×
2 786
Fashion Jobs
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
SCOTCH & SODA
Buyer Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Hugo (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Tech Project Manager (M/F/D) - Major Market Expansion
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Consumer Order Management
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager Loss Prevention
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
Digital & CRM Manager Skinceuticals / Cosmetique Active (w/m/d)
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Senior Product Manager Footwear Core - bu Running (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Quality Consultant Materials (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

13 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke The Outnet in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Wir haben uns in London mit Phair getroffen, um über ihre Pläne für den BFC zu sprechen, welchen Blick sie auf die Zukunft der Mode wirft, wie sich der Brexit auswirken könnte und wie die Pläne vom BFC mit Google sind.

    Stephanie Phair, BFC Vorsitzende, über die Nutzung von Google, die digitalen Pläne für die LFW, die Herausforderungen des Brexit und Co-Hosting von Mode in Downing Street mit dem Premierminister
  • Getrieben war das Wachstum der Multi-Brand-In-Season-Plattformen von großangelegten Kampagnen in der Vorweihnachtszeit wie hier von Net-a-PorterPro-forma verbuchte die frisch gebackene Yoox Net-a-Porter Group (YNAP) in 2015 einen Jahresumsatz von 1,7 Mrd. Euro, was einem Zuwachs von 31% entspricht. Da die Fusion aber erst am 4. Oktober finalisiert war, und erst ab diesem Zeitpunkt ein konsolidierter Abschluss beider Unternehmen möglich ist, liegen die vorläufigen Umsätze bei 922,8 Mio. Euro, wobei die Yoox-Umsätze bis Oktober und die YNAP Umsätze ab Oktober zusammengerechnet wurden.Aufgesplittet auf die einzelnen Vertriebskanäle ergibt sich pro-forma folgendes Bild: Die Umsätze der Multi-Brand-In-Season Plattformen wie Net-a-Porter, Mr.Porter, TheCorner und Shoescribe (letztere werden bald eingestellt) stiegen um 27% auf 893,3 Mio. Euro und stehen damit für knapp 54% der Gesamtumsätze. Die Multi-Brand-Off-Season Verkaufskanäle Yoox.com und TheOutnet wuchsen um 26% auf 596 Mio. Euro und stehen damit für etwas mehr als ein Drittel der YNAP-Erlöse. Die Online-Flagship-Stores, die von Yoox gemanagt werden, lieferten einen Umsatzbeitrag von 175 Mio. Euro, was einem Anstieg von 19% entspricht. Die wichtigsten Märkte der YNAP-Group sind Nordamerika mit 503 Mio. Euro, Europa (ohne Italien und UK) mit 440 Mio. Euro sowie UK mit 264 Mio. Euro.Mobile treibt'sInsgesamt zählte die Gruppe monatlich 27,1 Millionen Unique Visitors. Davon gelten 2,5 Millionen als aktive Kunden, die in 2015 insgesamt 7,1 Millionen Bestellungen mit einem durchschnittlichen Warenkorb von 352 Euro aufgaben. Das Mobile-Geschäft entpuppte sich dabei als Wachstumstreiber: Rund 40% aller Bestellungen erfolgten über mobile Endgeräte.Alte Gesichter auf neuen StühlenGleichzeitig kündigte die Gruppe an, sich organisatorisch und personell neu aufzustellen. Seit Anfang Februar berichten drei Bereichspräsidenten an CEO Federico Marchetti. Alison Loehnis, die seit 2007 bei Net-a-Porter an Bord ist und nicht beim Exodus dabei war, wurde zum President In-Season ernannt. Luca Marines, früherer President Yoox.com, verantwortet das Off-Season-Geschäft und Paolo Mascio bleibt für die Online-Flagship-Stores zuständig. Daneben bleiben Enrico Cavatorta als CFO und Albe...

