×
2 463
Fashion Jobs
GALERIA KARSTADT KAUFHOF
Einkäufer (w/m/d) – Bereich DOB Premium & Contemporary
Festanstellung · ESSEN
CHRIST
Brand Manager Marketing (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
VALMANO
Marketing Manager (M/W/D)
Festanstellung · HAGEN
ARMEDANGELS
Senior Produktmanager*in (w/m/d) Flat Knit
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
IT-Projekt Manager (w/m/d) Supply Chain Solutions
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
User Experience (UX/UI) Lead (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Praktikant*in im Content Management (w/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Marketplace Business Development Specialist (M/W/D)
Festanstellung · KÖLN
ARMEDANGELS
Digital Growth Director (f/m/d)
Festanstellung · KÖLN
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Brand Partnerships Manager (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
HUGO BOSS
Technical IT Consultant Integration & Edi (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Emea Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Digital Showroom Content Manager Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Specialist Marketplace Management Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting & Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Trading Manager Marketplaces Ecommerce Europe
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager* Private Label DACH
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
HUGO BOSS
Expert IT Consultant Sap Retail (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
IT Consultant Sap (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Manager Licensed Business Teamsport
Festanstellung · Herzogenaurach

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

79 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Stylist in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Die Athleisure capsule collection von & Other Stories bietet für wirklich jeden etwasCaitlyn Jenner (früher Bruce Jenner) ist mittlerweile das eigentliche und wohl erfolgreichste Familienmitglied des Jenner-Kardashian-Clans. Die (Social-Media) Welt liebt die neue Caitlyn, das Thema Transgender ist noch weitgehend unverbraucht und in einigen Regionen immer noch einen Aufschrei wert. Nicht umsonst setzen viele Mode- und Lifestyle-Marken, die an vorderster Front stehen wollen, auf das Thema. Barneys New York warb schon letztes Jahr mit mehr als ein Dutzend Transgender-Models für seine „Brothers, Sisters, Sons & Daughters“-Kampagne; Make Up For Ever, Redken und auch Riccardo Tisci (Givenchy) oder Michalsky arbeiteten für Kampagnen oder Schauen mit Transgender-Models.& Other Stories macht Transsexualität weiter mainstream- und gesellschaftsfähig. Die Tochter des schwedischen H&M-Konzerns trägt das Thema aber noch einen Schritt weiter als die Wegbereiter zuvor. Neben den Models Valentijn de Hingh und Hari Nef (IMG) war das ganze Team der Kampagne, mit Ausn...

    & Other Stories zeigt sich liberal
