×
883
Fashion Jobs
EINKAUF
Produktmanager Bereich Damenoberbekleidung (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf Uhren/Schmuck (M/W/D)
Festanstellung · Essen
HUGO BOSS
Manager Global Customer & Market Insights (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Marketing Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Sports Marketing Operations
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Field Account Manager Golf Germany
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Mitarbeiter Einkauf Und Warenmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Merchandise Planner & Allocator (M/F/D) Men's Division
Festanstellung · Vilvoorde

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

64 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Hummel in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Nina Denise Scheidt ist neuer Head of Design & Development für KangaRoosSeit dem 1. April ist Nina Denise Scheidt als Head of Design & Development verantwortlich für die Bereiche Line- und Brandbuilding der Marke KangaRoos. Die 31-Jährige berichtet dire...

    Kangaroos mit neuer Kreativleitung
  • Konzentriertes Arbeiten in München: Die Termine wurden eingehalten Das Portfolio der Premium Order Munich ist hochwertig und homogen - und damit unerlässlich für Händler im Premium-Genre Auch auf der Supreme wurde konzentriert an den Kollektionen gearbeitet Es kamen viele Besucher nach München, die den Standort bislang nicht auf ihrer Agenda hattenDass es aktuell so heiß ist, macht einige Einkäufern optimistisch, dass auch der nächste Sommer gut laufen könnte. Zwar werden die Lager aktuell nur mit saftigen Rabatten geräumt, aber immerhin werden sie geleert! Viele Einkäufer stehen zum Abschluss der Orderrunde damit vor der Frage, was ordern für die nächste Saison? Mutig und offensiv oder lieber auf Nummer Sicher mit bekannten Namen und ungefährlichen Looks? Die Veranstalter der beiden Münchner Messe Premium Order Munich im MOC (1.000 Kollektionen) und Supreme Women&Men (775 Kollektionen) berichteten, dass München nach dem Kick-Off in Berlin und Order-Hauptgeschäft in Düsseldorf sowie Besuchen in Paris und Mailand auch für Händler aus dem Norden und dem mediterranen Raum zunehmend attraktiver wird. „Düsseldorf ist unverzichtbar und wichtig, aber München gewinnt in dem sich wandelnden Markt und im Gesamtgefüge immer mehr an Bedeutung“, heißt bspw. von Seiten der Supreme.Konzentration, bitte!Allerdings steht München nicht mehr für Schlendern und Entdecken, sondern konzentriertes Arbeiten. Um die Tage in München effizient zu gestalten, haben die Händler einen durch getakteten Terminplan, um ihre Order zu komplettieren oder zu optimieren. Für neue Inspirationen blieb bei so guter Vorbereitung wenig Zeit, wobei doch gerade auf den Münchner Messen Marken und Kollektionen gezeigt werden, die der Markt sonst (noch) nicht zu sehen bekommt. „Der Charakter einer Messe an sich hat sich geändert. Die Kunden gehen gezielt zu den Ständen und Kollektionen, die sie sich vorgenommen haben“, berichtet Mimi Paatzsch, die mit ihrer Agentur auf der Supreme ausstellte.Gute Stimmung trotz UnsicherheitDie Showrooms waren gut frequentiert. Die beiden Münchner Messen erhielten für ihr Portfolio und die professionelle, aber entspannte Atmosphäre gutes Feedback von Aussteller- und Besucherseite. Die Supreme im MTC war insbesondere am Messemontag stark frequentiert. „Für uns bildet die Messe München stets den Abschluss der Ordersaison. Zu diesem Zeitpunkt haben wir die Vielzahl an Reisen nach Paris und Mailand abgeschlossen, haben in Düsseldorf die Order-Informationen weitergesammelt, um gebündelt die Sortimentsergänzungen in München vorzunehmen. Gerade die Supreme nutzen wir immer gerne, da durch ihre klare und offene Struktur auch Highlights oder neue Akzente gefunden werden können, die das Stammsortiment unterstreichen“, berichtet Herwarth Hummel von Herwarth’s, Düsseldorf.Bei so viel Arbeit und Networking durfte aber natürlich der Spaß nicht zu kurz kommen....

