×
693
Fashion Jobs
H&M
Personalsachbearbeiter*in Für Lohn Und Gehalt (M/W/D)
Festanstellung · Hamburg
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Marketing Manager (M/W) Premium Fashion
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Sales Manager (M/W/D) DACH Luxury Brand
Festanstellung · MÜNCHEN
L'OREAL GROUP
E-Commerce Activation Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Praktikum (M/W/D) Data-Science / Business Analytics
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
E-Account Manager (m/d/w)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Product Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Junior Platform Specialist E-Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
(Senior) Planning Manager E-Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Logistics Inbound
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Planner Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Duales Studium International Business
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Duales Studium Bachelor of Arts Bwl Digital Business Management (M/W/D) 2021
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Duales Studium Bachelor of Arts International Business (M/W/D) 2021
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
IT Supporter (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Bereich Logistik
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Bereich Buying Planning Allocation
Festanstellung · Düsseldorf
TIFFANY & CO
Human Resources Manager, German Cluster
Festanstellung · Munich
PUMA
Manager IT Sales Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

andere Sprachen

  • Germany
  • France (2)
  • English WW (2)
  • Brazil (1)
  • Great Britain (2)
  • United States (2)
  • India (1)

11 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Bitte Kai Rand in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Premium Order Munich versammelt über 1.000 Kollektionen im MOCVom 13. bis 15./16. Februar gehen in München die letzten beiden großen Ordermessen, die Premium Order Munich (POM) und die Supreme Women & Men, an den Start bzw. ins Finale.Die POM präsentiert im MOC ein gut sortiertes und fein justiertes Portfolio aus rund 1.000 Kollektionen aus allen Segmenten, darunter Namen wie 5Preview, Allude, Ba&sh, Baum und Pferdgarten, Fendi, Citizens of Humanity, Lauren Moshi, Fe de la Bretonière, Kenzo, See by Chloé, The Kooples oder Utzon. Mit einigen Dutzend namhaften Agenturen wie 22 Fashion Agency, MAB Modeagentur Benabou, Adamsky & Caramia, Brandpool, Buhrs 3.0 Agencies, Knallgrau, Martina Denkstein, Room Nine Agencies oder Schumacher & Kubanek gilt die POM als führende Vertriebsplattform in Deutschland, die sich immer neu erfindet. Der Anteil der Neuzugänge bzw. Re-Entries liegt bei dieser Winterausgabe bei gut 26%. Neu dabei sind bspw. Jil Sander Navy, Solace London, Zespà, Brockenbow und Carven Le Sport. Einige Labels feiern ihre Saisonpremiere auf der POM, da ihre Kollektionen produktionstechnisch erst zu diesem späten Zeitpunkt fertig sind. Wie immer in München ist der Anteil Schuhe und Accessoires mit 40% relativ hoch. Auf der Supreme im MTC werden 750 Kollektionen vorgestelltDie Supreme stellt sich parallel im MTC world of fashion, Haus 1, unter dem Zeichen „Wahre Werte“ auf. Insgesamt 750 Kollektionen können Einkäufer vom 13. bis 16. Februar dort sichten und ordern. Dazu gehören Namen wie Blacky Dress Berlin, Bonnie, Coster Copenhagen oder Stop Staring. Neu dabei ist die Agentur Toepfer, die im private Showroom im 2. OG bereits einen Tag früher geöffnet hat, und Labels wie Holy Ghost, Myths, Circolo 1901, Barena oder Via Masini präsentiert. Ebenfalls neu dabei ist die Agentur D-Tails mit 29 Labels, (u.a. Bosideng Outdoor, Franklin And Marshall, Pollini, Lumberjack Schuhe, Alpha Studio, Sahra Borghi, Traffic und Caipirinha).Ebenfalls zeitgleich dabei in München ist die in fashion munich, die auf der Praterinsel ihr Portfolio aus auss...

