×
1 520
Fashion Jobs
MARC CAIN
Team Leader Human Resources (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
MARC CAIN
Team Leader Controlling (M/W)
Festanstellung · BODELSHAUSEN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · BERLIN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Area Manager (M/W/D) Jewellery Brand Wholesale - North Germany
Festanstellung · HAMBURG
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products Mit Italienischkenntnissen (M/W/D) Für Die Marke Rimowa - in Vollzeit in Köln
Festanstellung · KÖLN
GI GROUP FASHION & LUXURY
Quality Specialist For Leather Goods, Accessories & Textile Products With Italian Kwnoledges (m/f/x) For Rimowa in Cologne
Festanstellung · KÖLN
TAPESTRY
Wholesale Sales Manager - DACH & Eastern Europe
Festanstellung · Munich
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · GÜNZBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAMBURG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · MÖNCHENGLADBACH
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · TRIER
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · PADERBORN
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
PUMA
Buyer Retail Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
MICHAEL KORS
Sales Supervisor (M/W) 40h/Woche in Ludwigsburg
Festanstellung · LUDWIGSBURG
L’ORÉAL GROUP
Buyer im Werbemitteleinkauf (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
PUMA
Business Process Manager Transactions
Festanstellung · Herzogenaurach
L’ORÉAL GROUP
Key Account Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN
TIMBERLAND
Senior Sales Representative (m/f/x) Timberland
Festanstellung · MÜNCHEN

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

58 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Liberty in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Die Kopenhagener Modemessen konnten im Februar mehr Zuwächse bei den Besucherzahlen vermelden als noch im letzen Sommer oder vor einem Jahr. Es scheint, als haben sich die Bemühungen der Veranstalter, die Schauen und Messen unter dem Dach des Copenhagen Fashion Councils, international zu etablieren, sich ausgezahlt.Die 36. Ausgabe der Copenhagen International Fashion Fair (CIFF) und ihr Kidswear-Ableger CIFF Kids zählten während der vier Messetage vom 3. bis 6. Februar 26.484 Messebesucher im Bella Center des Kopenhagener Messegeländes. Das sind 5% mehr als im vergangenen Februar. Insbesondere aus den nicht skandinavischen Ländern, insbesondere aus Italien, kamen mehr Besucher.Auf den anderen beiden Messen CPH Vision und Terminal 2, die vom 3. bis 5. Februar stattfanden, gab es ein ähnlich internationales Stimmengewirr. Auf der CPH Vision wurden 12.385 und im Terminal 2 über 13.750 Fachbesucher gezählt. Neben Einkäufern aus Skandinavien, kamen die Besucher auch aus den anderen Kernmärkten Großbritannien, den Benulux-Staaten, Deutschland und Italien. Auch die Finnen waren diesmal stärker als bisher vertreten. Auch wenn die CPH Vision im Vorjahr knapp 600 mehr Besucher vermelden konnte, kam das Messe-Duo insgesamt auf mehr Besucher (+5,5%), und das obwohl die Dauer in diesem Jahr von vier auf drei Tage verkürzt worden ist. Die Kürzung machte sicherlich Sinn, denn die beiden ersten Tage waren sowohl bei der CPH und dem Terminal 2 am stärksten frequentiert. Die CPH Vision zeigte ein stark skandinavisch-fokussiertes Markenportfolio: Von den 221 Marken (145 Aussteller) kamen rund 60% aus Dänemark, Schweden oder Norwegen. Auf der jüngeren Schwestermesse Terminal 2 zeigten 128 Aussteller 247 Kollektionen aus dem Street- und Urbanwearbereich.Auch die Gallery International Fashion Fair zählte in der Zeit vom 3. bis zum 5. Februar 11.538 Besucher, was einem Zuwachs von 1,2% gegenüber der letzten Sommerausgabe entspricht. Dieses Mal wurden 308 Kollektionen präsentiert, so viele wie noch nie. Viele internationale Top-Einkäufer u.a. von Liberty, Asos, ASOS, Selfridges, Harrods and Barney's, die das skandinavische Designer- und Markenportfolio begutachteten. Für CEO Christian Gregersen war es „die positivste Atmosphäre seit Jahren“.Der internationale Trend hin zu skandinavischer Mode wird auch von den Exportzahlen bestätigt. Die dänischen Fashionexporte lagen zuletzt 11% über dem Vorjahr.Copenh...

    Kopenhagen avanciert zum modischen Epizentrum von Skandinavien