×
872
Fashion Jobs
SALAMANDER
Mitarbeiter Einkauf Und Warenmanagement (M/W/D)
Festanstellung · Wuppertal
L'OREAL GROUP
Medical Business Development Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Senior Manager* CRM & E-Mail Marketing
Festanstellung · MÜNCHEN
C&A
Head of Creative Marketing (Creative Director - M/F/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Praktikum Global Brand Merchandise Management & Buying Hugo Womenswear
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Personalreferent / Human Resources Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant E-Commerce - Frontend Specialist (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Regional Medical Business Developer (M/W/D) - Raum Süddeutschland
Festanstellung · Munich
ESTÉE LAUDER COMPANIES
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Munich
PUMA
Key Account Manager Pure Player
Festanstellung · Berlin
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Stuttgart
HUGO BOSS
Technical IT Consultant (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
C&A
Merchandise Planner & Allocator (M/F/D) Men's Division
Festanstellung · Vilvoorde
C&A
Sap Hcm Consultant (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Ecommerce Payment Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
M·A·C
Product Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · Munich
HEADHUNTING FOR FASHION
Consultant / Headhunter - All Genders Welcome
Festanstellung · DÜSSELDORF
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf DOB (w/m/d)
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Produktmanager (w/m/d) Bereich Wäsche
Festanstellung · Essen
EINKAUF
Sachbearbeiter Einkauf Wäsche (w/m/d)
Festanstellung · Essen

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

20 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Schott in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Die Bomberjacke von Schott NYC ist der Renner der laufenden SaisonÜber 100 Jahre Heritage - angehaucht von James Dean, Blondie oder Rihanna, kompromisslose Qualität und Fertigung in New York sind die Attribute mit denen Schott NYC werben kann. Und obwohl die Traditionsmarke schon länger am deutschen Markt aktiv ist, hat sie in der letzten Orderrunde einen erfolgskritischen Tippingpoint erreicht. Das Ergebnis wurde von HW15 zu HW16 mehr als verdoppelt, das Wachstum beträgt 110%. Insbesondere eine Bomberjacke sorgte für „bombastische“ Umsätze. „Die Abverkäufe im ersten Quartal 2016 zur Saison Frühjahr/Sommer 2016 haben uns selbst überrascht: In einem schwierigen Marktumfeld mit Konsum- und Frequenzflaute in Kombination mit politischen Katastrophen, in dem viele Marken und Händler über starke Umsatzrückgänge geklagt haben, gab es bei Schott NYC einen richtigen Boom. Obwohl wir unser Lager ordentlich bestückt haben, sind wir seit einer Woche komplett ausverkauft. Trotz zahlreicher Nachbestellungen, können wir nun erst wieder zum nächsten Termin im Juni/Juli liefern“, berichtet Mark Grütters von der Vertriebsagentur Fashion Factory, die das Label seit 2010 gemei...

    Schott NYC: Bombastische Nachfrage in Deutschland
  • Die Pitti Uomo orientiert sich bei der 87. Ausgabe gen WestenVon wegen Korea und Fernost - im Januar heißt es in Florenz „Born in the USA“. Die Pitti Uomo hat zusammen mit Liberty Fairs, einem der führenden Modemessenveranstalter in den Vereinigten Staaten, einen neuen Bereich ins Leben gerufen. In den bislang zwei ungenutzten, rund 800 Quadratmeter großen Räumen des Archivi der Fortezza da Basso wird zur 87. Ausgabe der Pitti eine „Auswahl der besten „born-and-made in the USA“ Brands präsentiert. Insgesamt 20 Menswear-Labels aus den Bereichen Bekleidung, Accessoires, Denim und Footwear sind dabei. Darunte...

    Pitti Uomo looking for freedom
  • Frontmann der Toten Hosen Campino trägt die neue Schott-BomberjackeBeim 1913 gegründeten Outerwear-Label Schott NYC heißt es: „A Real American Original still hand making its Jackets right here in the USA!” Auch Celebrities wie The Sex Pistols, Ramones oder The Clash trugen schon Jacken der Marke. Zur letzten Toten-Hosen-Tour 2013 wurde auch die ganze Band mit den Jacken von Schott NYC ausgestattet. Konsequent gedacht, folgt nun die Kooperation des Jacken-Spezialisten mit der deutschen Band. Heute wird die erste limitierte „Die Toten Hosen MA1 Bomberjacke“ gelauncht.Die schwarze Herren-Jacke, die auf  1.000 Stück limitiert ist, wurde in enger persönlicher Zusammenarbeit mit den Bandmitgliedern entworfen und mit dem Logo der Band, einem stilisierten „Knochen-Adler“, auf der Brust versehen. Auf dem eingenähten DTH x Schott NYC Waschlabel ist jede Jacke per Hand durchnummeriert.Erhältlich ist die Jacke im Merchandising-Onlineshop der Toten Hosen und in Düsseldorf, der Heimatstadt der Toten Hosen, ist außerdem exklusiv eine kleine Auflage der Jacke beim stationären Händler „Robert Schmitz“ zu erwerben.Fotos: Schott NYC 

