×
2 692
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Category Manager* Retail
Festanstellung · MÜNCHEN
HUGO BOSS
HR Recruiter (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Project Manager HR Digitalization (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Director Talent Acquisition Tech, Digital And Data Analytics - M/F/D
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Sales Finance - Retail (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HAEBMAU
PR-Consultant (M/W/D) Lifestyle, Fashion & Accessoires
Festanstellung · BERLIN
ESPRIT
Product Owner Supply Chain (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
IT Consultant Logistics Network (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Director Global Procurement - HR (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Fico
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant Sap Retail sd/mm
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director Graphics - bu Sportswear & Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
V. F. CORPORATION
HR Partner Retail
Festanstellung · BERLIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
Veröffentlicht am
23.10.2013
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

VF Corp: Aufschwung im Einzelhandel

Veröffentlicht am
23.10.2013

Eine Hauptachse für die Entwicklung von VF Corp bis 2017 ist die Verdichtung seines Retail-Netzes. Und wie die Zahlen des dritten Quartals 2013, das am 28. September schloss, zeigen, wird diese Strategie schon umgesetzt.

Im Bereich „direct to consumer“ seiner Marken, die den Einzelhandel und E-Commerce umfasst, ist der Umsatz um 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. The North Face verzeichnete einen Zuwachs von 28 Prozent, gefolgt von Vans mit 18 Prozent sowie Nautica mit 16 Prozent, Kipling erwirtschaftete ein Plus von 50 Prozent. Der sehr dynamische Bereich umfasst 19 Prozent des Unternehmensumsatzes (im Vergleich zu 18 Prozent im Vorjahr) .

Shop von Vans in Aéroville bei Paris (Foto: Matthieu Guinebault)


Insgesamt wachsen die Erlöse der Gruppe um 5 Prozent im dritten Quartal und erreichen 2,39 Mrd. Euro (3,27 Mrd. US-Dollar). Der internationale Umsatz wächst um 7 Prozent. In Amerika (ohne USA) wächst das Unternehmen dank Vans, Jansport und Reef um 12 Prozent. In der Region Asien-Pazifik liegt das Wachstum lediglich bei 2 Prozent, erfreuliche 10 Prozent jedoch in China. Der Umsatz in Europa steigt um 7 Prozent dank einer Vielzahl von Marken von Vans bis Napapijri über die Jeanslabels Lee und Wrangler oder der Taschenmarken Eastpak und Kipling. The North Face und Vans wachsen auf internationalem Niveau um jeweils 19 bzw. 44 Prozent.

Das Umsatzplus kommt mit einem Anstieg der Gewinnmarge einher. So steigt das operative Ergebnis um 6 Prozent auf 426 Mio. Euro. Das Nettoergebnis erreicht 319 Mio. und steigt damit um 11 Prozent. Im gesamten Geschäftsjahr erreicht VF Corp also sein Umsatzziel von 8,4 Mrd. Euro.

Copyright © 2021 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.