  • #imready! Zalando wirbt dieses Frühjahr u.a. mit Arizona MuseMit der neuen Markenkampagne statuiert Zalando einmal mehr und deutlicher als bislang, dass mehr jetzt auf Inhalte statt laute Töne (besser noch: Schreie) setzt. Die Berliner wollen, dass die Plattform als Destination für Modekompetenz wahrgenommen wird und entwickelten dafür die Kampagne „Are You Ready“. Die Botschaft des TV-Spots ist die neue Basis für den Marketing-Mix des Onlinehändlers, der neben TV, Print und Outdoor-Anzeigen auch aus allerlei Social Media Interaktionen (#zalandostyle #iamready) und dem eigenen Webauftritt besteht. Das Konzept wurde anders als bisher nicht mit der Stammagentur Jung von Matt/Elbe sondern inhouse von Zalando entworfen.Zalando schreit nicht mehr: Kompetenz statt GetöseMehr oder weniger international bekannte Topmodels wie Arizona Muse, Ola Rudnicka, Christopher Folz, Jessie Li und Sabrina Loffreda präsentieren in einer weißen Box unter der Regie des New Yorker Filmemachers Gordon von Steiner, wie man Trends wie Denim Allover, Print-Mix, Military Pieces oder 70ies Vintage stylt. Propagiert wird weniger pure Emotion, dafür aber die Stärke bei Sortimentsauswahl und Stylingkompetenz. Angesprochen werden sollen nicht nur Kundinnen, die ‚Was-zum-Anziehen’ suchen, sondern modeaffine, urbane Käuferinnen, die bei Zalando ihre persönlichen Fashion-Highlights finden. „Gordon von Steiner hat die Essenz des Getting Ready Rituals und den Moment des kritischen Blicks in den Spiegel filmisch für uns festgehalten. Wir zeigen an unterschiedlichen Typen, wie abwechslungsreich die Mode ist, die Zalando anbietet, und natürlich auch den besonderen Reiz, den das tägliche Stylingritual ausmacht“, so Carsten Hendrich, der seit Ende letzten Jahres Vice President Brand Marketing der Zalando SE ist. Hendrich folgt auf Arne Schepker, der das Brand Marketing nach dem Abgang von Christian Meermann leitete, und arbeitete zuvor u.a. für Bogner, Breuninger und (so schließt sich der Kreis) Jung von Matt. Die Personalie zeigt, dass Zalando - jetzt wo die Marke in Deutschland einen gewissen Bekanntheitsstatus erreicht hat - im Marketing neue Wege beschreiten und sich von ihrem früheren, lauten Auftritt lösen möchte.Stylisten beladen den WarenkorbDabei ist der neue Webauftritt nicht das einzige, womit Zalando seine Modekompetenz ausspielen will. Wie angekündigt, hat Zalando kürzlich den Start mit Curated Shopping gewagt. Unter projectz.zalando.de steht bereits ein Team von mehr als zwei Dutzend Stylisten bereit, um Kunden und auch Kundinnen persönlich zu beraten und eine Box mit Outfitvorschlägen zusammenzustellen und zuzuschicken. Geleitet wird das Project Z von Ivo ...

    Zalando macht sich inhouse bereit für den Frühling
  • Mit 1.800 Kollektionen ist die Premium die größte VeranstaltungPREMIUMWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 9-19 (Mi: -18) Uhr in der Station-Berlin, Luckenwalder StraßeWas? Rund 1.800 Kollektionen von ca. 1.000 Brands aus den Bereichen Premium-Womens-Mens, Sportswear, Premium-Denim, Avantgarde-Fashion, separierte Area für Trend-Fashion, großer Bereich fürs Schuhe, Accessoires; 25% Neuaussteller: u.a. Zadig & Voltaire, Jil Sander Navy, Karl Lagerfeld, Stine Goya, ala Berlin, Modström, Moose Knuckles, Dawid Tomaszewski, OdeurShiny & New ist die Halle 8, in der Luxus-Fashion in exklusiver Showroom-Atmosphäre präsentiert wird. Neu ist auch die preislich kommerziellere, internationale Trend-Fashion-Sektion im Kühlhaus, wo vormals die SEEK untergebracht war, mit Labels wie Custo Barcelona, MbyM, Noa Noa, IKKS, oder Fornarina, die dort u.a. ihre Shop-in-Shop-Systeme präsentieren. Im Erdgeschoss gibt es einen Pop-Up-Store.Party? Premium-Party im Prince Charles (X-berg) am Dienstagabend Die Panorama ist aber mit über 37.500 Quadratmetern flächenmäßig größerPANORAMAWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 9-18 Uhr im Berlin ExpoCenter City, JaffestraßeWas? Über 540 Labels aus dem mittleren bis Premium-Segment aus den Bereichen DOB, HAKA, Casual- und Streetwear, Schuhe