    Yoox Net-a-Porter verbucht starkes Wachstum
  • Der 2008 gestartete und viel gelobte Onlineshop The Corner wird in das Angebot von Yoox und Net-a-Porter migriert Die meisten bei Shoescribe angebotenen Schuhe finden sich auch bei Net-a-porter, daher sollen die Kunden zukünftig dort einkaufenDie neue Yoox Net-a-Porter Group (YNAP) steht nach dem Zusammenschluss beider Luxus-Onlinehändler exzellent da. Per Ende September veröffentlichte die Gruppe erstmals konsolidierte Zahlen. Auf Pro-Forma-Basis stiegen die Umsätze in den ersten neun Monaten um über 32% (+21,5% bei konstanten Währungskursen) von 0,9 Mrd. auf 1,2 Mrd. Euro. Die Kundenbasis wächst, die Zahl der Bestellung und die Warenkörbe auch. Das bereinigte Nettoeinkommen belief sich auf 32,4 Mio. Euro, was einer steigerung von 50% entspricht. „Die Synergien der Fusion haben unsere Erwartungen übertroffen“, sagt YNAP-CEO Federico Marchetti und erklärt, dass die erwartete Kostenersparnis von rund 60 Mio. Euro mit tatsächlichen Einsparungen von gut 85 Mio. Euro deutlich darüber lag.Shoescribe und The Corner werden dicht gemachtDoch auf der guten Performance ruht sich Marchetti nicht aus und organisiert seinen Konzern noch straffer. Aus diesem Grund werden die bisherigen Yoox-Nischen-Multibrand-Webseiten Shoescribe.com, die sich auf den Verkauf von Designerschuhen spezialisiert hat, und TheCorner.com, die junge, ausgewählte Designer und individuelle, meist edgy Styles favorisierte...

    Yoox gibt Shoescribe und The Corner auf
  • Das Porter Magazin mit einer Auflage von mehr als 150.000 Print-Exemplaren ist wichtiges Content-Tool für Net-A-PorterSteigende Nachfrage nach Designer-Handtaschen und -schuhen sowie Wachstum im anglo-amerikanischen Raum (USA: +27%, UK: +24%) haben die Erlöse von Net-A-Porter deutlich ansteigen lassen. Im Ende März zu Ende gegangenen Geschäftsjahr 2014/15 verbesserten sich die Erlöse um 22,8% von 532,7 Mio. auf 654,1 Mio. Pfund. Davon kamen 45% aus Europa, 31% aus den USA und 24% aus Asien und dem Rest der Welt. Das EBITDA verbesserte sich von 38 Mio. auf mehr als 54 Mio. Pfund. Der Vorsteuergewinn belief sich auf 11 Mio. Pfund und war damit erstmals seit über fünfzehn Jahren in den schwarzen Zahlen.Das Wachstum ist aber auch dem ständigen Innovationsdrang seiner Gründerin Natalie Massenet geschuldet.13,8 Mio. Pfund investierte das Unternehmen im letzten Jahr in die Optimierung der mobilen Webseiten von Net-a-porter, Mr Porter und The Outnet. Auch Werbung auf Instagram und das hauseigene, recht auflagenstarke Magazin trugen zur Neukundengewinnung und Umsatzsteigerung bei. Insgesamt zählte der Onlinehändler per März 887.000 aktive Kunden. „In den letzten 15 Jahren hat die Net-A-Porter Group den Luxusmarkt gravierend verändert, indem Mode, Technologie, eCommerce und Inhalte, in einer einzigartigen Weise verbunden wurden. In der heutigen Welt, wo technologische Veränderungen rasend schnell Konsumentenverhalten und -lebenstile verändern, wird sich der Erfolg nicht länger durch den Wettbewerb, sondern durch Partnerschaften definieren - zwischen Händlern und Marken und Kunden. Dort liegt die Zukunft der Mode - eine Zukunft die Net-A-Porter weiter mitgestalten wird“, so Chairwoman Natalie Massenet. Mit einem starken Partner wie Yoox an der Seite, ist das sicherlich einfacher als ...

    Net-A-Porter wächst und wird profitabel