×
2 536
Fashion Jobs
ADIDAS
Business Analyst (M/F/D) Assortment Planning - Brand Adidas Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Product Line Manager Sportstyle Apparel Global Speed
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Personalsachbearbeiter* Schwerpunkt Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Junior) Sales Manager (M/W/D) Shoes & Leather - Premium - Nord Deutschland
Festanstellung · DÜSSELDORF
HIGHSNOBIETY
Senior Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Freelance Retail Operations Manager/ Project Manager (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
HIGHSNOBIETY
Head of Retail (f/m/d)
Festanstellung · BERLIN
CHRIST
(Junior) Account Manager International (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
PUMA
Manager Commercial Marketing Motorsport
Festanstellung · Herzogenaurach
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
Veröffentlicht am
29.10.2012
Lesedauer
3 Minuten
Teilen
Herunterladen
Artikel herunterladen
Drucken
Drucken
Textgröße
aA+ aA-

Who’s Next Paris: Neuer Name, neues Gesicht

Veröffentlicht am
29.10.2012

Der Veranstalter WSN Développement hat soeben über die Januarausgabe der Who’s Next informiert: Der Verweis auf Prêt-à-Porter Paris wird nach nur zwei Ausgaben im Namen der Messe fallen gelassen.

Der Messeplan der Who's Next Paris


Parallel zu dieser Ankündigung veröffentlichte WSN Développement den Messeplan der nächsten Ausgabe. Dieser bestätigt, dass Mr Brown in mehrere Teile aufgespalten wird. Ein Teil wird unter der Bezeichnung „Mr Brown Accessoires“ dem Accessoires-Bereich einverleibt, neben der viel beachteten Première Classe. Ein weiterer wird dem Ready-to-Wear zugeordnet und behält dabei den Namen „Mr Brown“.
Das vor mehreren Jahren von Jean-Paul Le Roux eingeführte Schuhkonzept „Mess Around“ hingegen verschwindet vollständig von der Bildfläche.

Erklärtes Ziel des Veranstalters ist es, die Organisation der Messe zu vereinfachen und diese klar zu strukturieren. So wird sie neu aufgeteilt in ein Ready-to-Wear-Angebot, das auf einer einzigen Ebene in mehreren Hallen zu sehen ist, und einem Accessoires-Bereich im 2. Stock der Halle 7.

Die 200 Marken des Bereichs Fame werden wie auch in der vergangenen Ausgabe in Halle 4 untergebracht. Der Bereich Private mit seinen 600 Marken wird zwischen dem Erdgeschoss der Halle 7 und der Halle 2.2 aufgeteilt (in der zuvor Le Cube und die Lederwaren der Première Classe zu finden waren. Mess Around war im Januar 2012 in der Halle 2.1 vorzufinden). Der Bereich Prêt-à-porter Mr Brown mit seinen 200 Marken findet zwischen der Private-Halle und dem Erdgeschoss der Halle 7 Platz. Hier werden die Urban Labels der Messe sowie die jungen Männermode-Designer unter dem Label Sir Brown (männliches Pendant der Fresh) vereint. Diese Ansiedlung der Männermode inmitten der Private soll verhindern, dass dieser Bereich nach dem schwierigen Ergebnis Ende Juni nicht ins Abseits gedrängt wird.


Mit dem neuen Auftritt soll die industrielle Revolution versinnbildlicht werden.



Das Accessoire-Angebot der Messe wird somit im 2. Stock der Halle 7 angeordnet. Erwartet werden rund 300 der kreativen Accessoire-Labels der Première Classe. Der Veranstalter nutzte die Gelegenheit, der Première Classe Preview wieder eine spezifischere Ausrichtung zu wünschen. Die teilnehmenden Marken werden mit rund hundert anderen Labels aus dem Männermodeuniversum unter dem Namen Mr Brown Accessoires zusammengefasst.


Und schließlich sind unter Who’s Next Accessoires in vier großen Teilbereichen rund 600 Marken vereint: Who’s Next Schuhe, Who’s Next Schmuck, Who’s Next Taschen und Lederwaren und Who’s Next Accessoires.

Natürlich musste sich WSN Développement bei der Neueinteilung auch an die Konfiguration der Messehallen der Pariser Porte de Versailles halten. Die verschiedenen Hallen lassen sich nicht beliebig umdisponieren. Der Veranstalter hat sich gegen die Verwendung des 3. Stocks der Halle 7 entschieden, wo zuletzt der Bereich Mr Brown untergebracht war. Die Modenschau selbst wird im 4. Stock derselben Halle auf Höhe des Restaurants/Bar/Clubs Electric stattfinden. Diese Abkehr vom 3. Stockwerk lässt vermuten, dass die Who’s Next Paris weniger groß erscheinen wird als die Who’s Next Prêt-à-Porter Paris Ende Juni 2012.

Die große Allee, die zur Halle 7 führt, soll jedoch erneut Animationen bieten, wie beispielsweise ein kleiner Zug und die erneute Teilnahme der Modeschulen. Thema ist, wie auch für das Messeposter, die industrielle Revolution. Sehr passend in dieser schwierigen Zeit für Arbeitnehmer und Industrie in Frankreich …

Copyright © 2022 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.