×
2 463
Fashion Jobs
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Technical IT Consultant Integration & Edi (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Emea Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Showroom Content Manager Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Specialist Marketplace Management Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Trading Manager Marketplaces Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager* Private Label DACH
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HUGO BOSS
Expert IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Licensed Business Teamsport
Festanstellung · Herzogenaurach

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

46 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Sebastian Klinder in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Busy Business as usual: Die POM war trotz Terminunstimmigkeiten gut besucht Die POM punktet auch mit ihrem großen Schuh- und Accessoires-BereichAls Kick-Off der Munich Order Days überzeugte die Premium Order Munich (POM) den Fachhandel wie gewohnt mit einem umfangreichen und gut kuratierten Portfolio. Trotz Terminabstimmungsschwierigkeiten mit der Supreme, die eine Woche später (14. bis 17. Februar) stattfindet, ließen es sich die meisten Einkäufer die Veranstaltung nicht entgehen. Die Besucherfrequenz soll laut Veranstalter im Vergleich zur Vorsaison „stabil“ gewesen sein. „Sowohl quantitativ als auch qualitativ wurden unsere Erwartungen erfüllt. Alle wichtigen Kunden haben die Premium Order Munich besucht. Die gelassene und professionelle Atmosphäre des MOC schafft nicht nur ideale Voraussetzungen für fokussiertes Arbeiten sowie den Abschluss vorbudgetierter Order, sondern bietet durch den hohen Anteil an Neuzugängen vor allem die Chance für Neuentdeckungen zur Komplettierung und Optimierung der Order“, so Premuim-Geschäftsführerin Anita Tillmann. Auch Sebastian Klinder von der Textilmesse Munich Fabric Start, die mit der Premium kooperiert, zeigte sich „vor dem Hintergrund der für die Branche unglücklich gelegenen beiden Ordertermine“ sehr zufrieden mit der Entwicklung der letzten POM-Ausgabe.Im Münchener MOC bespielten rund 1.000 Kollektionen die beiden Hallen im Erdgeschoss. Mit dem Atrium im ersten Obergeschoss erschloss die Premium einen neuen Show-in-Show-Bereich, in dem Agenturen ihr gesamtes Portfolio über den Messetermin hinaus bis zum 11. Februar präsentieren können. Tillmann und Klinder sind überzeugt, dass der Orderstandort München sich aufgrund der hohen Kaufkraft im süddeutschen Raum sowie der Nähe zu Österreich und der Schweiz zukünftig stärker etablieren wird. Auf den gelungenen Abschluss Ordersaison stieß die Branche dann am Sonntagabend auf der Premium & Pool Party im Filmcasino an.Abschluss durch die SupremeDie Supreme, die am Samstag zum 16. Mal startet, wird auf rund 10.000 Quadratmetern im MTC world of fashion über 330 Marken und Labels präsentieren. Einige Marken haben sich kurzfristig entschlossen, den Münchner Termin zu nutzen, Um für sie Platz zu schaffen, wurden einige öffentliche Flächen verkleinert, teilten die Veranstalter jüngst mit. Zu den Neuausstellern gehören u.a. Miss Goodlife, Moon Boot, Bazaar, Nazar Berlin und Mabrun Women.Premium Party People

    Guter Zuspruch für die Premium Order Munich
  • Die Munich Fabric Start zeigt als eine der ersten, was in den bevorstehenden Saison auf die Bügel kommen wirdRund 950 internationale Anbieter von Stoffen, Zutaten, Denim und Sportswear präsentierten auf der 37. Ausgabe der Stoffmesse Munich Fabric Start mit 1.500 Basic- bis Haute Couture-Kollektionen die neuesten Entwicklungen und Trends für die Herbst-/Winter-Saison 2015/16.Insgesamt kamen rund 20.000 Fachbesucher zur vom 2. bis 4. September stattfindenden Stoffmesse. Über alle drei Tage hinweg registrierten die Veranstalter einen regen Besucherstrom und freuten sich über die große Nachfrage und einen erneut wachsenden Anteil an internationalen Gästen. „Wir sind ein wenig überrascht und natürlich sehr erfreut über den wachsenden Zulauf aus Europa und darüber hinaus, wie beispielsweise aus Amerika und Kanada. Dies bestätigt neben dem Termin der Munich Fabric Start vor allem auch das kuratierte Portfolio, das internationalen Anklang findet und Gäste aus aller Welt nach München zieht“, resümiert MFS-Geschäftsführer Wolfgang Klinder.Blaue Zone: Denim-Bereich kam gut anDas Show-in-Show-Konzept, die auf Denim- und Sportswear spezialisierte BLUEZONE, war für viele ein Anziehungsmagnet. Insgesamt präsentierten Denim- und Sportswear Herstellern ihre Innovationen. „Die überaus gute und positive Resonanz auf die BLUEZONE zeigt uns, dass dieses Format zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. Der Markt braucht und nutzt diese Denimplattform zu diesem Termin“, bestätigt Sebastian Klinder, ebenfalls aus der MFS-Geschäftsführung.Terminverschiebung für die Februar-AusgabeDie kommende, 38. Ausgabe der Munich Fabric Start wird vom 2. bis 4. Februar stattfinden. Damit beginnt die nächste Veranstaltung bereits an einem Montag und läuft bis Mittwoch. Grund für die Verschiebung ist eine Entzerrung der internationalen Messetermine, die sich durch das Vorrücken der Pariser Stoffmesse Première Vision (aufgrund der Landwirtschaftsmesse) und der in diesem Zuge auf die erste Februarwoche vorgezogene...

