×
2 138
Fashion Jobs
LE TANNEUR & CIE
E-Commerce Country Manager
Festanstellung · PARIS
JODA HEADHUNTING
Retail Area Manager (M/W/D) Raum Düsseldorf - Frankfurt
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
GRAFTON RECRUITMENT - FASHION & LUXURY
District Manager (M/W/D) South Germany
Festanstellung · MÜNCHEN
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Logistics Supply & Demand Coordinator (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacanter & Cloud (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacenter & Cloud (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Datacenter & Cloud (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Network & Security Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner Pim & Digital Assets (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Office & Store Support Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager (Scm Fulfillment) (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Stockroom Manager & Operations (M/F/D) Fulltime - FO Rostock
Festanstellung · Rostock
LIMANGO
Werkstudent (M/W/D) Einkauf (Remote Möglich)
Festanstellung · MÜNCHEN
LIMANGO
Junior Operations Manager (M/W/D) Marktplatz - (Voll - Oder Teilzeit, Remote Möglich)
Festanstellung · MÜNCHEN
ABOUT YOU GMBH
(Senior) Buyer (M/W/D) Private Label
Festanstellung · BERLIN
ABOUT YOU GMBH
Buyer (M/W/D) Private Label
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Lead Product Line Manager Sportstyle Footwear (Lifestyle)
Festanstellung · Herzogenaurach

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

118 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Comma in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Positives Fazit der 33. Munich Fabric Start, die vom 4. bis 6. September im Münchener MOC stattfand: Eine Rekordzahl von 860 Ausstellern präsentierten ihre Stoff- und Zutatenkollektion für die Saison Herbst/Winter 2013/14. Das überzeugte auch die Besucher: Dabei ist ein Anstieg um drei Prozent auf über 18.000 zu verzeichnen. 35 % der Besucher kamen aus dem Ausland."Clash of Plenty"Sowohl Besucher als auch Aussteller waren von der Qualität der Sortimente als auch von der Aufbereitung der neuen Trends in den Farb- und Trendforen überzeugt. "Für uns ist München der Kick-Off, hier können wir völlig unbelastet in die neue Saison gehen", sagte Sonja Blömker von Comma. "Clash of Plenty" - so bezeichnete Munich Fabric Start-Trendexperte Joachim Baumgartner die Veranstaltung. Der Begriff umschreibt das Aufeinandertreffen beziehungsweise das Mixen von unterschiedlichen Stilen und Epochen. Die neue Lust am Luxus zeigt sich unter anderem durch dekorative Elemente und opulente Details. Die Farbe Gold spielt zudem eine Hauptrolle.Neue Messeareale finden ZustimmungAuch die neuen Messeareale trafen bei Besuchern und Ausstellern auf Zustimmung. In den Patternstudios wurden von einem Atelier erstmals Fashion-Designs und Drucke gezeigt. Ebenso waren die Bereiche Shirtings (22 Aussteller) und die Bluezone (55 Aussteller) beliebt. "Wir sind sehr zufrieden und haben alle unsere wichtigen Kunden gesehen von Gerry Weber über Mac bis Bogner. Die Organisation der Bluezone ist wie immer sehr gut", kommentierte Marco Lucietti von Isko das Denim-Segement der Messe. Leichtigkeit und Nachhaltigkeit haben nach wie vor auch auf Munich Fabric Start einen hohen Stellenwert. In den Foren Organic Selection und Eco Village wurden 500 nachhaltige Stoffe der Aussteller vorgestellt.Die nächste Munich Fabric Start findet vom 5. bis 7. Februar statt.Foto: Munich Fabric Start

