×
1 829
Fashion Jobs
RALPH LAUREN
Payroll Specialist (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Home
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Produktmanager (w/m/d) Eigenmarken Haushalt
Festanstellung · Essen
KARSTADT
Einkäufer (w/m/d) - Für Den Bereich Uhren/Schmuck
Festanstellung · Essen
L'OREAL GROUP
Senior Product Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Product Owner Onlineshop / Marketplace (w/m/d)
Festanstellung · Köln
HEADHUNTING FOR FASHION
Consultant / Headhunter (M/W/D)
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Product Manager Ftw bu Originals & Style (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Manager Ftw bu Originals & Style (M/F/D) 1
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Brand Director Sportsbrand (M/W/D) Norddeutschland
Festanstellung · BREMEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of Product Management Streetwear Norddeutschland
Festanstellung · HANNOVER
C&A
Junior Business Process Specialist (M/F/D) Warehousing & Transport
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Product Manager Ftw bu Originals & Style (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
(Junior) Business Intelligence Analyst
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Business Controller (M/F/D) Transformation
Festanstellung · Düsseldorf
KARSTADT
Personalentwicklungsreferent / Trainer (w/m/d)
Festanstellung · Essen
RALPH LAUREN
IT Client Services Supporttechniker (M/W/D)
Festanstellung · MÜNCHEN
MEIN FISCHER SEIT 1832
Einkäufer Herren (M/W/D)
Festanstellung · LEIPZIG
ONLY
Area Manager (M/W/D)
Festanstellung · KARLSRUHE
C&A
HR Process Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Senior Business Process Specialist (M/F/D) System Implementation & Project Management
Festanstellung · Düsseldorf
MAIAMI
Sales Manager*in (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

102 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Lutz Huelle in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Die Hamburger Otto Group hat mit dem House of Brands (HoB) bereits zum 1. März eine eigene Gesellschaft für Mode- und Lifestylemarken gegründet. Das Tochterunternehmen hält nun 100 Prozent der Anteile der Marken  H.I.S und Arqueonautas. Diese werden von Jan Erik van Dijk und Wolfgang Müller-Tonder geführt. In Zukunft sollen noch weitere Marken folgen.Ziel des Geschäftsmodells von House of Brands ist die Führung und Weiterentwicklung von H.I.S und Arqueonautas sowie der Neuaufbau von Mode- und Lifestylemarken für den breiten Handel. Dazu entstanden Kooperationen mit weiteren Unternehmen der Otto Group. Kompetenzen in den Bereichen Operations, Beschaffung, Einkauf, Qualitätskontrolle, Logistik und IT sollen so gebündelt werden. Geplant ist auch eine internationale Expansion der Marken.H.I.S soll weiter ausgebaut und das Geschäft mit neuen und bestehenden Handelspartnern intensiviert werden. Aktuell arbeitet die Marke mit 700 Handelspartnern zusammen. H.I.S soll sich künftig durch eine umweltverträgliche und verantwortliche Textilproduktion auszeichnen. Da der DOB-Bereich ziemlich gut etabliert ist, soll nun in erster Linie der HAKA-Bereich weiter ausgebaut werden. Seit dem 1. Mai wird H.I.S von Brandmanager Lutz Mai geleitet.Ausbau und Pflege der Handelspartnerschaften im deutschsprachigen Raum bilden auch den Schwerpunkt bei Arqueonautas. Derzeit ist die Marke mit drei eigenen Geschäften, einem Outlet sowie bei 300 Handelspartnern vertrieben. Das House of Brands sieht mittel- bis langfristig auch eine Internationalisierung von Arqueonautas vor. Verantwortlicher Brandmanager ist Peter Konietzko.Foto: Otto Group

    Otto Group gründet Markendach House of Brands
  • Wolfgang Sahm, seit 2008 geschäftsführende Gesellschafter der H·I·S Textil GmbH, hat seine Anteile am Jeanser abgegeben und wird das Unternehmen verlassen. Alle Anteile werden nun von der House of Brands GmbH, einer neu gegründeten Holdinggesellschaft für verschiedene Modemarken unter dem Dach der Otto Group, gehalten. Die Geschäftsführung der Holding hat Wolfgang Müller-Tonder, der in der Vergangenheit bereits bei diversen Unternehmen in Fü...

    Neues Management für H.I.S. Jeans
  • Das Vortragsprogramm für die Premiere der Texprocess steht und fokussiert sich auf die drei zukunftsrelevante Themengebiete: Sourcing, Nachhaltigkeit und Sozialstandards. Verantwortlich für die Gestaltung des Texprocess Forums ist der Dialog Textil-Bekleidung. Unterstützung gab es außerdem vom deutschen Modeverband GermanFashion Deutschland, Euratex (European Apparel and Textile Confederation) und IAF (International Apparel Federation).SourcingBei Sourcing geht es um neue Beschaffungsländer und die Optimierung der Sourcing-Strategien sowie internationale Zollvorschriften. Walter Wilhelm von Walter Wilhelm Associates und Barbara Zeins von Gerson & Gerson geben einen Vergleich von verschiedenen Beschaffungsländer. Carsten Schmelting von Tom Tailor spricht über die Planung, Steuerung und Kontrolle eines Beschaffungsnetzwerks. Esther Lutz von TradeCard erklärt neue Ansätze bei Supply Chain Collaboration.NachhaltigkeitIm zweiten Themenbereich wird die textile Wertschöpfungskette unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit hinterfragt, etwa was genau hinter dem Begriff steht, wie die CO2-Bilanz verbessert werden kann und welche Überwachungsmechanismen es gibt. Detlef Fischer von Bluesign Technologies AG, Dr. Ahmad Ansari von SGS und Steven A. Jesseph von WRAP werden referieren.Soziale VerantwortungIm dritten Themenblock stehen die Unternehmensverantwortung und d...

    Texprocess spricht zukunftsträchtige Themen an