Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

andere Sprachen

  • Germany
  • France (20)
  • English WW (11)
  • Spain (6)
  • Italia (27)
  • China (11)
  • Russia (13)
  • Japan (1)
  • Brazil (4)
  • Latina America (1)
  • Portugal (5)
  • Great Britain (9)
  • United States (10)
  • India (8)
  • Mexico (1)

8 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Marina Rinaldi in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Tresophie Charlotte: Romantisch und verspieltAiim und Tresophie heißen die neuen Womenswear-Marken aus dem Hause Max Mara. Mit den beiden jungen Labels will die italienische Modegruppe ihr Profil im Contemporary Segment stärken.Aiim, was die Abkürzung für „Art is inside me“ ist, wird sich auf Strick konzentrieren. Die erste Kollektion für die Saison FS17, die Inspirationen des tschechischen Art-Nouveau-Künsters Alfons Mucha aufgreift, umfasst Pullover Cardigans, Kleider, Hosen und Röcke. Dabei spielt das Label mit 3D-Jacquards, Mesh, Spitze, Jersey und Tüll. Der Durchschnittsverkaufspreis soll bei rund 160 Euro liegen.Tresophie will eher den Bereich der Formalwear bespielen. Schwerpunkt liegt auf Kleidern un...

    Max Mara setzt stärker auf Contemporary
  • Mit 1.800 Kollektionen ist die Premium die größte VeranstaltungPREMIUMWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 9-19 (Mi: -18) Uhr in der Station-Berlin, Luckenwalder StraßeWas? Rund 1.800 Kollektionen von ca. 1.000 Brands aus den Bereichen Premium-Womens-Mens, Sportswear, Premium-Denim, Avantgarde-Fashion, separierte Area für Trend-Fashion, großer Bereich fürs Schuhe, Accessoires; 25% Neuaussteller: u.a. Zadig & Voltaire, Jil Sander Navy, Karl Lagerfeld, Stine Goya, ala Berlin, Modström, Moose Knuckles, Dawid Tomaszewski, OdeurShiny & New ist die Halle 8, in der Luxus-Fashion in exklusiver Showroom-Atmosphäre präsentiert wird. Neu ist auch die preislich kommerziellere, internationale Trend-Fashion-Sektion im Kühlhaus, wo vormals die SEEK untergebracht war, mit Labels wie Custo Barcelona, MbyM, Noa Noa, IKKS, oder Fornarina, die dort u.a. ihre Shop-in-Shop-Systeme präsentieren. Im Erdgeschoss gibt es einen Pop-Up-Store.Party? Premium-Party im Prince Charles (X-berg) am Dienstagabend Die Panorama ist aber mit über 37.500 Quadratmetern flächenmäßig größerPANORAMAWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 9-18 Uhr im Berlin ExpoCenter City, JaffestraßeWas? Über 540 Labels aus dem mittleren bis Premium-Segment aus den Bereichen DOB, HAKA, Casual- und Streetwear, Schuhe und Accessoires; rund 80 Neuaussteller, darunter Bugatti, DK Company, Mustang, Antoinette sowie großer Pronto-Fashion-BereichShiny & New ist neue Hallenaufteilung und Laufwege. Eingliederung der Urban Molecules Area mit einigen alten B&B-Ausstellern. Übergänge zwischen den Hallen wurden mit Installationen aufgewertet. RFID-Besuchertickets erleichtern Ausstellern und Fachbesuchern den Austausch.Party? Am Dienstagabend im Watergate Club an der Spree A warm place in a cold city: Show & Order im Kraftwerk MitteSHOW&ORDERWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 19 (Di: bis 21 Uhr) im Kraftwerk Berlin-Mitte, Köpenicker StraßeWas? Rund 300 Kollektionen von mehr als 250 Marken aus den Bereichen gehobene DOB, HAKA; Jeans, Sportswear sowie Accessoires, davon 100 Neuaussteller (u.a. Anine Bing, Speedway Clothing, Ragdoll Los Angeles, Ravn, Didier Ludot, La Petite Robe Noire, Bosideng und La Petite Robe di Chiara BoniShiny & New sind die „Trend-Inseln“ aus den S&O-Kollektionen, zusammengestellt von Top-Stylist Mads Roennborg oder die „The Future“-Area mit jungen internationalen Jungdesigner wie Ostblock Design und les D’arcs aus Deutschland oder Ron Abraham und Edithetmoi aus Frankreich. Fashion meets Musik, Art, Promis: Musikalische Highlights von DJs Rafael Da Cruz und Daniel Wilde am Dienstagabend sowie Klaviersession mit Laura Weidner. Verkauf von Charity-Shirts in Zusammenarbeit von Miss Goodlife für die