×
1 089
Fashion Jobs
NIKE
HR Manager (M/F/D) For Berlin
Festanstellung · Berlin
ESPRIT
Product Owner Oms (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESTÉE LAUDER
Consumer Marketing Manager (M/W/D) Estée Lauder
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER
CRM/ Analytics Coordinator (M/W/D)
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER
Sales & Education Coordinator (M/W/D) le Labo de/ch
Festanstellung · Berlin
ESTÉE LAUDER
HR Business Partner Recruitment (M/W/D)
Festanstellung · Munich
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Hcm / HR (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Team Leader IT Business Application Management (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
LEVI'S
HR Partner (M/W/D)
Festanstellung · Offenbach
NIKE
Berlin Brand Creative Art Director
Festanstellung · Berlin
NIKE
Brand Protection Manager (M/F/D) For DACH
Festanstellung · Berlin
NIKE
HR Manager Nike HR Manager Marketplace Stores - Central & North - Central
Festanstellung · Berlin
ESPRIT
Product Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
SALAMANDER
Einkaufs-Controller / Merchandise Planner - Ware / Digitalisierung (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
NEW YORKER
Young Professional (M/W/D) Warenmanagement Einkauf DOB
Festanstellung · BRAUNSCHWEIG
PUMA
Working Student Global Business Intelligence (IT)
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Project Manager Sportstyle
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
E-Commerce Country Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Stragischer Einkäufer*
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
ESPRIT
E-Commerce Omnichannel Services Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

26 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke La Martina in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Bastian Ammelounx, Chef der LM Deutschland GmbH, ist zufrieden wie sich La Martina im deutschsprachigen Raum entwickeltLa Martina setzt seinen Wachstumskurs in der DACH-Region mit Erfolg fort. Die Marke meldet für die Ordersaison H/W 2016/17 ein Plus von 30%. „Wir haben die Herbst/Winter Ordersaison mit einem zweistelligen Wachstum zum Vorjahr über unseren Erwartungen abgeschlossen und sind sehr zufrieden mit der aktuellen Entwicklung im Markt“, sagt Bastian Ammelounx, Chef der LM Deutschland GmbH.Neben dem Orderplus konnten insgesamt fünf neue Retail-Partner gewonnen werden, darunter drei Standorte des Herrenausstatters Anson’s. Ammelounx führt den Erfolg der Marke auf die Kollektionsweiterentwicklung sowie strategischer Repositionierungsmaßnahmen zurück. Mit außergewöhnlichen Kooperationen wie u.a. der aktuellen Schaufensterkampagne für Peek & Cloppenburg oder das neue vorgestellte „Franchise Retail Project“. „La Martina positioniert sich im hochwertigen Lifestyle- und Premium-Segment komplett neu und macht mit strategisch richtigen Kooperationspartnern eine moderne, aufstrebende Polo-Ära, in der D-A-CH Region, erlebbar”, so Ammelounx.Auch die Entscheidung der Marke, den Münchner Showroom per Ende Februar zu schließen und sich ausschließlich auf das Düsseldorfer Headquarter, einschließlich Showroom, zu konzentrieren, hat der Marke in jedem Fall nicht geschadet.La Martina Schaufenster bei P&CFotos: La Martina

    La Martina auf Kurs
  • Tom Tailor Polo Team wird Mitte 2016 vom Markt genommenBei der Tom Tailor Group wird es zunehmend ungemütlich. Schon seid längerem hadert der Hamburger Modekonzern mit seiner Entwicklung. Gedeckt von dem chinesischen Großinvestor Fosun hat die Gruppe in den letzten Monaten hier und da justiert, um Umsatz, Profitabilität und Wettbewerbsfähigkeit auf Linie zu bekommen. Überzeugt hat das die Anleger nicht - der Kurs befindet sich seit Jahresmitte auf Sinkflug. CEO Dieter Holzer konstatiert: „Durch die Globalisierung und Digitalisierung hat sich der Textilmarkt stark gewandelt und Bedürfnisse der Kunden verändern sich deutlich.“ Daher holt Tom Tailor jetzt zum großen Rundumschlag aus und will bei Marken, Filialen und Mitarbeitern sparen. Unter dem (mal wirklich einfallsreichen) Namen „CORE“ hat sich der Konzern ein mehrjähriges Kostensenkungs- und Effizienzprogramm verordnet. Durch CORE will sich die Tom Tailor Gruppe schlanker aufstellen, um flexibler und effizienter auf die veränderten Markt- und Wettbewerbsbedingungen reagieren zu können. Ab 2018 sollen durch die verschiedenen Maßnahmen Einsparungen von mindestens 10 Mio. Euro jährlich realisiert werden.Rotstift bei Marken, Filialen und Mitarbeitern angesetzt Auch die urbane Linie Tom Tailor Contemporary Men wird im Sommer 2016 eingestellt Bei den Filialen wird stärker auf die Profitabilität geschaut und zur Not zugesperrtKonkret plant Tom Tailor sein Markenportfolio schlanker aufzustellen und sich zukünftig nur noch auf die Kernmarken Tom Tailor, Tom Tailor Denim und Bonita zu konzentrieren. Die 2012 gegründete Marke Tom Tailor Polo Team wird im Sommer 2016 vom Markt genommen, teilte das Unternehmen mit. Das Feld mit plakativer Premium-Polomode überlässt man damit Wettbewerbern wie La Martina, Ralph Lauren und Camp David. Auch die erst in diesem Jahr herausgearbeitete Linie Tom Tailor Contemporary Men wird eingestellt, die Damenlinie soll hingegen (vorerst) weiterg...

    Tom Tailor gibt Polo-Marke auf