×
707
Fashion Jobs
CARTIER C/O RICHEMONT NORTHERN EUROPE GMBH
Project Manager - Store Design And Planning (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
NEW YORKER
Mitarbeiter (M/W/D) Qualitätskontrolle Einkauf
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
TAILOR&FOX
Sales Manager Fashion & Luxury
Festanstellung · STUTTGART
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
(Senior) CRM Projektmanager (w/m/d)
Festanstellung · ESSEN
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) Young Fashion - Damenoberbekleidung
Festanstellung · ESSEN
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) Home - Geschirr & Tischaccessoires
Festanstellung · ESSEN
MARC O'POLO
Junior Manager Visual Brand Management Projects M/W/D
Festanstellung · STEPHANSKIRCHEN
HAEBMAU
PR-Consultant Fashion & Accessoires (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
E-Mail Campaign Manager (M/W/D) Lifestyle Berlin
Festanstellung · BERLIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Gobal Senior Buyer* Menswear
Festanstellung · BERLIN
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Head of Sales (M/W/D) Beauty & Cosmetics
Festanstellung · BERLIN
L'OREAL GROUP
E-Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
BEELINE GMBH
Creative Buyer (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Product Manager (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
HR Expert (w/m/d) Compensation & Benefits
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Senior Inhouse Consultant Supply Chain Management (Scm) (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Inhouse Consultant co (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Senior Inhouse Consultant Car (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Senior Inhouse Consultant Sales & Distribution (sd) (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Inhouse Consultant Car (Pos-Dta) (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
BEELINE GMBH
Sap Inhouse Consultant Car/bw (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

57 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Jet in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Im JetSet ganz oben: Myriam Mele übernimmt die Führung der Schweizer MarkeZum 1. September übernimmt Myriam Mele die Geschäftsführung der Schweizer Sportswear-Marke JetSet. Mele war bereits mehrere Jahre für das Unternehmen tätig und verantwortete die Bereiche Marketing und Retail. Zwischenzeitlich etablierte sie mit dem Könix Store in Zürich ein erfolgreiches Multilabel Retail-Konzept für Sneaker und kann somit mit umfangreicher Erfahrung in den Bereichen Unternehmensführung, Trends und Mode aufwarten. Unterstützt wird sie in ihrer neuen Funktion von ihrem Mann Gegè Mele, der ebenfalls bereits für JetSet aktiv ist. Er führte fast 20 Jahre lang den nationalen und internationalen Vertrieb der Marke und zeichnet sich bei JetSet aktuell für die Bereiche Wholesale und Produkt-Koordination aus.Das neue Führungsduo soll das Produktportfolio der Marke konzentrieren, JetSet mit einer klaren Markenaussage am Markt positionieren sowie neue Konzepte für Wholesale und Retail entwickeln.Der bisherige Geschäftsführer Massimo Suppancig, der Mitte 2011 angetreten war, verlässt das Unternehmen, das zu...

    Jet Set mit familiärem Führungsduo
  • Philippe Gaydoul übernimmt die Leitung von NavybootBei Navyboot gibt es personelle Neuerungen: Nach einer Phase der Neuorientierung unter der Leitung von Faris Momani, der im März 2011 an Bord geholt wurdekonnte die Schweizer Schuhmarke Navyboot erfolgreich im Markt positioniert werden. Der Neuorierungsprozess wurde in den letzten Monaten eng von Philippe Gaydoul, dem Eigentümer der Gaydoul Group, die auch hinter Lifestyle-Mar...

