×
883
Fashion Jobs
EINKAUF
Produktmanager Bereich Damenoberbekleidung (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf Uhren/Schmuck (M/W/D)
Festanstellung · Essen
HUGO BOSS
Manager Global Customer & Market Insights (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Marketing Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Manager Sports Marketing Operations
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Field Account Manager Golf Germany
Festanstellung · Herzogenaurach
SALAMANDER
Mitarbeiter Einkauf Und Warenmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Merchandise Planner & Allocator (M/F/D) Men's Division
Festanstellung · Vilvoorde

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

57 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Jet in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Die Gaydoul Group hat Massimo Suppancig zum neuen Geschäftsführer der Jet Set AG ernannt. Seit 2009 gehört die aus St. Moritz stammende Luxusmarke aus dem Sports-Fashion Bereich zur Gruppe, die unter ihrem Dach auch die Marken Navyboot, Fogal und Hanhart führt. Der 51-Jährige folgt damit Peter Kappler nach, der das Unternehmen kürzlich verlassen hatte.Massimo Suppancig verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der internationalen Fashion-Branche. Für die Gaydoul Group ist seine Ernennung ein „weiterer Schritt im Sinne einer kontinuierlichen Internationalisierung“ der Gruppe und ihrer Premiummarken. Zuletzt war Suppancig als CEO der Marken Malo und Ittiere für die Restrukturierung der insolventen IT Holding SpA i.A. zuständig. Davor war er sechs Jahre CEO beim Taschenhersteller Valextra Spa, die er ebenfalls beim Turnaround unterstützte. Vorher war er drei Jahre bei Hugo Boss, vier Jahre bei Escada und rund zehn Jahre für Benetton und die Gruppo Finanziario Tessile tätig. Foto: Jet Set

    Neuer Chef bei Jet Set
  • Medienberichten zufolge, hat Jet Set CEO Peter Kappler das Unternehmen verlassen. Das bestätigte ein Sprecher der Gaygoul Group. Die Hintergründe des Abgangs wurden nicht kommentiert.Die Gaygoul Group (u.a. auch...

    Abschied vom Jet Set
  • Das Schweizer Premium Brand Navyboot hat ein neues sportliches Testimonial. Der Formel-1-Weltmeister Michael Schuhmacher, der auch schon für die Ski-Marke Jet-Set wirbt, die ebenfalls zur Gaydoul-Gruppe gehört, soll nun mit seiner werbewirksame „Strahlkraft“ die Aufmerksamkeit auch auf den Premium-Schuh- und Accessoire-Hersteller lenken. „Die Perspektive, langfristig etwas gemeinsam aufzubauen und zu bewegen, ist für mich entscheidend. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, so Michael Schumacher zur Partnerschaft.Überdies wird der Rennfahrer, der nun nach drei Jahren wieder ein Einstieg ins Formel-1-Geschäft sucht, sein Knowhow zur Entwicklung eines eigenen High-Tech-Sneakers zur Verfügung stellen. „Leidenschaft und Professionalität sind Attribute, die die Karriere von Michael Schumacher prägen und die perfekt zu uns passen“, meint Hendrik Gottschlich, Ex-CEO von Navyboot. Neben gemeinsamen Entwicklungen auf Produktebene sieht die Zusammenarbeit in den nächsten Jahren auch ein aktives Involvement des Formel1-Fahrers in Charity-Projekte vor.

    Michael Schumacher ist Testimonial für Navyboot
  • Mit über 80.000 Fachbesuchern aus 106 Ländern verbuchte die 71. Ausgabe der ispo einen Besucher-zuwachs von 25%. Damit erreichte die Messe nicht nur ein neues Niveau bei der Quantität, sondern auch bei der Internationalität. 67% der Besucher kamen aus dem Ausland. Die stärksten Besucher-zuwächse wurden außer aus Deutschland auch aus Italien, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Russland, Spanien, Polen, Skandinavien und den USA vermerkt. „Die ispo hat alle unsere Erwartungen übertroffen. Insbesondere der sensationelle Besucherzuwachs macht die überragende Bedeutung der ispo im internationalen Sport Business deutlich“, freut sich Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München GmbH, der nun auch ins Board der World Federation of the Sporting Goods Industry (WFSGI) gewählt worden ist.Die Stimmung war während der vier Messetage außerordentlich positiv. Die positiven Zahlen aus 201o beflügelten die ganze Branche. Rund zwei Drittel der Fachbesucher beurteilten die Messe als sehr gut oder ausgezeichnet. Kein Wunder, denn die Messe zeigte das gesamte Branchenspektrum und war mit 2.267 Ausstellern komplett ausgebucht. Viele der Marken nutzten das Branchenevent, um die neusten Kollektionen und Technologien erstmalig und publikumswirksam zu präsentieren. So zeigte ispo-Urgestein Willi Bogner eine neue Technologie in einem 360-Grad-5D-Film. Das schweizerische Sport-Fashion-Label Jet Set lud (Wieder-)Rennfahrer Michael Schumacher ein, um die neue Kollektion Jet Set Racing zu präsentieren, die der Formel 1-Weltmeister selbst  mitentwickelt hatte.Auch das Feedback auf Seiten der Aussteller war positiv: „Wir sind rundum zufrieden. Die ispo 11 war eine sehr erfolgreiche Messe für uns, vielleicht die beste Show aller Zeiten“, erklärte Timo Schmidt-Eisenhart, Vice President von The North Face (EMEA). Auch Giancarlo Zanatta, Präsident Tecnica Group, freute sich, dass die Besucherfrequenz sichtbar über dem Vorjahr lag. Auch bei kleineren Anbietern wie etwa der Kompressionswäsche-Anbieter Skins aus den USA haben positiven Feedback von Top-Kunden erhalten und sind überzeugt, dass sich diese Resonanz auf den Markt übertragen wird. Michael Schineis von der Amer Group, die hinter Marken wie Salomon, Wilson und Atomic steht, fasst zusammen: „Die ispo war im Schnitt eine der besten der letzten Jahre. Alles in allem ein geglückter Start in die Verkaufssaison 2011/2012.“Außerdem gab es auch schon einen Ausblick auf die ispo 12, die vom 29. Januar bis 01. Februar 2012 auf dem Gelände der Neuen Messe München stattfinden wird. Die nächste Ausgabe wird quasi wortwörtlich unter einem neuen Stern stehen. Das bisherige Logo mit der Schneeflocke wird durch dreifarbige Pfeile modifiziert, die für die verschiedenen Bereiche Action, Traditional und Performance Sports stehen (siehe dazu das Video unten). Bis auf das neue Logo soll sich bei der nächsten Ausgabe aber wahrscheinlich nicht viel verändern nach der Erfolgsausgabe in diesem Jahr. Fotos: ispo (Messe München)

    ispo 11: Gipfelsturm bei den Besucherzahlen
  • Vom 18. bis 19. Juni 2010 geht die JAM mit den Frühjahr/Sommerkollektionen 2011 in München an den Start. Die Neuauflage der JAM findet in der Zenith Halle in der Münchner Lilienthalallee 29 statt. Zum Re-Start i...

    JAM Munich reloaded