×
1 907
Fashion Jobs
AEYDE
Accounting Director/ Hauptbuchhalter (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Product Line Manager Teamsport Individual
Festanstellung · Herzogenaurach
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung ·
AEYDE
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Marketing Manager Esports And Gaming
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Assistent (W/M/D) Einkauf
Festanstellung · Wien
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Sourcing Partner
Festanstellung · BERLIN
URBN
Urban Outfitters District Manager - Germany
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Creative Brand Manager / Producer (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
AEYDE
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Wfm Resource Planning Analyst
Festanstellung · BERLIN
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

andere Sprachen

  • Germany
  • France (1)
  • Spain (1)
  • Italia (1)
  • China (1)

19 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Mongrels In Common in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Ein Outfit braucht auch passende Schuhe. Das dachte sich auch Lala Berlin und ist deshalb für die Herbst-/Winterkollektion 2014/15 eine Kooperation mit der Schuhmanufaktur selve eingegangen. Die Schuhkollektion „selve for Lala Berlin“, die bereits im Januar 2014 auf der Berliner Fashion Week präsentiert wurde, besteht aus drei Modellen mit den Namen Anthony, Kurt und Sid. Passend zur teilweise rebellisch wirkenden Lala Berlin Kollektion, wo Punk auf Orient-Grunge trifft. Die Wechselwirkungen und Analogien zwischen den Jahrzehnten und Kulturen, die in den Schnitten und Mustern erkennbar sind, kommen auch bei den Boots sehr gut zur Geltung.Neben einem flachen Schuh, haben selve auch einen Ankle Boot mit angesagtem Cut-Out Schnitt entworfen. Der dritte Schuh im Bunde, ein grafischer Pump, besticht durch einen leicht männlichen-Lackleder Look, der durch feminine und maskuline Elemente ...

    Lala Berlin geht Schuh-Kooperation ein
  • Die beiden Designerinnen Christine Pluess und Livia Ximénez-Carrillo vom Berliner Label Mongrels in Common werden ein bisschen mehr casual – in vielerlei Hinsicht. Blusen und Tops aus weich fließenden Stoffen bilden das klassische, immer wiederkehrende Kernelement der Kollektionen, das nun auch das neue Casual-Segment der Kollektion bildet. Die Verbindung von Kontrasten – mal durch Volumen, durch Drapierungen oder den Einsatz unkonventioneller Materialien, machen jedes Teil besonders.Zur kommenden Frühjahr/Sommer-Saison sinken nun auch die Einstiegspreise: Blusen starten bei 200 Euro, bedruckte Hosen u...

    Mongrels in Common wird casual beim Einstiegspreis
  • Berlin ist modisch gesehen wieder im Fokus und trumpft diese Woche mit der 10. Fashion Week auf: 50 Schauen und neun Messen sollen auch in diesem Januar wieder mehr als 100.000 Fachbesucher in die Hauptstadt locken.Messen trotz Krise und lauem Winter gut besuchtBereits am Dienstag startete der Moderummel mit der neuen Orderplattform Show & Order mit rund 140 Kollektionen im ehemaligen Heizkraftwerk in Berlin Mitte. Viele Aussteller sind das erste Mal in Berlin und haben mit der Tradeshow eine Plattform gefunden, in der sie sich so präsentieren können, wie sie es sich wünschen - in einer entspannten und exklusiven Atmosphäre. Auch viele Besucher lobten die warme und persönliche Atmosphäre der Veranstaltung. Auch am Mittwoch kam viel Fachpublikum und die Veranstalterin Verena Malta freute sich über viel positive Resonanz.Am Dienstagabend feierte sich die Street- und Urbanwearszene auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof mit der Bread & Butter Opening Party und der Band Fuerza Bruta warm – in Hoffnung darauf, dass der laue Winter und die Euro-Krise den Händlern nicht den Orderwillen genommen hat. Neben dem Who’s Who der wichtigen Brands ließ sich auch der wiedergewählte Bürgermeister Wowereit das Spektakel nicht entgehen.Vor den Türen der Premium war am Mittwochmorgen wie immer viel Gedränge. Nicht nur die Einkäufer deutscher Häuser, sondern auch viele Vertreter internationaler Händler suchten auf der Womenswear-Messe nach dem besonderen Etwas, was die Klientel im nächsten Herbst begeistern soll.Zelt am Brandenburger Tor lockt allerlei Prominenz anDie Mercedes Benz Fashion Week wurde am Mittwochmorgen mit der Show von Escada Sport eröffnet, die eher elegant als sportlich wirkte. Danach folgten Berliner Designer wie 1913BERLIN, Lena Hoschek, Mongrels In Common, JuliaAndBen, Dimitri und Lala Berlin. Insgesamt läs...

    Berliner Fashion Week gestartet
  • Seit Anfang des Jahres kooperiert das Modelabel Mongrels in Common mit der Likörmarke Baileys, die die beiden Designerinnen Christine Pluess und Livia Ximénez-Carillo auch schon im Rahmen der Berliner Fashion Week im Januar 2011 unterstützte.Mit Hilfe von Baileys geht das Berliner Label jetzt auf Deutschland-Tour und eröffnet in vier verschiedenen deutschen Städten Pop-up-Stores. Bei diesen exklusiven Shoppin...

    Mongrels in Common poppt auf
  • Eigentlich wünscht sich jeder Designer, dass alle seine Entwürfe auch in den Handel, und damit an den Kunden, kommen. Die Wahrheit ist, dass auf dem Weg in die Boutiquen einige Teile auf der Strecke bleiben und sang-und klanglos in den Schubladen verschwinden. Damit soll es jetzt vorbei sein. Ein Berliner Startup gibt Designern die Möglichkeit, Entwürfe, die nicht für "massentauglich" gehalten werden, über die Plattform Couture-Society direkt anzubi...

    Couture Society kehrt das darwinistische Modeprinzip um