×
3 065
Fashion Jobs
ESPRIT
Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Business Analyst (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Praktikum Retail Buying Boss Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Analyst Commercial Finance Europe Retail (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Data & Insights (x3) (f/m/d) - Global Merchandising
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
SCHUH MÜCKE
Einkäufer Für Die Bereiche Sport Und Outdoor
Festanstellung · BAMBERG
BIRKENSTOCK GROUP B.V. & CO. KG
Product Line Manager (M/F/D) Women & Kids
Festanstellung · KÖLN
ADIDAS
Sales & Business Analyst (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Brand Communication (M/F/D) Football Teamwear - Europe Brand Adidas
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Assistant Product Owner (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Retail Business Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
SHISEIDO
HR Business Partner (M/W/D) Schwerpunkt Recruiting, Zunächst 1 Jahr Befristet
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Merchandise Manager Licenses (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Key Account Manager (M/W/D) Premium Brand Fmcg
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Quality Assurance Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior Manager Brand Calendar Markets - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

24 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Sports Direct in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • New Look auf der Oxford Street: Mit der Übernahme spielt ein völlig neuer Player in Englands 1A-Lagen mitDie südafrikanische Brait SE zahlt den Finanzinvestoren Apax und Permira und dem Gründer Tom Singh ca. 780 Mio. Pfund (1,075 Mrd. Euro) für die Mehrheit von rund 90% am britischen Fast-Fashion-Filialisten New Look. Die Singh Familie und das Management halten die restlichen 10%. Bis Ende Juni soll die Transaktion finalisiert sein.New Look hat von Brait eine Bewertung von knapp 1,9 Mrd. Pfund erhalten, wobei bei dieser Berechnung Finanzverbindlichkeiten in Höhe von 1 Mrd. Pfund inkludiert sind. Apax und Permira machten mit ihrem Investment nach mehreren Versuchen, einen Käufer zu finden oder einen Börsengang zu stemmen, letztlich einen guten Deal: Ihr 2004 investiertes Bar-Kapital soll sich innerhalb von elf Jahren mehr als vervierfacht haben, heißt es in verschiedenen Medienberichten.Interessanter ist allerdings, dass es durch die Übernahme einen völlig neuer Player in den englischen 1A-Lagen mitspielt. Christo Wiese, der südafrikanische Magnat, der hinter Brait s...

    New Look wurde verkauft
  • Die Geschäfte von Ebyl werden wieder aufgenommenNachdem Sports Direct, das britische Pendant zu Intersport und Co., die Sporthandelskette Eybl im letzten Jahr übernommen hatte, sollte die österreichische Traditionsmarke eingestampft werden, um das Unternehmen von Grund auf zu erneuern und aus Eybl wegweisend Sport Direct zu machen.Nun wollen die Briten offenbar die Kehrtwende: Vier Häuser sollen nun doch wieder mit dem Eybl-Namen ausgestattet werden. Am Salzburger Standort will man ein Rebranding forcieren. Auch die größeren Standorte in Vösendorf und in Pasching sollen Eybl bleiben. In Innsbruck soll eine Sports-Direct-Filiale wieder zu einem Eybl werden. Zwei Häuser, darunter auch eine Filiale in Wien, wolle Sports Direct noch in diesem Jahr aufgeben.Im April 2013 hatte sich die Gründerfamilie Eybl aus der Sporthandelskette Sport Eybl/Sports Experts zurückgezogen und die Geschäfte...

    Sports Direct wärmt Sport Eybl wieder auf
  • Intersport kann in 2013 erneut einen Umsatzrekord verbuchenNach einem verhaltenen Start ins Jahr 2013, dem Verlust der Sport Eybl & Sport Expert-Standorte an Sports Direct und fehlender Großereignisse hatte niemand mit einem Umsatzplus gerechnet. Doch die Intersport-Gruppe konnte ihren Rekordumsatz aus 2012 erneut um 1% auf 10,3 Mrd. Euro steigern. Bereinigt um den Verkauf der Eybl-Gruppe betrug das Umsatzwachstum sogar 4%. Wachstumstreiber war der Bereich „Running/Fitness“, vom dem sich der Sporthändler auch in diesem Jahr starke Impulse erhofft.„Der heutige Konsument ist aufgrund der digitalen Welt besser informiert denn je, wird immer preisbewusster und die Loyalität nimmt stark ab“, resümiert IIC-Präsident Klaus Jost die veränderten Konsumgewohnheiten: „Wir setzen auch in Zukunft weiter auf die starke Marke Intersport, unsere Konsumentennähe und den Unternehmergeist unserer Einzelhändler.“ Neben dem globalen Fitnesstrend rückt das Thema Gesundheit weiter in den Mittelpunkt, die Intersport mit der Initiative „Sport ist die beste Medizin“ fördert.Parallel setzt der weltweit größte Sporthändler weiter auf Expansion: Neben dem Markteintritt in Marokko und Weißrussland und Eröffnungen in Paris und London, die der Marke mehr Bekanntheit und Profil geben sollen, erfolgte die Integration der rund 400 Läden umfassenden US-Franchisekette „The Athlete’s Foot“. Ende 2013 war Intersport in 44 Märkten mit über 5.400 Verkaufsstellen präsent. Nach drei Eröffnungen in China, sollen 2014 acht weitere folgen. In Australien werden bis Ende Juni 2014 insgesamt 36 Geschäfte von Independent Sports auf INTERSPORT umfirmiert.Die WM schürt ZuversichtFür 2014 rechnet Intersport mit einem Umsatzplus zwischen 2 und 4%, auch wenn das Jahr aufgrund des fehlenden Winters wiede...

    Intersport schlägt sich 2013 wacker