×
2 363
Fashion Jobs
ADIDAS
Business Analyst Corporate Controlling - Talent Pool (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Business Analyst Corporate Controlling - Innovation Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner - Product Operations & Processes (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director HR Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director go to Market & Business Planning (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) Hype
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Global IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Digital Business Analyst (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Senior Online Marketing Manager (w/m/d) - Display & Social
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) im Bereich Sport
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf im Bereich Herren Fashion Und Young Fashion
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sachbearbeiter (w/m/d) im Einkauf
Festanstellung · Essen
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Sales Performance Manager M/W/D
Festanstellung · Frankfurt am Main
HEADHUNTING FOR FASHION
Retail Operations Manager*
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Working Student Intellectual Property
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Project Manager Global Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Eemea Trade Compliance
Festanstellung · Herzogenaurach
MARC CAIN
Retail Leasing Coordinator (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Global Manager* E-Mail Marketing & Mediaplanung
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Product Manager Footwear Running (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Merchandising Manager (w/m/d) Cpd
Festanstellung · Düsseldorf
Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
25.01.2018
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Valentino: Die Grenzen grandioser Kunst

Übersetzt von
Aline Bonnefoy
Veröffentlicht am
25.01.2018

Kreativdirektor Pierpaolo Piccioli zeigt urklassische Haute Couture, während Valentino einen neuen Weg einschlägt.


Valentino – Frühjahr 2018 Couture - PixelFormula

 
Pieropaolo Piccioli bot großartige, ja, grandiose Haute Couture, mit großem Volumen und prächtigen Kleidern, die sich wohl besser für eine Reise in einer Kutsche eignen als für eine Limousine.
"Der Wandel verbindet, er befördert Wissen und Werte durch die Zeit. Die Geschichte der Haute Couture ist der Ursprung ihres Bestehens in der heutigen Zeit", sinnierte der Kreativdesigner des Hauses in seinem Programm.

Und tatsächlich bot Piccioli den Zuschauern Momente majestätischer Schönheit: Von einem altrosa Gabardine-Mantel über asymmetrisch geschnittene Faille-Blusen in Form purpurroter Knospen bis hin zu fließenden Köper-Mänteln mit übergroßem Gänseblümchen- oder Tulpenprint.

Viele Looks wurden von atemberaubenden Hüten des irischen Hutmachers Philip Treacy gekrönt. Seine heldenhaften Designs umfassten kräftige Bouquets aus violetten Blütenblättern und riesige, mit herunterhängenden Fäden verzierte Pascha-Turbane, die vage an kopfstehende Quallen erinnerten.
 
Die mit ihren 68 Looks besonders umfangreiche Show wurde musikalisch von ebenso klassischen Couture-Melodien untermalt, darunter lange Auszüge aus Kiri Te Kanawas Interpretation der Tosca-Arie "Vissi d’Arte". In den vordersten Reihen drängten sich zahlreiche Top Stars, von Olivia Palermo über das brasilianische Model Izabel Goulart bis hin zu mehreren renommierten Designern.

"Sie haben mich in Paris ertappt! Ich liebe Pierpaolo, und seine schöpferische Arbeit, es ist einfach eine große Freude, hier zu sein", ereiferte sich Donatella Versace mit Smokey Eyes und elegant in einen Little Black Dress gekleidet. Sie nahm zwischen den Gründern des Modehauses, Giancarlo Giammetti und Valentino Garavani Platz. Letzterer trug einen tadellos geschnittenen grauen Streifenanzug von Caraceni.

Unter langanhaltendem Beifall machte ein verspielt lächelnder Pierpaolo Piccioli seine Runden in allen sechs Räumen von Salomon de Rothschilds Villa.

Die Show war ein reinster Ausdruck klassischer Haute Couture, die etwas den Anschein gab, in einer Zeitschleife zu stecken. Experimentierfreudigkeit zählt ebenso zu den fundamentalen Kennzeichen vorzüglicher Haute Couture wie Tradition. Valentino zeigte zweifellos grandiose Kunst, doch kann grandios in der Mode gleichbedeutend sein mit alt. Und in Sachen Kleidung ist alt generell kein grandioses Attribut.
 

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.