und Accessoires; rund 80 Neuaussteller, darunter Bugatti, DK Company, Mustang, Antoinette sowie großer Pronto-Fashion-BereichShiny & New ist neue Hallenaufteilung und Laufwege. Eingliederung der Urban Molecules Area mit einigen alten B&B-Ausstellern. Übergänge zwischen den Hallen wurden mit Installationen aufgewertet. RFID-Besuchertickets erleichtern Ausstellern und Fachbesuchern den Austausch.Party? Am Dienstagabend im Watergate Club an der Spree A warm place in a cold city: Show & Order im Kraftwerk MitteSHOW&ORDERWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 19 (Di: bis 21 Uhr) im Kraftwerk Berlin-Mitte, Köpenicker StraßeWas? Rund 300 Kollektionen von mehr als 250 Marken aus den Bereichen gehobene DOB, HAKA; Jeans, Sportswear sowie Accessoires, davon 100 Neuaussteller (u.a. Anine Bing, Speedway Clothing, Ragdoll Los Angeles, Ravn, Didier Ludot, La Petite Robe Noire, Bosideng und La Petite Robe di Chiara BoniShiny & New sind die „Trend-Inseln“ aus den S&O-Kollektionen, zusammengestellt von Top-Stylist Mads Roennborg oder die „The Future“-Area mit jungen internationalen Jungdesigner wie Ostblock Design und les D’arcs aus Deutschland oder Ron Abraham und Edithetmoi aus Frankreich. Fashion meets Musik, Art, Promis: Musikalische Highlights von DJs Rafael Da Cruz und Daniel Wilde am Dienstagabend sowie Klaviersession mit Laura Weidner. Verkauf von Charity-Shirts in Zusammenarbeit von Miss Goodlife für die Stiftung von Ex-Fußballspieler Profi-Fußballspieler Christoph Metzelder (live vor Ort).Party? Late Night Order mit musikalischer Begleitung (s.o.)SEEKWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 19 (Mi: bis 17) Uhr in der Spree-Location Arena, EichenstraßeWas? mehr als 200 Brands aus den Bereichen Upper Streetwear, progressive contemporary DOB und HAKA, Lifestyle-Products, darunter u.a. Dr. Martens, Cheap Mondey, Ben Sherman, Kavat, Fred Perry, Ramson, Sperry Top-Sider, KOI Kings of Indigo, QWSTIONUnd sonst? gibt es am Dienstag von 11 - 18 Uhr die Konferenz #fashiontech über die Zukunft der Modebranche, neue (hauptsächlich digitale) Geschäftsmodelle und Ideen, die das tradierte Denken umkrempeln könnte.BREAD & BUTTER - BACK TO THE STREETWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 19 Uhr in eigens etablierten Showrooms im B&B Headquarter und The Blue YardWas? rund 40 Brands aus den Bereichen Denim und Urbanwear wie Nudie Jeans, Drykorn, Cinque, Herrlicher, FreitagParty? Get-together am Dienstagabend ab 20 Uhr im Blue YardBRIGHT Bright im Kaufhaus Jandorf ist die Heimat der Skater und BoarderWann & Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 18 (Mi: bis 17) Uhr im Kaufhaus Jandorf, BrunnenstraßeWas? rund 300 Labels aus dem Bereich Street- und Sportswear, Boardsport und Sneaker u.a Fila, Shisha, VANS, O’Neill, Neuzugänge wie Asics, Carhartt Work in Progress, Le Coq SportifParty? Pre-Party am 18. Januar im NEFF Pop Up Store, Oranienburger StraßeUnd sonst? Verleihung der 4h Annual Bright European Skateboard Awards am 20. JanuarCURVY IS SEXYWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 19 (Mi: bis 16 Uhr) auf dem Event Island, Eiswerder Straße in SpandauWas? rund 60 Marken aus dem DOB-Plus-Size-Segment wie u.a. Sheego, Triangle by s.Oliver, Junarose, Sallie Sahne, Chalou oder Zizzi; 19 Neuaussteller (Elena Mira, Persona by Marina Rinaldi, Carmakoma, Dynasty Curve)ETHICAL FASHION SHOW & GREEN SHOWROOMWann und Wo? 19. bis 21. Januar, 10 bis 19 Uhr (Mi: bis 18 Uhr) im Postbahnhof am Ostbahnhof, Straße der Pariser KommuneWas? Über 