×
682
Fashion Jobs
L'OREAL GROUP
Digital & Communication Manager Lancôme, Schwerpunkt CRM (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Development Coordinator Lancôme (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Europe
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Merchandise Planner Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
ux Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
C&A
Product Manager / Buyer (M/F/D) Womenswear
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Product Owner B2B Commerce (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
L'OREAL GROUP
Sales Development Manager Cosmetique Active (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
L'OREAL GROUP
Business Leader Marketing Kérastase (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Affiliate Marketing Manager Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
HR Business Partner Retail (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
C&A
Project Manager Ecommerce Platform & Analytics (M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
C&A
Scrum Master (M/W/D) im Bereich Business Intelligence
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce gO-To Market Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce gO-To-Market Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Ecommerce Content Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Senior Manager Group Strategy Sales (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

13 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Mamalicious in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Vero Moda & Co. behaupten sich im schwierigen Umfeld gut. Alle Konzepte erwirtschaften mehr Umsatz und deutlich mehr Gewinn Positives Signal für Verkaufsschlager: jack & Jones Denims sind im deutschen Markt extrem beliebt und erfolgreichAnders Holch Povlsen sieht „positive Signale der Verbesserung“ in seinem Familienkonzern, der hinter Marken wie Jack & Jones, Vila, Vero Moda u.v.m. steht und weltweit mit über 3.000 Filialen präsent ist. Die Bestseller A/S verbuchte im Geschäftsjahr 2013/14 einen Umsatzanstieg von 5% auf 2,7 Mrd. Euro. Aufgrund verschiedener Maßnahmen konnte der Vorsteuergewinn dazu überproportional um 21% auf 228,2 Mio. Euro gesteigert werden. „Es ist unser Kerngeschäft, das im letzten Jahr zu diesen positiven Ergebnissen beigetragen hat. Durch einen stärkeren Fokus auf unser operatives Geschäft und eine noch engere Zusammenarbeit mit unseren Partnern und Kunden haben wir es in dem herausfordernden Umfeld geschafft, zu wachsen und bessere Ergebnisse zu erzielen“, so Povlsen weiter.Die eingeleiteten Maßnahmen zur Gewinnverbesserung will er auch in den folgenden Monaten fortführen. Den wichtigsten Ansatzpunkt sieht Povlsen weiter in der schnellen und marktrelevanten Produktentwicklung. Dazu zählt auch die jüngst kommunizierte Neuausrichtung von Outfitters Nation. Darüber hinaus spielt die Verknüpfung von On- und Offline-Aktivitäten eine wichtigere Rolle denn je: „Digitale Optionen“ sollen ein gewichtigerer Teil der „Bestseller DNA“ werden, so formuliert es der dänische Kumpelpatriarch. Gleichzeitig schwört er alle Partner  Hersteller und Zulieferer genauso wie Wholesale-Kunden und Franchisenehmer -darauf ein, die „über Jahre geschaffene Einheit“ weiter zu stärken, denn die Zeiten werden nicht einfacher: „Die ersten Monate des laufenden Geschäftsjahres haben unsere Erwartungen nicht beflügelt, auch wenn wir eine Menge positiver Signale sehen. Wir haben diverse Initiativen gestartet, um den Anschluss zu behalten“, so Povlsen, der trotz aller Widrigkeiten zum bevorstehenden 40-jährigen Firmenjubiläum wahrscheinlich die beste Bilanz aller Zeiten ausweisen kann.Fokus auf KopenhagenBerlin ist für den dänischen Konzern übrigens nicht mehr "The place to be": Der Konzern hat sich entschieden, wie schon im letzten Sommer, auf eine eigene große Messepräsenz in der deutschen Hauptstadt zu verzichten. Stattdessen will sich die Gruppe auf der...

