×
1 282
Fashion Jobs
keyboard_arrow_left
keyboard_arrow_right

Vuitton Inhaber LVMH steigert Halbjahresgewinn

Übersetzt von
Felicia Enderes
Veröffentlicht am
today 24.07.2018
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Am Dienstag veröffentlichte LVMH deutlich höhere Halbjahresergebnisse, gestützt durch seinen Hauptumsatzträger Louis Vuitton – in einem Umfeld, das von Befürchtungen einer Verlangsamung der Weltwirtschaft im Zusammenhang mit einer möglichen Eskalation im Handelskrieg geprägt ist.

Vuitton Pop-up-Store - Photo:Heathrow Airports Limited


Der Umsatz des Weltmarktführers im Luxussektor, der 70 Marken wie Hennessy, Dior, Bulgari und Sephora besitzt, stieg um 10 % auf 21,75 Milliarden Euro, was dem Konsens von Inquiry Financial für Reuters von 21,67 Milliarden entspricht.

Zu konstanten Wechselkursen stieg der Umsatz um 12 %, davon allein im zweiten Quartal um 11 %. Diese Zahlen liegen nahe den Erwartungen, aber unter den 13 % der ersten drei Monate des Jahres. Der Geschäftsbereich Mode und Lederwaren, in dem Vuitton angesiedelt ist, wurde aufmerksam beobachtet und verzeichnete im zweiten Quartal ein solides organisches Wachstum von 13 %, wenn auch unter dem Niveau von 16 % zu Beginn des Jahres.

In dem Bereich Wein & Spirituosen (Hennessy, Moët & Chandon oder Ruinart), der zweitstärkste Sektor der Gruppe, ging das organische Wachstum im zweiten Quartal auf 3 % zurück, nachdem das erste Quartal durch die Cognac-Verkäufe für das chinesische Neujahrsfest geprägt war.

Das laufende Betriebsergebnis für das Halbjahr stieg um 28 % auf 4,65 Milliarden Euro (Konsens 4,35 Milliarden Euro), während die Profitabilität um 290 Basispunkte auf 21,4 % stieg.

Der Konzernanteil am Nettoergebnis stieg um 41 % auf 3,00 Milliarden Euro. Am 6. Dezember wird eine Zwischendividende in Höhe von 2,00 Euro an die Aktionäre ausgeschüttet.

Copyright © 2019 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.