×
2 355
Fashion Jobs
ESPRIT
Area Manager (M/W/D) - Germany South
Festanstellung · München
ESPRIT
Area Manager (M/W/D) - Germany North
Festanstellung · Hamburg
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
International Sales Manager (M/W/D) Premium Brands
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
OLGA HOFMANN RECRUITMENT
Operativer Controller (M/W/D)
Festanstellung · BERLIN
HEADHUNTING FOR FASHION
Head of* Social Media & Campaign Management
Festanstellung · HAMBURG
HUGO BOSS
CRM Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
CRM Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
HR Specialist Compensation & Benefits (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
ESPRIT
IT Specialist Apple (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
WEITBLICK GMBH & CO.KG
Produktmanager Workwear (M/W/D)
Festanstellung · ASCHAFFENBURG
LVMH PARFUMS & KOSMETIK DEUTSCHLAND GMBH
Senior Brand Manager (M/W/D) Givenchy
Festanstellung · DÜSSELDORF
LVMH PARFUMS & KOSMETIK DEUTSCHLAND GMBH
Trainer (M/W/D) Region Nord-Ost
Festanstellung · BERLIN
LVMH PARFUMS & KOSMETIK DEUTSCHLAND GMBH
Merchandising Manager (M/W/D) Retail
Festanstellung · DÜSSELDORF
ESPRIT
IT Specialist Microsoft 365 (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
IT Specialist Microsoft 365 (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Retail Operations Manager Germany & Austria i Befristet (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Business Developer (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior Director Tech Project Management (M/F/D) - Business Warehouse 4Hana
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Director Product Management fw - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
NEW YORKER
Mitarbeiter* HR Controlling in Wiesbaden
Festanstellung · WIESBADEN
HEADHUNTING FOR FASHION
Product Manager*
Festanstellung · MÜNCHEN

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

139 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Munich Fabric Start in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Wir spüren einen klaren Trend in Richtung Luxus, sagten einige Aussteller Nachhaltigkeit spielt eine immer wichtigere Rolle bei der Stoff- und Zutatenauswahl „Wir müssen wegkommen von dem Gedanken, dass es sich bei Organic/Eco nur um einen Look handelt“, so Enrique Silla von JeanologiaDie Veranstalter der Munich Fabric Start sind mit dem Verlauf der Messe vom 5. bis 7. Februar hochzufrieden, da man trotz des wirtschaftlich schwierigen Gesamtumfeldes an die „kontinuierlich positive Entwicklung“ der vergangenen Jahre anknüpfen konnte. Nach den Rekordbesucherzahlen im letzten September konnte erneut ein leichter Besucheranstieg verzeichnet werden. „Die Munich Fabric Start ist auf Grund des frühen Termins und des wachsenden Portfolios in den letzten Jahren immer wichtiger für uns geworden. Hier haben wir drei Tage lang ein hochwertiges und internationales Labor, in dem wir arbeiten und aus dem wir schöpfen können“, so Daniel Wingate, Fashion Director von Escada, der sich auf dem Designer’s Walk von Journalisten in die Karten schauen ließ. „Unsere Inspirationen für eine Kollektion ziehen wir zu einem großen Teil direkt aus den Stoffen. Hier auf der Messe bekommen wir dazu sozusagen die Vorspeisen geliefert, aus denen wir dann letztendlich das Hauptgericht zubereiten“, so Wingate.Insgesamt wurden 840 Stoff- und Zutatenhersteller und 1.300 Kollektionen für die Saison Spring/Summer 2014 unter dem Motto „Beauty Full“ gezeigt. In spezi...