Stiftung von Ex-Fußballspieler Profi-Fußballspieler Christoph Metzelder (live vor Ort).Party? Late Night Order mit musikalischer Begleitung (s.o.)SEEKWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 19 (Mi: bis 17) Uhr in der Spree-Location Arena, EichenstraßeWas? mehr als 200 Brands aus den Bereichen Upper Streetwear, progressive contemporary DOB und HAKA, Lifestyle-Products, darunter u.a. Dr. Martens, Cheap Mondey, Ben Sherman, Kavat, Fred Perry, Ramson, Sperry Top-Sider, KOI Kings of Indigo, QWSTIONUnd sonst? gibt es am Dienstag von 11 - 18 Uhr die Konferenz #fashiontech über die Zukunft der Modebranche, neue (hauptsächlich digitale) Geschäftsmodelle und Ideen, die das tradierte Denken umkrempeln könnte.BREAD & BUTTER - BACK TO THE STREETWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 19 Uhr in eigens etablierten Showrooms im B&B Headquarter und The Blue YardWas? rund 40 Brands aus den Bereichen Denim und Urbanwear wie Nudie Jeans, Drykorn, Cinque, Herrlicher, FreitagParty? Get-together am Dienstagabend ab 20 Uhr im Blue YardBRIGHT Bright im Kaufhaus Jandorf ist die Heimat der Skater und BoarderWann & Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 18 (Mi: bis 17) Uhr im Kaufhaus Jandorf, BrunnenstraßeWas? rund 300 Labels aus dem Bereich Street- und Sportswear, Boardsport und Sneaker u.a Fila, Shisha, VANS, O’Neill, Neuzugänge wie Asics, Carhartt Work in Progress, Le Coq SportifParty? Pre-Party am 18. Januar im NEFF Pop Up Store, Oranienburger StraßeUnd sonst? Verleihung der 4h Annual Bright European Skateboard Awards am 20. JanuarCURVY IS SEXYWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 19 (Mi: bis 16 Uhr) auf dem Event Island, Eiswerder Straße in SpandauWas? rund 60 Marken aus dem DOB-Plus-Size-Segment wie u.a. Sheego, Triangle by s.Oliver, Junarose, Sallie Sahne, Chalou oder Zizzi; 19 Neuaussteller (Elena Mira, Persona by Marina Rinaldi, Carmakoma, Dynasty Curve)ETHICAL FASHION SHOW & GREEN SHOWROOMWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 19 Uhr (Mi: bis 18 Uhr) im Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser KommuneWas? Über 160 nachhaltige Labels aus den Bereichen DOB, HAKA, darunter Namen wie Alma & Lovis, Bleed, Fjällräven, Lanius, SEY Organic Jeans, Vaude; 30% Neuaussteller (u.a. Skunkfunk, Ansoho, Ramnation, Up-RiseTo Watch: Salonshow am 20. Januar um 15:30 Uhr im Postbahnhof Topmodel Dree Hemingway sowie die Rennfahrer Nico Rosberg und Lewis Hamilton zieren das aktuelle MBFWB-VisualMERCEDES-BENZ FASHION WEEK BERLIN (MBFWB)Wann & Wo? 19. bis 22. Januar im Zelt am Brandenburger Tor, Straße des 17. JuniWer & Was? 40 Designerlabels präsentieren ihre Herbst/Winterkollektionen, 8 davon Offsite (u.a. Kosmos, Hotel de Rome oder Kronprinzenpalais). Wieder neu dabei sind u.a. Kaviar Gauche und Esther Perbandt. Premiere feiert Ben Weide. Eröffnung durch das New Yorker Label Charlotte Ronson. Finale mit ‚Shop the Runway’ presented by Fashion IDUnd sonst? Jede Menge After-Show-Partys (Lala Berlin, Kilian Kerner, Marina Hoermanseder) und  Events, u.a. Faces Magazin meets LNFA, 100 Jahre Maybelline, Vogue Fashion Night Out. Besonders erwähnenswert ist die ZEITmagazin Konferenz „Mode & Stil  - Fashion loves Berlin“ IM CAFE MOSKAU.>> Hier gibt's den offiziellen Schauenplan <<LAVERA SHOWFLOORWann & Wo? 21. bis 23. Januar im Umspannwerk Alexanderplatz, VoltairestraßeWer & Was? 10 Labels mit edler Eco-Fashion und nachhaltiger Avantgarde-Couture, u.a. Ann Wiberg Couture, Clara Kaesdorf, Martijn Van StrienPOTSDAM NOW!Wann & Wo? 20. bis 22. Januar in der Schinkelhalle im Potsdamer Kulturquartier SchiffbauergasseWer & Was? Neues Format im Rahmen der Berliner Fashion Week mit Designern aus dem Partnerland Israel (Shani Zimmermann oder Frau Blau) sowie deutschen und internationalen Designern wie u.a. Julia Starp, Stefan Reinberger oder Antti Asplund oder das italienische Brand StefanelParty Zum Abschluss am Donnerstagabend ab 23 Uhr im Waschhaus Potsdam

