×
2 048
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
HR Business Partner* DACH
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Sourcing Buyer* Womenswear
Festanstellung · MÜNCHEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Teamlead* E-Commerce
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Search Engine Optimization Lead
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
AEYDĒ GMBH
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Head of Product Data Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · ERFURT
FASHION CLOUD
Sales Manager Germany - Shoes Market (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
FASHION CLOUD
(Senior) Sales Manager (M/W/D) - Remote Aus de
Festanstellung · HAMBURG
CLAUDIE PIERLOT
Area Manager Germany & The Netherlands H/F
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Junior Product Line Manager Teamsport Accessories …
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Manager Creative Planning & Production
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDĒ GMBH
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit | München, Oberpollinger
Festanstellung · München
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Teilzeit | Alsterhaus, Hamburg
Festanstellung · Hamburg
ESPRIT EUROPE GMBH
(Central Germany) Area Manager Vertrieb (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HERRENAUSSTATTER.DE
Content Manager Schwerpunkt Social Media in München-Nord (M/W/D)
Festanstellung · GARCHING BEI MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Manager Hype Merchandising - bu Originals, Basketball & Partnerships (m/wd)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Digital Publishing - Brand Central (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Supply Chain ct Evolution & Projects (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
Veröffentlicht am
28.08.2013
Lesedauer
2 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

VF Corp öffnet drei richtungsweisende Forschungszentren in den USA

Veröffentlicht am
28.08.2013

VF Corp investiert in die Innovation von Produkten. Der multinationale Konzern für Sportbekleidung wird drei große Forschungszentren namens „Global Innovation Centers“ auf US-amerikanischem Boden eröffnen, die sich jeweils einem spezifischen Gebiet widmen.

The North Face, eine der Marken der VF Corp-Gruppe


Das erste Zentrum für Funktionskleidung wird sich in Alameda (Kalifornien) befinden, ein weiteres für Schuhe in Greensboro (North Carolina) und ein drittes Zentrum für Jeans wiederum in Stratham (New Hampshire). Alle drei sollen bis Ende des ersten Halbjahres 2014 eröffnet sein, so eine Mitteilung der Gruppe, zu der zahlreiche Marken wie The North Face, Vans, Wrangler, Timberland und Lee gehören.

Teams von Wissenschaftlern, Ingenieuren, technischen Gestaltern und weiteren hochqualifizierten Forschern werden sich mit ihrem profunden Wissen zu Technologie und neuen Materialien für VF Corp engagieren, um Pionierprodukte zu entwerfen, „die es der Marke erlauben werden, ihren Wert zu steigern und langfristiges Wachstum zu generieren“.

„Diese globalen Innovationszentren werden es uns ermöglichen, das Wachstum von VF zu beschleunigen und die Zukunft der Bekleidungs- und Schuhindustrie mitzugestalten. Egal ob für die Massenproduktion oder Produkte höchster Qualität, von den Vereinigten Staaten über Lateinamerika bis zu Asien und Europa: wir werden in der Lage sein, innovative und unumgängliche Produkte für unsere Kunden zu entwickeln und herzustellen“, bestätigt der Generaldirektor von VF Corp Eric C. Wiseman in der Mitteilung.

„Kunden kaufen mehr und bezahlen mehr für neue Produkte, die einen Unterschied machen und einen Mehrwert bieten“, betont er. So wird Innovation zu einer strategischen Linie für das Wachstum des amerikanischen Giganten. Die Gründung der Forschungszentren wird in dieser Hinsicht von dem Unternehmen als „einmaliges Vorgehen in der Bekleidungsindustrie“ dargestellt.

„Dieses Vorgehen ist ein wichtiger Aspekt in der Weiterentwicklung unseres Betriebsablaufs, da es uns erlauben wird, einen Vorteil im Wettbewerb des Bekleidungssektors zu haben. Wir werden voll und ganz Nutzen aus den Ergebnissen der Innovationszentren ziehen und alle unsere mehr als 30 Marken werden davon profitieren können“, fasst es Eric C. Wiseman zusammen.

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.