    Schott NYC kollaboriert mit den Toten Hosen
  • B&B Urban Base: Deutlich heimeliger mit den kleineren Ständen in der Mitte und den großen Burgen am Rand, trotzdem wie immer sehr geschäftig Immer mehr Aussteller und Einkäufer aus Japan zieht es nach Berlin Tommy Hilfiger inszenierte sich nur noch digital Pepe Jeans London feiert sein 40-Jähriges und zeigt was Denim-Handwerk heißt Soziale Verantwortung wird wichtiger Oasen zum Aufladen: Die integrierten unterschiedlichen Restaurants tun dem B&B-Konzept gut Im Laboratorio zeigten TRC Candiani,Interwashing Group (Elleti) und Okinawa, was Denim-Handwerk auszeichnetVielleicht gerade weil Berlin im Winter eher trostlos ist, scheinen die Winterausgaben der Bread & Butter eine besondere Anziehungskraft und Energie zu entfalten – mehr noch als in den heißen Sommern, wenn sich die Besuchermassen über vor den vor Hitze flirrenden Asphalt der Stadt quälen. Wer erinnert sich nicht, an die legendäre Casino-Ausgabe im Absolute Cotton Club vor zwei Jahren? Auch diesen Januar gelang es Messechef Karl-Heinz Müller trotz weniger Aussteller ein Event am Flughafen Tempelhof zu inszenieren, was die Messlatte für ähnliche Veranstaltungen deutlich nach oben schiebt. Trotz immer stärker werdender Konkurrenz durch eine immer größer werdende Premium, eine neue Panorama und einer zunehmenden Zahl kleinerer Plattformen, behauptet die Bread & Butter ihre Position als führende Leitmesse Deutschlands und Europas, oder sogar der Welt?! Dies untermauert nicht nur der Hohe Anteil der internationalen Aussteller von fast 90%, sondern auch der hohe Internationalisierungsgrad der Fachbesucher. Rund 70% der Besucher kamen aus dem Ausland. Wie viele es insgesamt waren, wird wie immer nicht verraten. Besonders freute sich Müller über den wachsenden Zuspruch japanischer Aussteller und Besucher: „Die japanischen Top Brands und Top Händler haben die Bread & Butter für sich entdeckt. Im Vergleich zu den beiden Vorsaisons durften wir diesmal doppelt so viele Gäste aus Japan begrüßen. Das macht uns sehr glücklich, denn Japan ist immer noch ein essentieller Gradmesser in Sachen Qualität und Trends der Zukunft.“AufbruchsstimmungWenn man durch die Hallen und über die Stände schlenderte, fiel einem vor allem die quirlige, optimistische Stimmung auf. Die Euro-Krise wird weggelächelt oder in einer der vielen Goodie-Bags versteckt. Die Bread & Butter ist der Platz, an dem man Stärke zeigt... wer schwach ist, ist vielleicht zur nächsten Ausgabe schon nicht mehr dabei. Insofern nutzten viele Aussteller die Messe, um ihre Geschichte und ihre langjährige handwerkliche Erfahrung zu präsentieren. „Denim verbindet man leider oft mit schmutziger Produktion. Wir zeigen hier, dass es in erster Linie um echtes Handwerk geht“, so Uwe Boser, Country Manager von Pepe Jeans London, die anlässlich ihres 40-jährigen Jubiläums 1973 Damen- und Herrenjeans an ausgewählte Besucher verschenkten, die man noch vor Ort individuell bearbeiten lassen konnte. Der Stand drei Tage lang rappelvoll, ohne dass die Kollektion vorgestellt wurde – gestört hat es, laut Boser, niemanden.Marke statt ProduktDer Trend zu mehr Markeninszenierung, mehr Event...

    Zeitenwende für die Bread & Butter - mal wieder gelungen