×
1 938
Fashion Jobs
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistent Non-Fashion/ Overstock Management (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
THE KADEWE GROUP
Merchandise Planner Assistant Fashion (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
BESTSELLER / ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
LIMANGO
Online Marketing Manager/ Brand Manager (M/W/D) / Influencer & Marketing Projects
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager/ Direct Marketing Manager/ Online Marketing Manager (M/W/D) Tell-A-Friend Programm / Ecommerce
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
(Junior-) Business Analyst im Einkauf (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Leiter (M/W/D) Disposition Und Steuerung im Einkauf
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Werkstudent (M/W/D) Data Analytics/ Business Analytics
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
CRM Manager (M/F/D) Limango Netherlands
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner/ IT Project Manager/ IT Product Manager (M/W/D) Operations
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner Checkout (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Product Owner (M/F/D) CRM
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Director Information Security (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Specialist Protection & Driver Services - Protection (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ON RUNNING
Email Lifecycle Manager
Festanstellung · BERLIN
AEYDE
Junior Finance Manager (M/F/D)
Festanstellung · BERLIN
LIMANGO
Product Manager Private Labels
Festanstellung · MÜNCHEN
ADIDAS
Senior Product Manager Ftw Running - bu Originals x 2 (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Manager - bu Sportswear & Training - Sportswear (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
AESOP
Retail Consultant - Verkaufsberater (M/W/D) | Luitpoltblock ,München
Festanstellung · München
AESOP
Verkaufsberater - Retail Consultant (M/W/D) | Teilzeit - München
Festanstellung · München

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

117 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Bvlgari in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Die weltweit führende und größte Luxusgüter-Gruppe LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton hat – „wieder einmal“ – eine exzellente Performance abgeliefert. Die Gruppe konnte den Konzernumsatz in den ersten sechs Monaten des aktuellen Geschäftsjahres um 13% auf 10,3 Mrd. Euro steigern.Nach Angaben des Unternehmens konnten die Konzernmarken aus allen Segmente ihre Marktstellung verbessern und in allen Regionen wachsen. Im Segment Mode und Lederwaren (Louis Vuitton, Fendi, Donna Karan, Celine) wurde ein Anstieg von 13% auf 3,971 Mrd. Euro verzeichnet – eine Entwicklung die maßgeblich vom Zugpferd Louis Vuitton getrieben wurde. Der Bereich Uhren und Schmuck (Tag Heuer, De Beers und neuerdings auch Bulgari) legte um 30% auf 576 Mio. Euro zu und verbesserte den Gewinn um 73%. Bei Weinen und Spirituosen wurde eine erstarkte Nachfrage (+10% auf 1,435 Mrd. Euro) verzeichnet. Der Bereich Parfum und Kosmetik verbesserte sich um 5% auf 1,518 Mrd. Euro. Die Retail-Sparte, zu der u.a. die Kette Sephora gehört, steigerte die Umsätze um 17% auf 2,831 Mrd. Euro.Noch höhere GewinneBeim Ergebnis aus fortgeführten Geschäften verbuchte LVMH dank steigernder Margen eine Verbesserung von 22% auf 2,223 Mrd. Euro. Der Periodenüberschuss lag bei 1,131 Mrd. Euro, was 25% über dem Vorjahreshalbjahr lag. Die operative Marge belief sich auf 22%.Für die zweite Häfte des Geschäftsjahres gibt sich Bernard Arnault, CEO und Chairman der Gruppe, zuversichtlich. Man glaube an die „Kreativität und Qualität“ der Produkte und daran, ...

    Ausgezeichnete Geschäfte für LVMH
  • Der französische Luxuskonzern LVMH dürfte sich über die erfreuliche Geschäftslage seiner zukünftigen Tochter Bulgari freuen. In der letzten Woche gab der römische Schmuck- und Uhrenhersteller bekannt, dass der Umsatz in 2010 um 15,4% auf 1,069 Mrd. Euro gestiegen ist. Dabei stellten Schmuck und Uhren mit 166,7 Mio. bzw. 73,5 Mio. Euro zusammen mehr als 56% des Gesamtumsatzvolumens dar. Mehr als 22% erlöst die Bulgari Gruppe mit Parfums und Kosmetik (81,1 Mio. Euro). Das Nettoergebnis verbesserte sich auf 38 Mio. Euro, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 47,1 Mio. Euro eingefahren wurde.„Zu diesem positiven Umsatzwachstum wird unser Bündnis mit der LVMH-Gruppe Bulgari noch mehr Synergien schaffen, um das langfristige, weltweite Wachstum weiter fortzusetzen. Die generelle Markterholung und die hervorragende Umsatzentwicklung mit einem währungsbereinigten Wachstum von 25% in den Monaten Januar und Februar, stimmen mich vorsichtig positiv und bilden gleichzeitig eine gute Ausgangsbasis für die kommenden Monate“, erklärte Bulgari-CEO Francesco Trapani.So sollen die Italiener von dem internationalen Filialnetz der LVMH-Gruppe profitieren. Durch die Übernahme von administrativen Aufgaben sollen die Kosten weiter sinken. Die französisch...

