten bereits damit begonnen, die Kollektionen zu modernisieren und zu straffen. Auch ein neues Ladenbaukonzept und die Trennung von unrentablen Stores wurden bereits realisiert.

„Wir haben unsere Gesellschafterstruktur in diesem Jahr neu geordnet, haben damit begonnen, unmittelbar bei Produzenten einzukaufen und unsere Einzelhandels‐ und Großhandelsaktivitäten neu aufzustellen“, erklärt Hoch. Die Kosten für diese Maßnahmen konnten trotz signifikanter Beiträge der Gesellschafter wegen eines zu kalten Sommers und eines zu warmen Herbstes nicht vollständig aus dem Geschäftsbetrieb heraus erwirtschaftet werden. Alle Aktionsfelder seien somit nun auf dem Prüfstand. Ein abgestimmter Sanierungsplan soll im Februar 2015 vorliegen.

Copyright © 2023 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Tags :
Mode
Sport
Branche