    Berliner Fashion Week: Was geht?
  • Hollywoodreif: Wie Garner steht auch Adams für Klassik, Stil und AuthentizitätDie Max Mara Fashion Group (Max Mara, Marina Rinaldi, Sportmax, Pennyblack, Max &Co., Marella) hat in 2013 einen Umsatz von 1,3 Mrd. Euro erreicht, was leicht über dem Vorjahresniveau (1,294 Mrd. Euro) liegt.Erwartet hatte man eigentlich ein Wachstum von 10%, jedoch scheint dieses Ziel nicht aufgehoben sondern nur aufgeschoben. Denn die Geschäfte laufen für die Hauptlinie des toskanischen Familienimperium glänzend - zumindest in Übersee. Und das ist gut, denn der Exportanteil liegt bei gut 60%. Nach Europa, China und Japan sind die USA der viertwichtigste Markt. Dort sind die Umsätze im letzten Jahr, nicht zuletzt dank der Kampagne mit Jennifer Garner, um 40% gewachsen. Sowohl die JBag als auch der Mantel, mit denen Garner in der Kampagne posierte, waren rasch ausverkauft, verriet Maria Giulia Prezioso Maramotti, die die Unternehmensgruppe in dritter Generation führt, der italienischen Zeitung Il Sole 24Ore kürzlich.Aktuell betreibt Max Mara in den USA 72 Stores und plant weitere zu eröffnen, u.a. in Miami, sowie bestehende Läden zu modernisieren. Auch Kanada soll verstärkt angegangen. Gleichzeitig fokussiert die Max Mara Gruppe das Geschäft mit Lederwaren, Schuhen und Accessoires, das in den letzten zwei Jahren um 33% gewachsen ist.Und weil die Kampagne mit Garner so erfolgreich war, hat sich Max Mara auch schon die nächste nicht zu junge, aber erneut zeitlos schöne Hollywood-Aktrice geangelt: Für die Herbst/Winterkampagne ist Amy Adams (39 und immerhin 5x Oscar-nominiert) vom Fotografen Mario Sorrenti mit Signature Bag und Sonnenbri...

    Max Mara: Hollywood-Strategie zahlt sich aus
  • Max Mara diversifiziert sich weiter und orientiert sich mit EMME im unterem Premium-SegmentDie Max Mara Fashion Group, weitet ihr Mid-Price-Portfolio in der Saison Herbst/Winter 2014 weiter aus. Das bereits seit mehreren Saisons am Markt agierende Sublabel EMME by Marella erhält sowohl eine kreative Verjüngungskurs als auch eine neue Preisstruktur, die rund 20% unter dem jetzigen Niveau liegt. Blusen und Shirts...

    Max Mara fährt die billige Nummer
  • Die "Italian Fashion Days" finden dieses Jahr vom 28. Juni bis zum 6. Juli statt. Wer dabei die Qualität der Mode "Made in Italy" kennenlernen möchte, hat dazu in München, Düsseldorf und Berlin die Gelegenheit. Bei einer "Fashion-Tour" durch die wichtigsten Exklusiv- und Multibrandgeschäfte können Teilnehmer die neuen Trends und den typisch italienischen Look entdecken.Die "Italian Fashion Days" finden während der Berliner Modemessen statt und locken die Besucher mit Cocktailabenden, bei denen italienische Aperitifs in den an der Initiative teilnehmenden Einzelhandelsgeschäften  angeboten werden:München, 28. Juni: Carla von Unruh, Patrizia Pepe, Stierblut und Werner SchererDüsseldorf, 30. Juni: Eickhoff und FurlaBerlin, 6. Juli: Carina, City Jeans, Di 'Bel, MaxMara, Marina Rinaldi, Mientus, Soana, Veronica Pohle und F95 Fashion Store. In Berl...

    "Italian Fashion Days" gehen erneut an den Start
NEWSLETTER ABONNIEREN