    Bestseller legt um 5 Prozent zu
  • Die Bestseller Group macht die Bread & Butter zum "Place to Be"Zur kommenden Ausgabe, die vom 2. bis 4. Juli unter dem Motto „CONNECT“ steht, begrüßt die Bread & Butter die gesamte Bestseller Gruppe auf dem Gelände. In der Vergangenheit waren ausgewählte Marken wie das Vero Moda-Sublabel Y.A.S (früher Very by Vero Moda) oder Vila in den Hallen vertreten. Im Juli werden sich alle zwölf Marken J. Lindeberg, Jack & Jones, Junarose, Mamalicious, Name It, Only, Object, Outfitters Nation, Pieces, Selected, Vero Moda und Vila komprimiert auf einer Fläche von 6.000 Quadratmetern im Hangar 1 des ehemaligen Flughafen Tempelhofs präsentieren. Damit rutscht die Besteller-Gruppe weiter ins Messegeschehen. In den letzten drei Saisons hatte das dänische Familienunternehmen ihr Markenportfolio in Form einer eigenen Hausmesse unter dem Namen "The Place to be" in der Arena am Spreeufer gezeigt.„Mit der Bestseller Group erweitern wir unser Markenportfolio um einen vielseitigen und wichtigen Handelspartner für den internationalen Fachhandel. Die Marken des dänischen Unternehmens sind progressiv, kontemporär und sehr erfolgreich. Bestseller auf der Bread & Butter, das passt, wir freuen uns auf eine für alle Seiten erfolgreiche Zusammenarbeit“, so Messechef Karl-Heinz Müller.Auch Anders Holch Povlsen, Geschäftsführer und Inhaber der Besteller Group, freut sich darauf, sein Unternehmen an der „modischen Front“ zu präsentieren. Bestseller gehört mit knapp 2,5 Mrd. Euro Umsatz zu den größten europäischen Bekleidungsunternehmen und ist neben 3.000 eigenen Chain Stores bei rund 12.000 Multibrand- und Department-Stores in über 53 Ländern weltweit vertreten. Povlsen selbst, der die Leitung des Unternehmens mit 28 Jahren von seinen Eltern übernommen hat, wurde kürzlich in die Liste der Forbes-Milliardäre aufgenommen. Das Magazin schätzt sein Vermögen auf rund 1,37 Mrd. Euro und damit hat der 40-jährige Däne es auf Rang 589 der Reichsten-Liste geschafft.

    Bread & Butter zeigt alle Bestseller
  • Junarose feierte "Große" Deutschland-Premiere auf der "The Place to be" Very by Vero Moda ist jetzt Y.A.S. Groß genug für was Eigenes: "The place to be" präsentierte alle zwölf Besteller-MarkenDer dänische Bestseller Konzern präsentierte sich im Rahmen der Berliner Fashion Week am 16. Januar bereits zum dritten Mal mit seiner eigenen Hausmesse „The place to be“ in der Szenelocation Arena. Die zwölf hauseigenen Brands Vero Moda, Jack & Jones, Junarose, Only, Selected, Vila Clothes, Pieces, Object Collectors Item, Outfitters Nation, Mamalicious und Name It bespielten eine Fläche von insgesamt 4.000 Quadratmetern und zeigten dort die Trends für 2013. Mehr als 1.700 geladene, internationale Gäste kamen zur Veranstaltung, genossen exzellentes Catering und eine Party mit Live-Showeinlagen von Glasperlenspiel und Andreas Bourani.Auf besonderes Interesse traf das neue, erst Ende 2012 gelaunchte Plus-Size-Label Junarose, das erstmals mit einer kleinen Auswahl an Outfits in Deutschland präsentiert wurde. Junarose richtet sich an mode-und-trendinteressierte Frauen ab 20, die Kleidergrößen 42 bis 54 tragen. Bei Junarose wurde viel Wert auf gute Verarbeitung und eine spezielle Schnittführung gelegt, um die Kurven zu betonen. „Wir bekamen exzellentes Feedback vom deutschen Markt und potentiellen Kunden. Sie waren beeindruckt vom Trendbewusstsein, der Qualität und den gewählten Materialien der Kollektion. Wir erwarten deshalb einen guten Start für Junarose“, heißt es aus dem dänischen Headoffice. Junarose soll im Juli 2013 europaweit mit einer Pre-Autumn-Kollektion in die Läden kommen.Auf Interesse stieß auch der neue Name des Sublabels Very by Vero Moda. Nur rund eine Woche vor der Veranstaltung wurde der neue Name – Y.A.S. (das steht für Your Apparel Style) – festgelegt. Bei den Kunden wurde der neue Namen bislang gut a...

    Bestseller-Hausmesse war gut besucht
  • Vero Moda bekommt jüngeren Familienzuwachs: Wie die neue Kollektion von Noisy May genau aussieht, ist allerdings noch geheim...Der dänische Bestseller-Konzern startet unter dem Ägide seines Womenswear-Labels Vero Moda eine neue Linie mit dem Namen Noisy May. Mit der neuen Linie soll ein jüngeres Publikum angesprochen und damit ein neuen Kundenkreis eröffnet werden, begründet Bestseller’s Retail Director Hendrik Matthiesen: „Vero Moda hat eine starke DNA, die wir nicht verändern wollen. Wir glauben fest an die Rückkehr des Denims, und mit Noisy May präsentieren wir eine Jeans-Marke, die kleine Trends in einem schnellen Tempo umsetzen kann.“ Birgitte Søe Plougsgaard, die vorher u.a. für Diesel ge...

    Vero Moda: Verjüngungskur mit Noisy May