160 nachhaltige Labels aus den Bereichen DOB, HAKA, darunter Namen wie Alma & Lovis, Bleed, Fjällräven, Lanius, SEY Organic Jeans, Vaude; 30% Neuaussteller (u.a. Skunkfunk, Ansoho, Ramnation, Up-RiseTo Watch: Salonshow am 20. Januar um 15:30 Uhr im Postbahnhof Topmodel Dree Hemingway sowie die Rennfahrer Nico Rosberg und Lewis Hamilton zieren das aktuelle MBFWB-VisualMERCEDES-BENZ FASHION WEEK BERLIN (MBFWB)Wann & Wo? 19. bis 22. Januar im Zelt am Brandenburger Tor, Straße des 17. JuniWer & Was? 40 Designerlabels präsentieren ihre Herbst/Winterkollektionen, 8 davon Offsite (u.a. Kosmos, Hotel de Rome oder Kronprinzenpalais). Wieder neu dabei sind u.a. Kaviar Gauche und Esther Perbandt. Premiere feiert Ben Weide. Eröffnung durch das New Yorker Label Charlotte Ronson. Finale mit ‚Shop the Runway’ presented by Fashion IDUnd sonst? Jede Menge After-Show-Partys (Lala Berlin, Kilian Kerner, Marina Hoermanseder) und  Events, u.a. Faces Magazin meets LNFA, 100 Jahre Maybelline, Vogue Fashion Night Out. Besonders erwähnenswert ist die ZEITmagazin Konferenz „Mode & Stil  - Fashion loves Berlin“ IM CAFE MOSKAU.>> Hier gibt's den offiziellen Schauenplan <<LAVERA SHOWFLOORWann & Wo? 21. bis 23. Januar im Umspannwerk Alexanderplatz, VoltairestraßeWer & Was? 10 Labels mit edler Eco-Fashion und nachhaltiger Avantgarde-Couture, u.a. Ann Wiberg Couture, Clara Kaesdorf, Martijn Van StrienPOTSDAM NOW!Wann & Wo? 20. bis 22. Januar in der Schinkelhalle im Potsdamer Kulturquartier SchiffbauergasseWer & Was? Neues Format im Rahmen der Berliner Fashion Week mit Designern aus dem Partnerland Israel (Shani Zimmermann oder Frau Blau) sowie deutschen und internationalen Designern wie u.a. Julia Starp, Stefan Reinberger oder Antti Asplund oder das italienische Brand StefanelParty Zum Abschluss am Donnerstagabend ab 23 Uhr im Waschhaus Potsdam

    Berliner Fashion Week: Was geht?
  • Cash-Cow von OTB: Die Jeansmarke DieselDie Holding OTB (früher: Only The Brave), die u.a. hinter Diesel, Maison Martin Margiela, Victor & Rolf und Marni steht und Lizenzen für DSquared2 oder Just Cavalli hält, hat im Geschäftsjahr 2013 die Umsätze um 2% auf 1,572 Mrd. Euro steigern können. Davon entfielen rund 70% auf die Jeansmarke Diesel, die unter der neuer Kreativherrschaft von Lady-Gaga-Stylist Nicholas Fromichetti weitere Marktanteile gewinnen konnte. Trotz des starken Euros entfiel ein Großteil der Erlöse im Ausland mit 20% in Japan und 15% in den USA. Die Unternehmensgruppe sieht sich allerdings im Zukunftsmarkt Asien aktuell noch ein wenig unterrepräsentiert und will in Zukunft dort stärker investieren. Laut Unternehmensangaben werden in der boomenden Volksrepublik China weniger als 10% des Umsatzes erzielt. „Wir haben noch eine Menge im Ärmel und sehen jede Menge Möglichkeiten. Noch sind wir in Asien nicht stark vertreten, aber unsere Märkte sind gut ausbalanciert, so dass, wir unseren Fokus leicht verlegen können, wenn es irgendwo ein Problem gibt“, erklärte CEO Riccardo Stilli gegenüber dem US-Branchendienst WWD.Wegen ungünstiger Währungskurse und starker Investitionen in neue Läden sank das EBITDA von 200 Mio. auf 140 Mio. Euro. Unbeeindruckt davon will die Unternehmensgruppe aber weiter investieren – in das eigene Retailnetzwerk oder mit dem Zukauf eines weiteren Labels. „Wir sehen großes Potential im Bereich Accessoires und Schuhe, die wir noch nicht richtig nutzen“, so Stilli weiter. Er muss es wissen, er war früher CEO beim Modehaus Prada, das bekanntlich ja ...

    Renzo Rossos OTB verdient weniger