    München ist gesetzt
  • Geschäftige Stimmung auf der Gallery im Areal Böhler Nach der Arbeit das Vergnügen: Ausgelassene Stimmung auf der Fashion Net Party Sponsoren und Gastgeber des "Fashion Net & Friends Come Together" Steilmann ShowIn Düsseldorf bleiben die Akteure nicht dem status-quo verhaftet. Die erhabene Rhein-Metropole erfindet sich in ihrem Status als Modestandort weiter neu. Mit über 3.000 Brands auf Messen und in mehr als 800 Showrooms bietet Düsseldorf ein umfangreiches Programm, das es nach Berlin abzuarbeiten gilt.Den größten Neuerungscoup landete die Gallery, die ihre Premiere auf dem Areal Böhler feierte. Die nostalgisch-urbane Industrieszenerie war vielen Besuchern einen Abstecher wert: Die Ordermesse verzeichnete ein Besucherplus von 20% im Vergleich zum Vorjahr, insbesondere am Sonntag herrschte geschäftige Stimmung und rege Frequenz. Die „Alte Schmiedehalle“ und die „Halle am Wasserturm“ waren mit rund 620 Marken voll belegt, so dass über eine Erweiterung für die kommenden Saisons nachgedacht wird. Auch das Showroomkonzept, der Ausstellerpräsenz für mehr als 10 Tage, ruft bei vielen Herstellern reges Interesse hervor, bestätigt die durchführende Igedo Company. Die zeitversetzte, am Sonntag gestartete und bis Dienstag laufende Veranstaltung Red Carpet, die sich auf Anlassmode und Eveningwear konzentriert (rund 80 Marken), profitierte in der Location „Alte Federnfabrik“ von der neuen räumlichen Nähe zur Gallery auf dem gleichen Areal. Die abendlichen Schauen im Rahmen der Platform Fashion (u.a. Breunnger, Annette Görtz, Düsseldorf Designers u.v.m). Sehenswert waren die Fashion Lectures, u.a. von Fashionsparkle, die (digitale) Innovationen im stationären Handel und Online vorstellte.Auch in den Showrooms rund um die Kaiserswerther Straße, in Derendorf rund um die Hallen 29 und 30 sowie im DFH 2 war die Stimmung trotz des Regenwetters gut. Die Supreme, die noch bis morgen läuft, konnte sich an den ersten beiden Tagen ebenfalls nicht über Frequenz beschweren. Das Portfolio mit 475 Kollektionen, darunter viele italienische Highlights, lässt man sich ungern entgehen - zumal das B1 gleich um die Ecke der Kaiserswerther Straße liegt. Insgesamt hört man, dass die Internationalität gefühlt etwas steigt. Die Einkäufer achten verstärkt darauf, wie sie ihre Budgets verteilen und ihre Sortimente gestalten. Modisch, ausgefallen, anspruchsvoll, aber nicht abgehoben soll der Mix sein, der hoffentlich eine bessere Saison beschert als die letzte. Große Namen laufen nach wie vor gut, aber hier und da zeigt der Handel sich mutig und gibt dem Unbekannten eine Chance.Aber Düsseldorf wäre nicht Düsseldorf, wenn man nicht nach getaner Arbeit zum Glas Champagner oder zumindest Prosecco greifen würde. Die Stadt bot eine Reihe von Fashion-Events. Das DFH lud am Samstag zur Catwalk-Show mit Bitte Kai Rand, art point, Beate Heymann und Steilmann sowie anschließender ausgelassener After-Show-Party. Das mittlerweile fünfte „Fashion Net & Friends Come Together“ am Sonntag fand unter dem Motto „Flower Market“ im Blumengroßmarkt statt und bot seinen rund 1.000 Gästen die ideale Plattform fürs Networking mit Branchengrößen.Ob sich letztlich der ganze Spaß gelohnt hat, mag noch keiner recht sagen. Fest steht aber, dass Düsseldorf sich gefühlt wieder mehr in Richtung Aufbruch, denn Establishment positioniert. Es sind zwar nicht mehr die alten CPD-Tage (die sind längst vorbei), aber der neue Spirit der CPD wurde diesen Winter deutlicher sichtbar: „Ich bin sicher, dass gerade jetzt der M...