    Munich Fabric Start erneut im Plus
  • Positives Fazit der 33. Munich Fabric Start, die vom 4. bis 6. September im Münchener MOC stattfand: Eine Rekordzahl von 860 Ausstellern präsentierten ihre Stoff- und Zutatenkollektion für die Saison Herbst/Winter 2013/14. Das überzeugte auch die Besucher: Dabei ist ein Anstieg um drei Prozent auf über 18.000 zu verzeichnen. 35 % der Besucher kamen aus dem Ausland."Clash of Plenty"Sowohl Besucher als auch Aussteller waren von der Qualität der Sortimente als auch von der Aufbereitung der neuen Trends in den Farb- und Trendforen überzeugt. "Für uns ist München der Kick-Off, hier können wir völlig unbelastet in die neue Saison gehen", sagte Sonja Blömker von Comma. "Clash of Plenty" - so bezeichnete Munich Fabric Start-Trendexperte Joachim Baumgartner die Veranstaltung. Der Begriff umschreibt das Aufeinandertreffen beziehungsweise das Mixen von unterschiedlichen Stilen und Epochen. Die neue Lust am Luxus zeigt sich unter anderem durch dekorative Elemente und opulente Details. Die Farbe Gold spielt zudem eine Hauptrolle.Neue Messeareale finden ZustimmungAuch die neuen Messeareale trafen bei Besuchern und Ausstellern auf Zustimmung. In den Patternstudios wurden von einem Atelier erstmals Fashion-Designs und Drucke gezeigt. Ebenso waren die Bereiche Shirtings (22 Aussteller) und die Bluezone (55 Aussteller) beliebt. "Wir sind sehr zufrieden und haben alle unsere wichtigen Kunden gesehen von Gerry Weber über Mac bis Bogner. Die Organisation der Bluezone ist wie immer sehr gut", kommentierte Marco Lucietti von Isko das Denim-Segement der Messe. Leichtigkeit und Nachhaltigkeit haben nach wie vor auch auf Munich Fabric Start einen hohen Stellenwert. In den Foren Organic Selection und Eco Village wurden 500 nachhaltige Stoffe der Aussteller vorgestellt.Die nächste Munich Fabric Start findet vom 5. bis 7. Februar statt.Foto: Munich Fabric Start

    Munich Fabric Start: Ausstellerrekord und Besucheranstieg
  • Die 33. Auflage der Munich Fabric Start geht mit einer Rekordzahl von 850 Ausstellern aus rund 36 Ländern und erwarteten 20.000 Besuchern vom 4. bis 6. September an den Start. Der Zuwachs an Ausstellern teilt sich dabei gleichmäßig auf alle Bereich auf. Der Asia Salon meldet zum Beispiel einen Zuwachs auf rund 70 Aussteller. "Unsere Stärke ist dabei, den selektiven Anspruch der Messe konsequent durchzusetzen und für unsere Besucher die Besten aus jedem Segment und Land zusammenzustellen", erklärt Messe-Chef Wolfgang Klinder."Pattern Studios"Neu ist die Area "Pattern Studios", mit der die Messe auf das wachsende Bedürfnis der Textilbranche nach kreativen Designlösungen reagiert. Dabei stellen Künstler und Textildesigner ihre Stoffdesigns, echte Artworks und Unikate in einem Atelier vor. Zudem befindet sich im Foyer zwischen den Hallen 1 und 2 das Colourforum. Dieses bezieht sich auf die unterschiedlichen Themen der Farbkarte der Munich Fabric Start.Schicker und hochwertigerDas Thema der Hauptsaison ist Mischen und wieder neu Zusammensetzen. Dieses zieht sich durch alle Sparten. Verschiedenste Materialien werden miteinander kombiniert, aber auch unterschiedliche Stile und Zeitepochen. Insgesamt ist alles hochwertiger und schicker, auch im Denim-Bereich. In der Blue Zone präsentieren sich etwa 55 Aussteller der Denim-Industrie. Sie geben einen Ausblick auf die Trends für die Saison Herbst/Winter 2013/14. Ergänzt wird das breite Spektrum der Munich Fabric Start durch das neu gestaltete Vortragsforum. Dort referieren Experten unter anderem zum Thema Nachhaltigkeit.Foto: Munich Fabric Start

    33. Munich Fabric Start: Rekordzahl von 850 Ausstellern
  • Die rund 800 Aussteller der Munich Fabric Start konnten sich zur letzten Ausgabe, vom 31. Januar bis 2. Februar 2012, über eine gestiegene Besucherfrequenz freuen. Im Vergleich zum Vorjahr besuchten 4% mehr Besucher die Fachmesse, um sich auf über 50.000 Quadratmetern über die Trends der Zutaten- und Stoffkollektionen für den Sommer 2013 zu informieren. Unter den 17.600 Besuchern konnte ein größerer internationaler Anteil verz...

    Die Flirt-Strategie der Munich Fabric Start geht auf