    Munich Fabric Start: Ausstellerrekord und Besucheranstieg
  • Der Coordinates-Anbieter Comma hat im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 110 Mio. Euro ausgewiesen und ist damit um beeindruckende 37% gewachsen - und das nicht nur durch die Eröffnung eigener neuer Läden, sondern mit den Partnern im Handel. In den nächsten Jahren will das Tochterunternehmen der s.Oliver-Gruppe an dem rasanten Wachstumskurs festhalten. Für 2012 erwartet Armin Fichtel, Vorsitzender Geschäftsführer, einen „weiteren Umsatzsprung auf 140 Mio. Euro“. Damit hätte Comma seinen Umsatz innerhalb von vier Jahren mehr als verdreifacht, 2008 erlöste die Marke aus Rottendorf noch 42 Mio. Euro.Um diese Prognose zu erfüllen, expandiert Comma weiter – nicht nur im Heimatmarkt Deutschland sondern auch in den angrenzenden Nachbarländer Österreich, der Schweiz und den BeNeLux-Staaten. Auch in Russland sieht das Unternehmen viel Wachstumspotential. Darüber hinaus soll das Angebot erweitert werden: Nach der Einführung der Zweitlinie „Comma Casual Identity“ im letzen Jahr soll demnächst die neue Outdoor-Kollektion „Essential Outerwear“ ausgeliefert werden. Darüber hinaus ist ein Parfum und eine Pflegeserie geplant, die in diesem Sommer in den Handel kommen soll.Aktuell ist Comma euro...

    Comma: Überdurchschnittlich gute Geschäfte
  • Im April freuten sich die Macher der neuen Modemesse Panorama bereits über 100 Brands. Mittlerweile hat sich die Zahl der Aussteller mehr als verdoppelt. Insgesamt 245 Marken haben sich bereits ihren Platz im Expocenter am neuen Flughafen der Hauptstadt gesichert. Darunter sind auch viele deutsche Hersteller wie etwa Ana Alcazar, Betty Barclay, Steilmann, H.I.S Jeans, Comma, Gin Tonic, Pierre Cardin, Rosner oder Liebeskind.CEO Jörg Wichmann ist überzeugt, noch weitere Marken von der Teilnahme an der Panorama gewinnen zu können: „Wir freuen uns über die große Akzeptanz, die die Panorama von Anfang an erfährt. Mit weiteren Key-Playern und insgesamt nun 245 Brands sind wir sicher, zur Premiere über 300 marktrelevante Marken präsentieren zu können.“Als Partner auf Medienseite kann sich die Panorama über Unterstützung der Frauen- und People-Zeitschrift Grazia freuen. Auch der virtuelle B2B-Ableger der Otto Group, KeenOn Fashion, will die Plattform nutzen, um sich einem breiteren Publikum vor...

    Panorama holt knapp 250 Marken nach Berlin
  • Die neue internationale Modemesse Panorama Berlin entwickelt schon vor ihrem Start eine recht ordentliche Anziehungskraft. Bereits 100 nationale und internationale Marken haben sich bereits ihre Teilnahme an der Plattform im ExpoCenter Airport Berlin gesichert. Damit sind bereits 60% der Ausstellungsfläche fest vermietet. Darunter sind namhafte Marken wie Laurèl, Liebeskind, Yerse, die Marken der Ahlers AG, Roy Robson, Mac, Comma, Ana Alcazar, Betty Barclay, MGM, Barutti, Apanage, Rosner, Daniel Hechter sowie einige Marken, die noch nie in Deutschland ausgestellt haben. Auch auf Einkäuferseite ist man gespannt auf das neue Konzept der Panorama, gibt John Cloppenburg, Peek & Cloppenburg KG zu.Die Panorama profiliert sich  als Plattform für progressive und umsatzstarke Marken, und soll so das Angebot rund um die Berliner Fashion Week und den Messen Premium, Bread & Butter, Bright, The Gallery, Show & Order u.v.m. ergänzen. „Schon lange ist Mode keine Frage des Preises, Stil keine Frage des Alters mehr. Bei der Panorama kreiert ein internationales Team ein neues Konkurrenzbild und gemeinsam mit den Akteuren entwickeln wir eine Plattform der neuen Generation“, sagt Jörg Wichmann, der die Messe zusammen mit den Premium-Köpfen Anita Tillmann und Norbert Tillmann auf die Beine stellt.