    37. Munich Fabric Start gibt Startschuss für 2015/16
  • Munich Fabric Start: Gut gefüllte Hallen Interessante denn je: Kollektionen im ECO village Die Bluezone: Neuer Ausstellerrekord Transparency International: Der Sommer 2015 wird leichterRund 20.000 Fachbesucher kamen vom 4. bis 6. Februar nach München, um auf der Munich Fabric Start die neuesten Trends der Textilbranche für die Saison Spring/Summer 2015 zu sichten. Die 36. Ausgabe der Stoffmesse war geprägt von gut besuchten Ständen und guter Resonanz. „Die Besucherfrequenz auf der Munich Fabric Start war gewohnt stark. Am Dienstag und speziell am Mittwoch durften wir auf unserem Stand Entscheidungsträger vieler namhafter Firmen aus dem deutschsprachigen Raum begrüßen. Der Donnerstag war, wie gewohnt, eher etwas verhalten. Die Grundstimmung war verhalten optimistisch“, so das Resümee von Peter Close, Sales Director Hänsel Textil.Das Fachpublikum setzte sich aus renommierten Firmen und internationalen Brands zusammen, wovon laut Veranstalter ein größerer Anteil aus dem europäischen Ausland kamen, darunter etwa Zara, Stefanel, Benetton oder Tommy Hilfiger. Die bereits zur Septemberausgabe initiierte Internationalisierungsstrategie geht „nach und nach“ auf, erklärten die Messe-Geschäftsführer Wolfgang und Sebastian Klinder. Sie streben weiteres organisches Wachstum an und wollen die Internationalisierung aber nicht um jeden Preis forcieren: „Wir gehen lieber selektiv vor und achten weiterhin stark auf die Qualität der Aussteller“, sagt Wolfgang Klinder.Besonders gut angenommen wurde erneut die Denim und Sportswear-Area mit einem Ausstellerrekord von 76 Ausstellern und das neu designte Nachhaltigkeitsforum organicselection mit ECO Village: „Hier ist richtig Zug drin, die Leute kommen geballt und suchen ganz konkret“, sagt Alex Vogt, Öko-Experte der Munich Fabric Start. Er spricht vom „größten Besucherstrom seit Jahren“. Der Bereich wird mit modischeren Angeboten, großen namhaften Firmen und einen Trend in Richtung High Fashion-Textilien zunehmend attraktiver. Andere wieder schätzen die Trendrecherche zu einem frühen Zeitpunkt in der Saison: „Das Colourforum und die Trendforen sind für mich eine feste Größe“, sagt Regine Voigt vom DOB Übergrößenspezialist KJ Brand. „Die wegweisenden Themen in die neue Saison sind hier anschaulich und inspirierend aufbereitet.“Der Trend geht übrigens weiter hin zu Transparenz und Eleganz. Helle, neutrale Töne sind auf dem Vormarsch. Formen und Stoffe werden sportlich-elegant interpretiert, etwa mit neuen technischen Chiffons oder als Oversize-T-Shirts.Mit über 950 Aussteller aus 35 Ländern konnte die Munich Fabric Start einen erneuten Ausstellerzuwachs verbuchen, davon präsentierten rund 700 Aussteller in dem Bereich Collections und 190...

    Mehr internationaler Zuspruch für die Munich Fabric Start