    Düsseldorfer Ordertage: Come-together am Rhein
  • The Gallery Berlin zeigt sich in neuer VielfaltBald ist es wieder soweit und  The Gallery präsentiert Labels aus aller Herren Länder. Parallel zur kommenden Fashion Week, vom 2. bis 4. Juli empfängt The Gallery Berlin Aussteller und Besucher in der neuen Location, den Opernwerkstätten in Berlin Mitte. In diesem neuen Ambiente präsentiert sich die Orderplattform so attraktiv und vielfältig wie noch nie. Die Opernwerkstätten bieten mehr Raum für individuelle Contemporary Fashion und Design-Kollektionen sowie Accessoires. Besonderes Highlight ist diesmal ein abwechslungsreiches Showprogramm, das die neuen Designer-Trends für Frühjahr und Sommer 2014 inszeniert.Ausgewählte Marken aus der Karibik  wie Drenna Luna aus Jamaika, Heather Jones und Meiling aus Trinidad und Tobago oder Fifth Element aus Barbados sowie Oriett Domenech aus der Dominikanischen Republik, die ihr Handwerk bei Modedesigner Oscar de la Renta gelernt hat, werden im Showcase vertreten sein....

    The Gallery Berlin zeigt sich so vielseitig wie noch nie
  • Das Düsseldorf Fashion House startet in die nächste Saison.Das Düsseldorf Fashion House geht nach umgesetzten Strukturveränderungen und umfassenden Umbaumaßnahmen in die neue Orderrunde. Das DFH zählt viele neue Mieter, darunter auch die Agentur Katrin Heissner mit der dänischen Marke Bitte Kai Rand im DFH 2, ebenso Milestone. Das Unternehmen Tuzzi kehrt mit den Kollektionen Tuzzi und Tuzzi Nero ebenfalls ins DFH zurück.Während im DFH 2 weiterhin der Fokus auf Orderkollektionen gelegt wird, hatte sich das DFH 1 seit der Neuausrichtung ausschließlich auf Pronto Moda und Fashion Ready-to-sell konzentriert. Im DFH 1 präsentiert das Modeunternehmen Steilmann fast wöchentlich auf 1.000 m² neue Ware an. Dies weckt gemeinsam mit anderen Anbietern das Interesse auf dem regionalen und dem angrenzenden Benelux-Markt.Darüber hinaus hat die noch junge Accessoiremesse DATE eine große Anziehungskraft. Als fester Bestandt...

    DFH: Start in die nächste Saison
  • Trotz des frühen Termins in der Saison schrieben viele Aussteller im letzten Sommer bereits einige Aufträge auf The Gallery Berlin Trine Kryger Simonsen ist neu dabei bei The Gallery BerlinThe Gallery Berlin wird vom 15. bis 17. Januar wieder volles Haus haben. Wie die Igedo Company mitteilte, ist das Cafe Moskau in der Karl-Marx-Allee mit rund 90 Kollektionen bereits jetzt schon wieder voll belegt. „Auch diesmal ist das Cafe Moskau bis unter das Dach mit spannenden Brands gefüllt. Unsere zufriedenen Aussteller haben sich schon frühzeitig Flächen für  Januar 2013  gesichert, so dass wir wieder sehr schnell ausgebucht waren“, sagt Elke Sautter, Projektleiterin The Gallery Berlin.Neues und InternationalesDabei konnten auch einige Neuaussteller gewonnen...