    Navyboot: Momani geht, Gaydoul übernimmt
  • Stand von Comma: Frequenz und Qualität der Besucher stimmten Zufriedene Gesichter bei Airfield: Mark Seebach (Vertrieb Ost) und Geschäftsführer Walter Moser sind überzeugt vom zukunftsweisenden Konzept der Panorama Bei Marc Cain konnte man zuschauen, wie die Maschine einen nahtlosen Pullover strickt Auch die angrenzenden Hallen A und C waren gut besuchtJörg Wichmann ist die Freude und die Erleichterung anzumerken: Seine Panorama, Berlins neue große Modemesse, hat in der letzten Woche ihre erfolgreich Premiere gefeiert. Die gesamte Einzelhandels-prominenz aus dem In- und Ausland, inklusive der Großkaräter, kam nach Schönefeld auf das ExpoCenter Airport, um zu sichten, was die „großen Marken der Mitte“ für die nächste Herbst/Wintersaison zu bieten hatten. „Die Premiere der Panorama Berlin hat all unsere Erwartungen übertroffen! Das Interesse der Besucher und die Frequenz war an allen drei Tagen überwältigend. Das Feedback des Einzelhandels bezüglich des Panorama Berlin Konzepts – das Brandportfolio, die Markeninszenierungen und der Produkt-Mix – wurden durchweg positiv bewertet, die umfangreichen Services gelobt“, freut sich Panorama-Chef Jörg Wichmann.Auch der überwiegende Teil der Aussteller war zufrieden mit der ersten Ausgabe der Panorama. Sogar am dritten Tag waren die drei Hallen gut frequentiert. Sowohl Publikum als auch Aussteller freuten sich, in Deutschland endlich wieder eine Messe zu haben, die „normal ist“ und die kommerzielle, breite Marktmitte abdeckt. Die Hallen waren vom Geräuschpegel ruhig genug, um trotzdem intensiv arbeiten zu können.„Wir haben hier sehr gute Kontakte geknüpft, auf denen in Zukunft neue Geschäfte basieren können“, sagt Walter Moser, Geschäftsführer von Airfield. „Und da viele unserer Kunden auf unsere Einladung hin ebenfalls die Messe besuchten, haben wir gleichzeitig bestehende Beziehungen gepflegt und ausgeweitet.“ Er ist überzeugt, dass die Panorama zukünftig „zu einer der großen internationalen Messe-Veranstaltungen" gehören wird. Daher wird Airfield ein fester Bestandteil davon bleiben, versicherte er. Ähnlich sah es Achim Fichtel, Geschäftsführer von comma: „Die Frequenz und die Qualität der Fachbesucher war sehr gut. Das Konzept wurde durch die Bank positiv angenommen, das Markenumfeld war stimmig.“ Fichtel ist überzeugt, dass in Zukunft mit „Sicherheit weitere Marken auf die Messe kommen“ und damit auch ein noch internationaleres Publikum anziehen werden. Diese werden die Messe in Zukunft nicht nur zur Kollektionspräsentation sondern vor allem zur Marken-Präsentation nutzen, wie es in der letzten Woche bereits getan hat. Auf dem Stand der Bodelshausener konnte man Strick- und Ink-Jet-Druckmaschinen „live“ bei der Arbeit zusehen. „Unser Standkonzept ist super angekommen, wie insgesamt die Messe auch. Wir hatten tolle Gespräche und sind sehr zufrieden mit der Quantität und der Qualität der Besucher“, freute sich Norbert Lock, Managing Director Marc Cain. Auch s.Oliver kann sich nach zwölfjähriger Messeabstinenz eine Präsenz auf der...

