×
1 734
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of Product Development Home & Living (M/W/D)
Festanstellung · AMSTERDAM
V. F. CORPORATION
Altra - Sales Representative (m/f/x)
Festanstellung · HANNOVER
ADIDAS
Senior Territory Sales Manager - Outdoor Specialist - Munich/ Innsbruck/ Salzburg (M/F/D)
Festanstellung · München
C&A
Business Controller Transformation (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Senior Director Sales Finance - Retail/Franchise & Digital (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager E-Commerce Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President Talent Acquisition (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner Digital Communications (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Vice President For Digital Engineering (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Director Digital Business Development #Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager E-Commerce - Partner Development Dpc (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Buying Manager (M/W/D) Multibrand
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Content Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager Ysl (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Junior Supply Manager (M/W/D)
Festanstellung · Karlsruhe
TJX COMPANIES INC.
Market Manager Assistant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
MARC O'POLO EINZELHANDELS GMBH
Stock Coordinator Wolfsburg M/W/D
Festanstellung · WOLFSBURG
MARSHALLS
Buying Administrator (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
IT Business Analyst (M/W/D) Store Solutions
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Einkäufer Schuhe (w/m/d)
Festanstellung · Essen

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

45 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Frida Giannini in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Patrizio di Marco hat eine neue Berufung bei Dolce & Gabbana gefundenDer ehemalige, langjährige Gucci-CEO Patrizio di Marco hat eine neue Herausforderung gefunden. Medienberichten zufolge übernimmt er eine beratende Schlüsselposition im Verwaltungsrat des Modehauses Dolce & Gabbana. Er könnte den Weg für den Börsengang ebnen. Das sizilianische Modehaus hat im letzten Geschäftsjahr 2014/15 einen Umsatz von 1,056 Mrd. Euro umgesetzt und ist das letzte größere italienische Modehaus, das noch unabhängig von Börse oder größeren Konzernen agiert.Di Marco arbeitete die letzten 13 Jahre beim Luxus- und Lifestylekonzern Kering (früher PPR), wo er führende Rollen bei Bottega Veneta und zuletzt Gucci einnahm, wo er die Umsätze während seiner Amtszeit als CEO um zwei Drittel steigerte. 2014 verließ di Marco Gucci gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin, der Gucci-Kreativchefin Frida Giannini, da sich das Unternehmen neu ausrichten wollte.Bei Dolce & Gabbana wird di Marco Unterstützung von einer alten und hoch geschätzten Bekannten erhalten: Diana Zanetto, Guccis frühere Head of Merchandising & Lic...

    Di Marco wechselt zu Dolce & Gabbana
  • It's complicated: Guccis neue Pre-Fall-Kampagne zeigt neue Beziehungen Hauptsache die Gucci-Handtasche! Ein neues Sofa oder eine Modernisierung der Heizungsanlage kommt nächstes JahrDass Alessandro Michele einen neuen Typ Frau definiert als seine Vorgängerin Frida Giannini oder gar Tom Ford sah man bereits an seinen beiden Laufsteg-Debuts. Seine androgynen, intellektuellen und teilweise romantisch-altbacken wirkenden Entwürfe überzeugten die Presse nicht einhellig, die Einkäufer schon eher. Dieser moderne Bohemian-Hipster-Mix definiert das neue Markenimage von Gucci und soll die Luxusmarke neu be...

    Gucci rutscht auf den Boden der Tatsachen
  • Frida Giannini geht eher als gedachtBereits Mitte Dezember 2014 wurde es angekündigt, doch nun wird Frida Giannini schon am kommenden Freitag dem Modehaus Gucci Lebewohl sagen. Statt wie ursprünglich geplant im Februar wird Giannini Gucci knapp einen Monat früher verlassen.2006 wechselte die Italienerin den Posten innerhalb des Unternehmens und wurde Creative Director. Auch als Head of Design für Lederwaren, später dann auch für RTW war sie tätig. Zusammen mit CEO Patrizio di Marco sollte Frida Giannini das Haus verlassen, da sie es nicht geschafft hätte, die Marke aus der Krise zu führen. Di Marco ist schon nicht mehr für Gucci tätig. Das Luxusunternehmen solle laut der WWD Giannini dazu aufgefordert haben, das Label eher zu verlassen.Ob sie auf der Mailänder Fashion Week ihre letzte Kollektion für das Luxusunternehmen zeigen und damit auch präsent sein wird, bleibt abzuwarten. Neben der Damen- und Herrenkollektion wollte Giannini am 19. Januar 2015 gleichzeitig ihr 10-jähriges Jubiläum bei Gucci und eine Abschiedsparty mit Kollegen feiern.Der neue CEO des italienischen Labels ist, wie bereits im Dezember angekündigt, Marco Bizarri, der zuvor Chef der Luxus-Couture- und Lederabteilung bei Kering war. Wer Nachfolger/-in wird, steht noch nicht fest, aber Gucci ist laut Experten schon seit Wochen auf der Suche. Alessandro Michele, der Assistent der Designerin war, wird als Nachfolger gehandelt.Foto: Frida Giannini

    Frühzeitiger Wechsel in Guccis Design-Abteilung