    Panorama: Die ersten 100
  • Birgitt Gebauer hat zum 1. Januar 2012 den Vorsitz der Geschäftsführung bei der s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG übernommen. Die 49-Jährige ist damit hauptverantwortlich für die strategische Ausrichtung des Rottendorfer Modekonzerns und leitet überdies die Geschäftsbereiche Product, Marketing & Sourcing.Die ehemalige, langjährige C&A-Managerin, die bereits im September nach Rottendorf gekommen war, wird damit weiter den Gründer und Inhaber Bernd Freier unterstützen. Bereits im Herbst wurden ihre Aufgaben damit umschrieben, dass sie Freier in der „generellen strategischen Ausrichtung“ und in der „unternehmerischen Gesamtverantwortung“ unterstütze. Für Gebauer ist der Wechsel an die Spitze des Konzerns eine Art persönliches Heimspiel: Nach ihrem Studium heuerte sie bereits bei s.Oliver an und baute für das Unternehmen in Hongkong erfolgreich ein Beschaffungsbüro auf.Gebauer steht damit dem sechsköpfigen Führungsgremium vor, das neben ihr und Freier aus dem COO Henry Taubald, dem Finanzvorstand Thomas Steinhart sowie Managing Director Sales Oliver Hein und Mathias Eckert, dem neuen Managing Director s.Oliver Markenwelt, besteht.Personalkarussell dreht sich weiterEbenfalls zum Jahresbeginn wurde Mathias Eckert zum Geschäftsführer für die s.OIiver Markenwelt ernannt. In der neuen Position ist er als Director International für die Vertriebskanäle Wholesale und Franchise sowie die Bereiche Depot & Concession verantwortlich. Der 42-Jährige, der bereits über 16 Jahre im Konzern tätig ist, war bisher als Sales Representative für die Segmente Men und Selection Men sowie als Gebietsverkaufs- und Vertriebsleiter tätig.Ende des Jahres war der Marketingchef Thorsten Grönlund ausgeschieden. Nun wurde ebenfalls bekannt, dass Oliver Hein, bislang Stellvertreter des s.Oliver-Patriarchen Freier, seinen Vertrag nicht verlängern und das Unternehmen vorzei...

    s.Oliver mit neuer Führungsspitze
  • Die Brax Leineweber Gruppe weitet ihre Geschäftsaktivitäten kontinuierlich aus: Nachdem das Unternehmen in den letzten Jahren erfolgreich mit eigenen Läden, dem Onlinehandel und neuen Produktlinien (u.a. Herrenhemden, Damenblusen und Jacken) gewachsen ist, soll nun das Marken- und Lizenzgeschäft aufgebaut werden. Eigens dafür hat das Unternehmen Ulrich Hauer an Bord geholt, der in der neu geschaffenen Position den Bereich Lizenzen leiten soll. Der 54-Jährige ist für die Erarbeitung und Umsetzung neuer Konzepte zur Weiterentwicklung der Brax Markenwelt zuständig.Hauer war bis zum Frühsommer dieses Jahres geschäftsführender Gesellschafter der Mönchengladbacher Ulihauer Pluslink GmbH, die u.a. die Lizenzen für Schuhe und Leder-Accessoires für Cinque und 3 for Vegas sowie Comma Shoes hält. Davor war er u.a. für MH Shoes & Accessoires AG und Esprit tätig.Gut laufende GeschäfteDie kontinuierliche Weiterentwicklung scheint der Herforder Unternehmensgruppe gut zu tun. Wie das Unternehmen mitteilte, rechnet man in diesem Geschäftsjahr erneut damit das Umsatzniveau des Vorjahres zu toppen – das wäre bereits das achte Mal in Folge. Im November soll das Umsatzplus bereits 5% über dem Vorjahresumsatz in H...

    Brax will Lizenzgeschäft aufbauen