×
939
Fashion Jobs
SALAMANDER
Einkaufs-Controller / Merchandise Planner - Ware / Digitalisierung (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
NEW YORKER
Young Professional (M/W/D) Warenmanagement Einkauf DOB
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
PUMA
Working Student Global Business Intelligence (IT)
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Project Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Stragischer Einkäufer*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
ESPRIT
E-Commerce Omnichannel Services Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
E-Commerce Omnichannel Services Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Merchandise Manager Central Markets Outlets (M/W/D) | Befristet
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Duales Studium International Business - Dhbw Stuttgart
Festanstellung · Stuttgart
DEEKEN HR
Sales Director w/m/d
Festanstellung · KIEL
HUGO BOSS
Manager Customer Experience Strategy (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
RALPH LAUREN
Talent Resource Advisor (f/m/d)
Festanstellung · METZINGEN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Product Manager Sportstyle Apparel Prime Women’s
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Marketplace Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Junior Product Manager*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
L'OREAL GROUP
E-Key Account Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Boss Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

22 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Benchmark in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Calzedonias Erfolgsrezept: Sexy Schauen, schöne Frauen und reizvolle BikinisAufgrund der Nummernfolge könnte man fast diabolische Mächte vermuten: Die Calzedonia Group konnte ihre Umsätze in 2013 um 11% auf 1,666 Mrd. Euro steigern. Der Grund für das zweistellige Wachstum ist aber nach Aussage von CEO Sandro Veronesi ein anderer bzw. gleich mehrere: Innovationskraft, Mut zu investieren, ein gewisser Expansionsdrang, die totale Identifizierung mit der Zielgruppe, ein motiviertes Team (aus rund 26.000 Mitarbeitern) und ein ausbalanciertes Portfolio, das nicht nur Frauen mit Wäsche und Bademode versorgt, sondern auch Männer und Kinder. Das sind die Faktoren, warum der Beach- und Bodywear-Konzern trotz Absatzschwäche deutlich zulegen konnte.Die Marke Calzedonia trug 548 Mio. Euro (+13%) bei, gefolgt von Intimissimi mit 522 Mio. Euro (+9%) und Tezenis mit 443 Mio. Euro (+11%). Das 2009 eingeführte, eher hochwertige Knitwear-Label Falconeri wuchs sogar um 28% auf 20 Mio. Euro und könnte damit für Veronesi der Rising Star im Portfolio werden. Das EBITDA lag bei 271 Mio. Euro, der Nettogewinn bei 112 Mio. Euro. Weltweit hatte die Gruppe zum Ende des Jahres 3.500 Shops in 35 Ländern, davon rund 1.500 im Heimatmarkt Italien. Für 2014 ist geplant weiter zu expandieren - vor allem nach Deutschland, Frankreich, Spanien und Portugal sowie Russland, den Nahen und Fernen Osten. Bis zum Ende des Jahres soll die Zahl der Shops auf 3.700 bis 3.800 steigen. Auch im eCommerce will die Calzedonia Gruppe zulegen: Der Onlineanteil soll von aktuell 1,5% auf 5-6% steigen. Den Benchmark gibt übrigens US-Marktführer Victoria’s Secret vor - und Calzedonia hat starke Ambitionen das europäische Pendant des Lingerie-Engel-Imperiums zu werden.Angesprochen auf die gepatzte Übernahme der Luxus-Dessousmarke La Perla gibt sich Veronesi gelassen. Den Kaufpreis (rund 40 Mio. Euro) hat man lieber in die eigenen Marken investiert und das wird sich auszahlen. Überhaupt sei es besser gewesen, da es im Luxus-Lingeriemarkt kaum Wachstumschancen gäbe. Zudem konnte Calzedonia sich in einem anderen Sektor diversifizieren: Die Gruppe investierte in den italienischen Brautmoden-Hersteller Aimée aus Mantua, von dem man sich Synergien erhofft.Foto: Calzedonia

    Calzedonia kennt keine Krise
  • Vente-Privee konnte sein Wachstum 2012 verdoppelnVente-Privee kann auf ein zweistelliges Wachstum in 2012 zurückblicken. Der Marktführer im Bereich Online-Flash-Sales erzielte 2012 einen Gesamtbruttoumsatz von 1, 3 Mrd. Euro, was einem Plus von 22 % (2011: 11 %) entspricht. Damit erwirtschaftete das Unternehmen über 200 Mio. Euro mehr als 2011.Positive Entwicklung des DeutschlandgeschäftsDer Wachstumserfolg liegt bei d...

    Vente-Privee verdoppelt sein Wachstum in 2012