    Bulgari: Schmucke Zahlen für LVMH
  • Der französische Luxuskonzern LVMH verstärkt sein Portfolio mit der dem italienischen Schmuck- und Uhrenhersteller BVLGARI. Am Montagmorgen verkündeten beide Unternehmen, dass man sich über eine Übernahme geeinigt habe.Danach soll LVMH den Mehrheitsanteil der Bulgari-Familie im Tausch gegen LVMH-Aktien übernehmen. Die Bulgari-Familie hält 152,5 Millionen Wertpapiere (50,42%) und soll dafür im Gegenzug 16,5 Mio. LVMH-Aktien erhalten. Damit wird der italienische Familienclan um Paolo und Nicola Bulgari (Aufsichts-rat) sowie Francesco Trappani (CEO) zum zweitgrößten Familienaktionär beim französischen Luxuskonglomerat aufsteigen. Im Zuge der Übernahme sollen zwei Mitglieder der Bulgari-Familie in das LVMH-Board berufen werden. So sei geplant, Francesco Trappani in das Executive Committee zu holen. Paolo und Nicola sollen weiter Chairman und Vice-Chairman bei Bulgari bleiben.Den Minderheitsaktionären von Bulgari will LVMH ein Barangebot von 12,25 Euro je Aktie vorlegen, was mehr als 50% über dem Schlusskurs der Bulgari-Aktie vom Freitag liegt. Insgesamt beläuft sich der Wert der Transaktion auf rund 3,7 Mrd. Euro.Laut Aussage des 1884 in Rom gegründeten Juweliers, der mittlerweile aber auch ga...

    LVMH schluckt Schmuckhändler Bulgari
  • Am 9. September öffnen die Berliner Designerstores und Luxuskaufhäuser nach dem offiziellen Ladenschluss ihre Türen erneut für das nächtliche Shopping-Event 'Vogue Fashion's Night Out' (FNO). Die außergewöhnliche Einkaufsnacht, die auf Initiative des internationalen Modemagazins Vogue weltweit in 16 Ländern stattfindet, wird in Deutschland zum zweiten Mal unter Schirmherrschaft des Berliner Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit ausgerichtet. In Berlin wurde die FNO in diesem Jahr sogar noch erweitert: Über 90 Flagship-Stores, Luxuskaufhäuser und Boutiquen rund um Friedrichstraße, Gendarmenmarkt, Kurfürstendamm und die Tauentzienstraße sind dabei - das sind rund 20 mehr als im letzten Jahr. Erneut sind mit dem KaDeWe, demQuartier 206 und der Galeries Lafayette die großen Department-Stores Berlins Partner der Aktion, ebenso Luxusboutiquen wie Hermès, Dior, Bulgari, Burberry oder Strenesse.Bis Mitternacht wird jedoch nicht nur geshoppt; die Fashion's-Night-Out-Partner bieten besondere Aktionen, Services und limitierte oder eigens für die Shoppingnacht designte Produkte. So hat Escada beispielsweise ein spezielles Shirt mit kultigem 80er-Jahre-Motiv kreiert und Chanel präsentiert eine neue Nagellackkollektion. Bei Peek & Cloppenburg, erstmals Partner der Aktion, wartet ein zehnköpfiges Stylisten-Team - darunter auch zwei VOGUE-Modeexperten - auf die Gäste.Wie im letzten Jahr ist in den Stores, die an der Aktion in Berlin teilnehmen, eine von VOGUE kreierte und limitierte Shopping-Bag erhältlich. Mit der Abnahme der Taschen haben die Fashion's-Night-Out-Partner auch viel Gutes getan, da die VOGUE den Erlös an die Berliner Tafel e. V. spendet. So kamen 2009 bereits 20.000 Euro für karitative Zwecke zusammen.Foto: Vogue Fashion's Night OutAm 9. September öffnen die Berliner Designerstores und Luxuskaufhäuser nach dem offiziellen Ladenschluss ihre Türen erneut für das nächtliche Shopping-Event VOGUE Fashion's Night Out. Die außergewöhnliche Einkaufsnacht, die auf Initiative des internationalen Modemagazins VOGUE weltweit in 16 Ländern stattfindet, wird in Deutschland unter Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit zum zweiten Mal ausgerichtet. In Berlin wurde die FNO in diesem Jahr sogar noch erweitert: Über 90 Flagship-Stores, Luxuskaufhäuser und Boutiquen rund um Friedrichstraße, Gendarmenmarkt, Kurfürstendamm und die Tauentzienstraße sind dabei - rund 20 mehr als im letzten Jahr. Erneut sind mit KaDeWe, Quartier 206 und den Galeries Lafayette die großen Department-Stores Berlins Partner der Aktion, ebenso Luxusmarken wie Hermès, Dior, Bulgari, Burberry oder Strenesse.Bis Mitternach...

    Vogue Fashion's Night Out in Berlin