×
3 014
Fashion Jobs
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Expert IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Team Effectiveness & Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

13 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Assocalzaturifici in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Leichtes Besucherplus für die MicamDie 81. Ausgabe der Micam, die nach vier Tagen am 17. Februar endete, schloss mit einem Besucherplus von 1,8% im Vergleich zur Vorjahressaison ab. Insgesamt 32.703 Besucher kamen nach Mailand, davon etwas mehr als die Hälfte (16.343) aus dem Ausland. Insbesondere bei spanischen, deutschen und französischen Besuchern konnte ein deutlicher Anstieg ausgemacht werden. „Die Micam hat damit ihren Status als wichtigste Schuhmesse weltweit bestätigt“, erklärte Annarita Pilotti, Präsidentin des Schuhverbands Assocalzaturifici, „Die Zufriedenheit der teilnehmenden Aussteller ist greifbar. Wir glauben, dass die Geschäftigkeit der Messe ein erstes Zeichen dafür ist, dass sich die Branche in 2016 erholt.“ Auf der Micam stellten 1.456 Schuhhersteller aus, davon 821 aus Italien.Die zeitgleich stattfindende Accessoires- und Lederwarenmesse Mipel verbuchte ebenfalls einen Besu...

    Micam freut sich über Besucherplus
  • Im NECC findet die erste Sommer-Ausgabe der CHIC stattDie Vorbereitungen für die erste Sommer-Ausgabe der CHIC in Shanghai laufen auf Hochtouren. Der Fokus der erstmals für Oktober geplanten Veranstaltung liegt auf den Frühjahrs/Sommer-Kollektionen 2016 internationaler und großer chinesischen Modemarken. Auch Bademode spielt eine wichtigere Rolle als bei der Haupt-Veranstaltung im März. Mit jährlich zwei Ausgaben reagieren die Veranstalter auf die sich weiterentwickelnde Modeindustrie und das veränderte Konsumverhalten in China.Mit PURE, aber ohne MICAMFür die Herbst-Premiere der CHIC sind die Veranstalter eine strategische Partnerschaft mit der Pure Shanghai, einem Ableger der Pure London, ebenfalls organisiert von der i2i Group, eingegangen. Die Pure Shanghai wird sich nach der Premiere im März für ihre zweite Ausgabe als ‘Messe in der Messe’ in die CHIC integrieren. Das Line-Up mit Labels wie Ness (Schottland), Choiboko (Korea), Bonomea (Italien), Kokoshe (Polen), Jota+ge (Spanien) oder Zafaar (USA) ist recht international. Weitere internationale Gemeinschaftsbeteiligungen werden u.a. Frankreich, Italien, Japan und Südkorea stellen. Einen deutschen Pavillon wird es dieses Jahr nicht geben, aber er ist bereits für die beiden 2016-Ausgaben geplant.Die vom italienischen Schuhverband Assocalzaturifici (ANCI) initiierte Schuhmesse TheMicam wird es als „Messe in der Messe“ nicht mehr geben. Der Verband hatte jüngst mitgeteilt, seine Messeaktivitäten in China nach vier Ausgaben einzustellen. Dennoch wird Italien die Präsentation italienischer Schuhanbieter in Shanghai wie gehabt mit Unterstützung und Synergien der italienischen Modeverbände SMI und EMI fortsetzen.Die CHIC Shanghai wird vom 13. bis 15. Oktober 2015, zeitgleich zur Intertextile, im National Exhibition and Convention Center stattfinden. Dort belegt die Messe die Hallen 1,2 und 3. Die mit mehr als 1.200 Marken aus 21 Ländern weitaus größere Winterausgabe der CHIC wird im März 2016 ebenfalls dort stattfinden. Der genaue Termin soll demnächst mitgeteilt werden.Westliche Mode ist gefragt in ChinaDie CHIC ist nicht nur Asiens größte Modemesse, sondern auch wichtiger Mediator im...

    CHIC Shanghai ohne TheMicam
  • The Micam zählt auch in diesem Jahr weniger inländische Besucher, dafür kamen mehr aus dem AuslandThe Micam ist vorbei und die Veranstalter ziehen Bilanz. Vom 15. bis 18.September waren 38.621 Besucher auf der Schuhmesse in Mailand. Zwar waren damit insgesamt rund 6% weniger Fachbesucher anwesend, jedoch schauten sich etwa 1% mehr Interessenten aus dem Ausland die Messe an. 20.802 ausländische Besucher aus 138 Ländern bestaunten damit die neuesten Trends aus der Welt der Fußmode.„Die Besucherzahl beweist, dass The Micam ein internationaler Bezugspunkt für die Schuheinkäufer aus der ganzen Welt ist. Wir wollen unsere Formel in die ganze Welt exportieren, um damit ein globales Messeprojekt schaffen.", so der Präsident des Schuhherstellerverbandes Assocalzaturifici, Cleto Sagripanti. „Die Erneuerung der Schuhmesse werde durch die künftigen, vorgezogenen Messedaten sowie durch die wachsende Internationalisierung bestätigt.“Der Rückgang der italienischen Einkäufer ist momentan nicht zu stoppen. Mit 17.819 Interessenten besuchten 2.680 Einkäufer weniger als im Vorjahr die Veranstaltung. Das ist der stärkste Verlust an heimischen Käufern seit Jahren. Hingegen mehr ausländische Kunden von der Mailänder Schuhmesse angezogen werden. Laut Sagripanti beweist der „drastische Rückgang die prekäre Lage am Inlandsmarkt“ und sei „eine Konsequenz des seit drei Jahren anhaltenden Konsumrückgangs“. Für Sagripanti handelt es sich dabei um ein „deutliches Alarmsignal, das von den Institutionen und von der Regierung wahrgenommen werden müsse“.Foto: via Flickr / K...

    The Micam - mehr internationales Flair