×
1 789
Fashion Jobs
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Women’s Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Ecommerce Operations Manager (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Business Analyst (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
MARC CAIN
Specialist – Retail Organisation (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
RALPH LAUREN
Payroll Specialist (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Home
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Haushalt
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Einkäufer (w/m/d) - Für Den Bereich Uhren/Schmuck
Festanstellung · Essen
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Product Owner Onlineshop / Marketplace (w/m/d)
Festanstellung · Köln
HEADHUNTING FOR FASHION
Consultant / Headhunter (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Product Manager Ftw bu Originals & Style (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager Ftw bu Originals & Style (M/F/D) 1
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Brand Director Sportsbrand (M/W/D) Norddeutschland
Festanstellung · BREMEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of Product Management Streetwear Norddeutschland
Festanstellung · HANNOVER
C&A
Junior Business Process Specialist (M/F/D) Warehousing & Transport
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Product Manager Ftw bu Originals & Style (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
(Junior) Business Intelligence Analyst
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Business Controller (M/F/D) Transformation
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
RALPH LAUREN
IT Client Services Supporttechniker (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
MEIN FISCHER SEIT 1832
Einkäufer Herren (M/W/D)
Festanstellung · LEIPZIG

VF Corp: Rückgang in allen Segmenten

Veröffentlicht am
today 23.02.2016
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Das Jahresende 2015 machte VF Corp. zu schaffen. Der US-amerikanische Sportartikel- und Modekonzern (The North Face, Vans, Timberland, Napapijri, Nautica, Kipling, Lee, Wrangler, Eastpak, …) erzielte im letzten Quartal 2015 fünf Prozent weniger Umsatz als im Vorjahr (bei konstanten Wechselkursen betrug der Rückgang ein Prozent).

Am stärksten betroffen war der Bereich „Contemporary“ mit 7 For All Mankind – 7 For All Mankind - 7 For All Mankind

Die Baisse zog sich durch alle Marktsegmente hindurch: Im Bereich Imagewear betrug sie 13 Prozent, die Contemporary Fashion verlor 19 Prozentpunkte. Die Sportswear schrumpfte um 9 Prozent, und sogar Outdoor und Jeanswear waren mit -3 Prozent und -2 Prozent rückläufig. Die beiden Segmente, die normalerweise den Konzernumsatz beflügeln, litten unter dem ungünstigen Dollarkurs. Bei gleichbleibendem Wechselkurs ist ein Plus von einem Prozent zu verzeichnen.
 
Über das gesamte Geschäftsjahr gerechnet verhalfen diese beiden Sparten dem Konzern zu einem Umsatzplus von einem Prozent auf 12,38 Milliarden Dollar (11,22 Milliarden Euro). Bei konstanten Wechselkursen ergibt sich eine Steigerung um sechs Prozent.

Insgesamt erzielte VF Corp mit seinen Outdoor- und Action Sports-Marken mit 7,4 Milliarden Dollar 3 Prozent mehr Umsatz (+9 Prozent bei gleichbleibenden Wechselkursen) als im Vorjahr. Die Jeanswear blieb mit 2,79 Milliarden Dollar (+4 Prozent) vergleichsweise stabil. Imagewear und Sportswear erzielten 2 Prozent weniger Umsatz als in der Vergleichsperiode und der Bereich „Contemporary“ stürzte um 14 Prozent (-11 Prozent).

Dank der positiven Entwicklung des Anlagevermögens konnte das Betriebsergebnis um 16 Prozent auf 1,66 Milliarden Dollar verbessert werden. Der Reingewinn kletterte um 18 Prozent auf 1,23 Milliarden Dollar.
 

Copyright © 2020 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.