    München finalisiert die Ordersaison
  • Bread & Butter: Wohl das letzte Mal als B2B-Version am Flughafen TempelhhofNoch halten einige Labels der früheren Street- und Casualwear-Leitmesse die Treue. Unter den 99 Bread & Butter-Ausstellern, die für diesen Juli auf der Brand List stehen, sind noch alt bekannte Namen wie Blutsgeschwister CG- Glub of Gents, Cinque, Herrlicher, Lonsdale, Khujo, Mavi oder Naketano. Dazu kommen noch rund 33 Start-Ups. Damit ist die Bread & Butter so groß (oder besser klein) wie die von Karl-Heinz Müller einst geschmähten Trittbrett-Messen.Für die neue Kidswear-Messe Cookies haben sich über 50 Brands ange...

    Bread & Butter en miniature
  • Urban Up: Rund 40 Marken gehen bei der Panorama wortlwörtlich nach obenDie Panorama hat aufgrund der großen Ausstellernachfrage ihre Fläche um 4.000 Quadratmeter erweitert. Laut CEO Jörg Wichmann war die Messe bereits im Oktober so stark ausgebucht, dass man bereits damals einigen Marken absagen musste. „Der Wunsch neuer Aussteller nach Fläche zwang uns zu reagieren. Diese Kollektionen sind wichtig für den Markt und relevant für den Modestandort Berlin – wir sind froh eine Lösung gefunden zu haben“, so Wichmann.Die zusätzliche Standfläche wurde kurzfristig auf dem Messegelände von der Messe Berlin zur Verfügung gestellt, um den abermals gestiegenen Bedarf an Fläche zu befriedigen.  Die kurzfristige Ausweitung dürfte den Spekulationen um das Ende der Bread & Butter weitere Nahrung geben. Schließlich dürfte es nicht im Interesse der Stadt sein, dass der immerhin millionenschweren Wirtschaftsfaktor Mode gefährdet wird, nur weil einer (wenngleich auch sehr wichtigen) Messe die Puste ausgeht.Für URBAN UP geht's nach obenDer neue Bereich wird unter dem Namen Urban Up gestellt und wird von rund 40 Marken, darunter altbekannte Bread-&-Butter-Namen wie PME Legend, Solid, Hummel, Tailored & Originals, Lindbergh, Shine, Goodyear, Humör oder Nümph bespielt. Die neue Area liegt im ersten Stock und wird in den Lauf zwischen Halle 1 und 3 integriert sein. „Ich bin sehr froh, dass uns die Panorama Berlin so kurzfristig noch helfen und einen Standplatz anbieten konnte. Berlin und der deutschsprachige Markt sind extrem wichtig für uns“, so Ilya Morgan, Managing Director von Deluxe Distribution, der u.a. mit den spanischen Labels Smash und MD’M auf der Messe sein wird.Aufgrund der Ernährungs- und Landwirtschaftsmesse Grüne Woche, die zeitgleich zur Panorama stattfindet, ist der Platz im Januar auf dem Messegelände unter dem Funkturm begrenzt. Im kommenden Sommer und im nächsten Winter sieht es schon anders aus. Da kann die Panorama deutlich flexibler agieren und denkt bereits auch über thematische Erweiterungen nach: „Im Sommer 2015 ist die räumliche Situation entspannter und es besteht die Möglichkeit zur weiteren Expansion und Gestaltung neuer Flächen für Denim und Urbanwear sowie einem Bereich für Progressive Men’s Wear. Es war von Anfang an unser Anliegen mit der Panorama Berlin ein breites Angebot zu schaffen, welches den Großteil des Marktes abbildet und wir laden alle potenzielle...

    Panorama Berlin: Mehr Aussteller als Fläche