    Panorama übertrifft Erwartungen
  • Viel erwartete Premiere: Bei der Panorama feiern nicht nur viele große deutsche Modemarken ihre Messepremiere in BerlinDie Panorama Berlin scheint eine fulminante Premiere vor sich zu haben. Das Konzept von Panorama-CEO Jörg Wichmann scheint aufzugehen, wenn man sich den Andrang der Aussteller anschaut. Auf der Brand List stehen mittlerweile gut rund 350 Namen, und nicht wenige zählen zum Who’s Who der deutschen Modelandschaft. Neben den neun Steilmann-Marken (u.a. Apanage, Kapalua, Stones) präsentiert auch die Ahlers AG fast ihr komplettes Portfolio (Gin Tonic, Otto Kern, Pierre Cardin). Gleichzeitig wagen namhafte Vertikale wie s.Oliver, Comma, Mexx oder More & More den Messeauftritt in Berlin. Neben bekannten Denimlabels wie Timezone, HIS, M.O.D. oder NYDJ werden auch deutsche Marken wie Betty Barclay, Apriori, Laurél, Oui, Olymp, Camp David, Blue Seven, Daniel Hechter, Alba Moda, Beate Heymann Streetcouture, Mac, Rosner, Wellensteyn und Peter Kaiser im ExpoCenter Airport präsent sein. Erstmals in Berlin dabei ist auch das Hamburger Unternehmen Broadway mit seinen drei Sublabels. Das „spannende Gesamtkonzept der Panorama" mit dem Fokus auf marktrelevante und umsatzstarke Marken hat Broadway überzeugt, begründet Axel Pudor, Country Manager für Deutschland, Österreich und Benelux. Neben den zahlreichen deutschen Marken zieht die Panorama auch eine ganze Reihe internationaler, volumenstarker Marken - hauptsächlich aus Italien, den Niederlanden und Skandinavien - an.Premiere auf der PremiereMarc Cain, die ebenfalls auf der Panorama vertreten sind, werden auf ihrem 150 Quadratmeter großen Messestand die neusten Inn...

    Premierenzeit bei der Panorama
  • Jet Set kommt eigentlich aus dem Ski-BereichJet Set Ski ist wieder da. Die Schweizer Modemarke reaktiviert ihre Ski-Linie als eigenständige Marke. Sie wird losgelöst von der Jet Set Fashion Kollektion vom Gründungsort St. Moritz aus operieren. Mit der neuen Linie will sich die seit 2009 zur Gaygoul Group gehörende Marke weiterentwickeln und ihr Profil schärfen.Als neuen kreativen Kopf konnte Martin Imdahl gewonnen werden, der als Gründer von Chiemsee (1982) und Matador (1996) als ausgewiesener Experte im Bereich Sportmode gilt. Für ihn ist Jet Set Ski eine Mischung aus „Extravaganz, Luxus und modernem Design, in Kombination mit innovativen Technologien und Materialien“. Massimo Suppancig, seit Mitte 2011 CEO von Jet Set, ist überzeugt, dass er das richtige „Gespür für zukünftige Bedürfnisse am Markt“ hat. „Seine große Akzeptanz in der Ski- und Snowboard-Szene sowie sein Glaube an das Produkt, sein KnowHow und seine Vision waren Hauptkriterien für diese Zusammenarbeit", so Suppancig weiter.Den Vertrieb der Jet Set Ski Linie übernimmt Geord Eder, der zuvor bei Toni Sailer Sports tätig war. Er...

    Jet Set Ski kommt zurück
  • Der 49-jährige Helmut Schädler ist seit dem 1. April Leiter des Produktmanagements bei Hess Natur. Zu seinem Team kann er dort drei Produktmanager und eine Koordinatorin zählen. Gemeinsam mit ihnen wird er in Zukunft die saisonalen Modetrends beobachten sowie eine Sortimentsstruktur für die Hess Natur-Kollektionen entwickeln. Darüber hinaus ist er auch für die Steuerung des Kollektionsentwicklungsprozesses verantwortlich.Schädler kommt von dem Skiausrüster Jet Set Deutschland zum Butzbacher Naturmodelabel. Bei Jet Set Deutschland hielt er die Position des Head of Operations inne. Weitere Stationen in seinem Berufsleben waren bisher Strenesse, Jockey, Scott-Chic und Triumph."An Hess Natur reizt mich am meisten das nachhaltige Denken, sowohl im Umgang mit Geschäftspartnern, Kunden als auch unternehmensintern", erklärt Helmut Schädler. Darüber hinaus sei er davon überzeugt, dass immer mehr Verbraucher Wert auf ökologisch und fair hergestellte Bekleidung legen werden.Hess Natur stellt seit 1976 konsequent natürliche K...

    Helmut Schädler ist neuer Produktmanager bei Hess Natur