    The Gallery Berlin: Voll Belegt
  • Zum 14. Mal in Folge findet die in fashion munich vom 11. bis zum 13. August statt. Die exklusive Ordermesse ist bereits zu 95 % ausgebucht. Das Konzept wird abgerundet durch neue Labels, wie Sarah Pacini aus Belgien und Crea Concept aus Frankreich.Besondere Mode an einem besonderen Ort - so das Credo der in fashion munich. Und so zeigt sich die exklusive Messe auf der Praterinsel in München. Dort herrscht eine stimmungsvolle und entspannte Orderatmosphäre. Dies schätzen die Aussteller und Fachbesucher.Den Besucher erwarten sowohl High End Fashion als auch individuell puristische Styles sowie feminin, sportive Casuals unter anderem bei Marken wie Rundholz, Ischiko, Lilith, Nix Berlin, Indies, Bitte Kai Rand, Chacok, Thanh Minh. Außerdem gewinnt der nachhaltige Modebereich Green Glamour zunehmend an Bedeutung. Julia Starp, The Baand, Mandala, Xess&Baba und weitere stellen in dieser Saison wieder hier aus.Die Angebotspalette wird ergänzt durch Accessoires von Kikko Jewelery und Austrian-Design, La Bise oder Frans by Eigenart.Foto: Bitte Kai Rand

    in fashion munich: Fast ausgebucht
  • Zur kommenden Berliner Fashion Week präsentiert The Gallery seinen Besuchern vom 4. bis 6. Juli erstmal ein komplettes Showprogramm. Der Nachtclub des "Café Moskau" war bereits zu DDR-Zeiten sehr gefragt. In dieser besonderen Location laufen an den ersten beiden Messetagen Fashion Shows verschiedener Labels, wie Annette Görtz, Beate Heymann Street Couture und das Accessoire-Label Tribal Art zeigen ihre neuen Kreationen.In drei weiteren Fashion Shows zeigen sich die Labels Catheriné André, Bitte Kai Rand und Niu, Xess + Baba mit Casly sowie Nix Design, The Swiss Label und Sylvia Heise. Die Brands aus dem In- und Ausland informieren über individuelle Trends für die Frühjahr/Sommer-Saison 2013.Mit dieser Neuerung hebt sich The Gallery deutlich von anderen Veranstaltungen der Fashion Week ab. " Als einzige Modemesse in Berlin mit integriertem Showcase bieten wir mit unseren Modenschauen einen ganz klaren Mehrwert für unsere Kunden. Die Aussteller haben die Möglichkeit, vor Ort dem Facheinzelhandel ihre Kollektionen mit passenden Styling-Vorschlägen zu einem frühen Zeitpunkt vorzustellen", erklärt Elke Sautter, Projektleiterin von The Gallery Berlin.Das Programm wird zusätzlich durch zwei Abend-Veranstaltungen erweitert. Nach der Modenschau von Annette Görtz findet im Rosengarten des Café Moskau eine After-Show-Party für ge...

    The Gallery Berlin: Mehr Internationalität, mehr Brands und mehr Show
  • Die Modemesse In Fashion Berlin wird es nach zwei Saisons zukünftig nicht mehr geben. Trotz einer guten Auftaktveranstaltung im Juli 2011 und der Kooperation mit dem Lavera Showfloor im Februar 2012 wird die Veranstaltung aufgrund des eigenen Anspruchs an Exklusivität für Aussteller und Besucher abgesagt. Damit zieht Veranstalterin Andrea Frahm die Konsequenzen daraus, dass es immer mehr ähnlich ausgerichtete Formate zur Fashion Week in Berlin stattfinden. Berlin sei weniger ein anregender Mode-Saison-Start, sondern entwickelt sich für Aussteller, Veranstalter und Besucher „immer mehr zur Stresswoche“.Ab sofort konzentriert sich die In Fashion nur noch auf ihren angestammten Messestandort München, wo die Orderplattform bereits seit sechs Jahren stattfindet. Die 13. Ausgabe der In Fashion Munich, die vom 11. bis 13. August stattfindet, ist be...

    In Fashion nur noch In Munich