×
1 981
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Manager Product Owner - Return (Scm, Fulfilment) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
AEYDE
Art Director/ Graphic Designer (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
PUMA
Marketing Manager Esports And Gaming
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Assistent (W/M/D) Einkauf
Festanstellung · Wien
ON RUNNING
Key Account Marketing Specialist Germany
Festanstellung · BERLIN
ON RUNNING
Sourcing Partner
Festanstellung · BERLIN
URBN
Urban Outfitters District Manager - Germany
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Creative Brand Manager / Producer (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/W/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
AEYDE
HR Director (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Sales Manager Marktplatz (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
ON RUNNING
Wfm Resource Planning Analyst
Festanstellung · BERLIN
ASICS
IT System Application Specialist (M/W/D) Emea
Festanstellung · Neuss
ASICS
Operations Manager (M/W/D)
Festanstellung · Neuss
AEYDE
Brand Marketing Project Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
(Senior) Sales Manager (M/W/D) Shoes Premium - Süd Deutschland
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
AEYDE
Merchandise Coordinator (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
ADIDAS
Senior Manager Fashion Sales (Hype) - Europe (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant - Product Development Bct (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

122 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Bershka in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Bershka eröffnete am Freitag den ersten japanischen Store in Tokios Einkaufsviertel Shibuya. Der rund 1.000 Quadratmeter große Store erstreckt sich über vier Etagen des Zero Gate Buildings und setzt auf völlig neuartige audiovisuelle Technologien und ein zukunftsträchtiges Design. Die Glasfassade blinkt in gelbem Neonlicht. Das Interieur ist hingegen eher schlicht und funktional gehalten.Mit der Eröffnung des ersten japanischen Bershka Stores launcht Inditex das zweite Konzept in Nippon. 1998 starteten die Spanier mit der Modekette Zara und betreiben mittlerweile 63 Stores. Für Bershka ist in den kommenden Monaten der Rollout geplant.Bershka kommt auch nach BerlinBershka ist mi...

    Bershka eröffnet in Japan
  • Deutschlands Shoppinglandschaft wird immer internationaler: Nach einer aktuellen Studie des Frankfurter Immobilienspezialisten CB Richard Ellis ist Deutschland das Top-Expansionsziel für internationale Retailkonzepte. Seit 2007 haben sich in Deutschlands 1A-Lagen und Shoppingcentern über 116 neue Einzelhandelskonzepte angesiedelt. Davon können 90 dem Apparel- und Accessoires-Bereich zugeordnet werden.Von den neuen Konzepten kamen 89 Retailer, also mehr als drei Viertel (78%), aus dem Ausland, etwa aus Großbritannien/Irland (All Saints, Next, Primark, Superdry), Spanien (Desigual, Bershka, Zara Home) und Schweden (Gina Tricot, Weekday, Monki). Auch neue Konzepte aus den USA, wo viele Marken momentan viel stärker auf die Expansion setzen, sind häufig anzutreffen (Hollister, Abercrombie & Fitch, True Religion).Warum Deutschland? Deutschland ist mit einem Einzelhandelsvolumen von 407 Mrd. Euro der größte europäische Einzelhandelsmarkt. Dazu locken die relativ stabile Wirtschaftslage, insbesondere in Zeiten der Krise, eine hohe Kaufkraft und steigender Binnenkonsum viele Retailer in deutsche Gefilde. Während europäische Nachbarstaaten in der Regel nur ein bis zwei Top-Metropolen haben, wartet Deutschland eine ganze Reihe von Städten mit Top-Einkaufsstraßen auf. So können die Retailer nach dem erfolgreichen Start in einer deutschen Großstadt, ihr Konzept auf die nächste deutsche Metropole übertragen.„US-amerikanische und asiatische Filialisten sehen im Gegensatz zu den vergangenen Jahren, wo vor allem Großbritannien im Fokus stand, nunmehr Europa als Gesamtexpansionsgebiet, wobei dann Deutschland durch seine Wirtschaftskraft und Stabilität in den Vordergrund rückt“, erklärt CBRE Retail-...

    Deutschland im Fokus internationaler Brands
  • Die Inditex Gruppe baut ihren Vorsprung als weltweit größter Textilkonzern mit den Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2010 (Stichtag: 31. Januar) weiter aus. Der Nettoumsatz der Gruppe stieg um 13% auf 12,527 Mrd. Euro. Auf einer like-for-like Basis legte der in A Coruña ansässige Textilriese um 3% zu. Auch der Launch des Zara-Onlineshops in 16 europäischen Ländern trug zum Wachstum bei. Regional betrachtet ist Europa mit 73% (Vorjahr 78%) weiter der größte Markt. Asien macht mittlerweile 15% und Amerika 12% des Umsatzes aus.Im Verhältnis zum Umsatz fiel das Ergebnis deutlich besser aus. Der Nettogewinn kletterte von 1,314 Mrd. Euro um 32% auf 1,732 Mrd. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 2,290 Mrd. Euro 25% über dem Vorjahreswert. Die Inditex SA hat in 2010 die Expansion mit ihren Store-Konzepten stark vorangetrieben und die Zahl der Stores um 437 auf 5.044 erhöht. Mit Indien, Kasachstan und Bulgarien wurden drei neue Märkte erobert. Der Fokus bei der Ausweitung des Filialnetzes lag in Asien, wo 160 Stores eröffnet wurden, davon allein 75 in China. Weitere Eröffnungen sind in 2011 u.a. in Delhi, Mumbai, Bangalore und anderen indischen und über zwölf chinesischen Städten geplant. Mit der Expansion stieg auch die Zahl der Beschäftigen in 2010 über die 100.000-Marke.Pläne für 2011Für 2011 plant Inditex erneut 460 bis 500 Stores zu eröffnen und erstmalig den Schritt auf die Südhalbkugel zu wagen, wo der Kollektionsrhythmus abweicht. So sind Markteintritte in Australien und Südafrika geplant. In Deutschland soll sich mit der Young-Fashion-Kette Bershka das dritte Inditex-Format etablieren...

    Inditex macht mehr als 12 Milliarden Euro
  • Nach der Entscheidung des Gründers des weltweit größten Modekonzerns Amancio Ortega seinen Posten als Chairman zugunsten des CEO Pablo Isla abzugeben, dreht sich das Personalkarussell bei Inditex einige Runden schneller als gewöhnlich.Zunächst wird Oscar Pérez Marcote der neue internationale CEO der Modekette Zara werden. Diese Personalveränderung führt zu einer Kettenreaktion, infolge dessen die alte Marcote Position, CEO der jungen Modekette Bershka, neu besetzt werden musste. Ein Nachfolger war schnell gefunden: Marco Agnolin, der Bershka Country Manager aus Italien, wird zukünftig die Modekette führen. Um die Geschäft des Young-Fashion-Fi...

    Stühlerücken bei Inditex
  • Am 10. Dezember eröffnet im Palazzo Bocconi, in der Via del Corso 189, der 5.000 Store der Inditex Gruppe. Obwohl der neue ZARA Store in einem 120 Jahre alten Gebäude untergebracht ist, ist die Filiale nach den neusten Umweltstandards renoviert und eingerichtet worden. Damit setzt der neue Store die Anforderungen des Nachhaltigkeitsprogrammms 2011-2015 Sustainable Inditex Plan um, der kürzlich auf der Haupt...

    ZARA eröffnet 5.000 Store in Rom