×
881
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Merchandise Planner & Allocator (M/F/D) Men's Division
Festanstellung · Vilvoorde
C&A
Sap Hcm Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce Payment Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
M·A·C
Product Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Munich
HEADHUNTING FOR FASHION
Consultant / Headhunter - All Genders Welcome
Festanstellung · DÜSSELDORF
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf DOB (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Produktmanager (w/m/d) Bereich Wäsche
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf Wäsche (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Produktmanager Fashion (w/m/d)
Festanstellung · Essen

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

16 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Allure in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Pure London: Rund ein Drittel ausländische MarkenVom 3. bis 5. August dreht sich in der britischen Hauptstadt wieder alles um Mode. Die Pure London kann rund zwei Wochen vor dem Venue allein 250 ausländischer Marken aus Europa, Asien, den USA und sogar Australien nennen, die ihre Messteilnahme für die 36. Ausgabe der Modemesse bestätigt haben. Bei einem ungefähren Brandportfolio von rund 800 Marken ist das ein Anteil von knapp einem Drittel.Ausgestellt wird wie gehabt in sechs Areas: Im Rahmen von „Agenda“ wird High-end Womenswear präsentiert, darunter u.a. das dänische Contempory-Brand Whiite oder das spanische Label Justicia Ruano, die beide erstmals dabei sein werden. Ebenfalls dabei sind Humanoid aus Holland, Choiboko aus Korea sowie Namen wie D.Efect, Ana Alcazar, Isabel de Pedro, Pomandere, Walkboxx & Silkboxx, Melinda Looi sowie Christel und Sinn. In der „Allure“-Area werden ebenfalls eine Reihe internationaler Aussteller zugegen sein, u.a. Manalena aus Luxemburg oder Eve in Paradise aus Deutschland. Die eher kommerziell ausgerichteten Trend-Area „Aspire“ werden rund 100 Marken bespielen, darunter Namen wie YaYA aus Holland, Bloom aus Hamburg, der Bestseller-Ableger Y.A.S oder Petit Bateau. 130 weitere jungen Fashion-Brands wie Juvia oder das französische Label Grace & Mila werden die „Spirit“-Area belegen. Ergänzt wird das Fashion-Lineup von Footwear- und Accessoires-Marken, die jeweils eine eigene Sektion haben. Neu ist in beiden Areas ein eigener Bereich, in dem...

    Pure London: International gefragt
  • Die neue Segment-Aufteilung der Pure London kam gut an Aussteller freuten sich über gute Frequenz: "Es gab einen ständigen Durchlauf von exquisiten Einkäufern", berichtet Charlotte Woods, Sales Manager bei Innocenza Agency Guter Ent-Schluss: Der Catwalk wieder im Herzen der MesseDie progressive Modemesse PURE, die vom 9. bis 11. Februar in London Olympia stattfand, zieht eine positive Bilanz für die drei vergangenen Messetage. Die bedarfsgerechte Anpassung und Weiterentwicklung der Womenswear, die drei neuen Segmente Allure, Aspire und Agenda, die zahlreichen Neuzugänge au...

    Pure London wieder in Hochstimmung
  • Puristischer: Das neue Logo der Pure LondonDie vom 9. bis 11. Februar 2014 stattfindende Ausgabe der Pure London wird Besucher mit einem neuen Konzept überraschen und hoffentlich auch überzeugen. Nachdem die Messe bereits im letzten Februar mit einem neuen diagonal geteilten Logo antrat, gibt es ein Jahr später schon wieder ein neues Logo. Außerdem will man sich bei der Area-Aufteilung wieder stärker auf die eigenen Wurzeln besinnen. Mit Namen wie Aspire, Agenda, Allure, Spirit and Footwear & Accessories wurden fünf neue Bereiche geschaffen. „Die fünf unterschiedlichen Areas wurden so konzipiert, dass sie die Erwartungen und Anforderungen der Einkäufer, angefangen von kleineren Independents bis hin zu großen Händlern oder eTailern, erfüllen“, erklärt Julie Driscoll, Portfolio Director of Fashion and Jewellery der Muttergesellschaft i2i Events Group. „Die Einkäufer können sich leichter zurechtfinden und die Kollektionen werden so ausgewählt, dass Händler auf einen Blick die wegweisenden Trends jedes Bereichs erkennen können“, so Driscoll weiter. Zur nächsten Ausgabe hat die Pure die Areas neu konzipiertAspire steht dabei für entspannte, moderne und feminine Mode von Labels wie Darling, Eva Tralala, Gaudi, Ya Ya oder Almost Famous, die ihr Kommen bereits bestätigt haben. Agenda ist eine Zusammenführung von raffinierten und casualen, aber jedes Mal hoch trendigen Contemporary-Kollektionen wie etwa von Charli und Josie. Im Allure-Bereich zeigen Labels wie Montique, Michaela Louisa und Eden Rock alltagstaugliche Kollektionen und Anlassmode. Der Bereich Spirit steht für Streetwear von Marken wie Forever Unique, Ruby Rocks, Silvian Heach, Bariano oder Numph.Mit über 9.000 registrierten Einkäufern und Orders mit einem Volumen von 152 Mio. Pfund bei der letzten August-Ausgabe ist die Pure London die modische Leitmesse der britischen Inseln.Fotos: Pure London

    Pure London mit neuem Konzept