×
2 989
Fashion Jobs
HUGO BOSS
Retail Business Development Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Global Buying Coordinator Boss Menswear (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
SHISEIDO
HR Business Partner (M/W/D) Schwerpunkt Recruiting, Zunächst 1 Jahr Befristet
Festanstellung · Düsseldorf
ESPRIT
Merchandise Manager Licenses (M/W/D)
Festanstellung · Ratingen
FASHION CAREER BY NIEMANN CONSULTA
Key Account Manager (M/W/D) Premium Brand Fmcg
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Quality Assurance Manager Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Sales Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
ADIDAS
Senior Manager Brand Calendar Markets - Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Identity (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression Comms (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Design Director - Brand Expression (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Design Director - Brand Expression - Brand Direction (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Manager Stella And Partnerships App/ Ftw - Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
JODA HEADHUNTING
District Manager (M/W/D) Region Nürnberg
Festanstellung · NÜRNBERG
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Influencer Marketing (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Manager Global Retail - Retail Systems And Operations (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HEADHUNTING FOR FASHION
Social Media Manager*
Festanstellung · MÜNSTER

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

205 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke United Colors of Benetton in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Das ist das Bild, das die Gemüter am meisten erhitzteDass das Label aus Los Angeles American Apparel ähnlich wie United Colors of Benetton gern mal mit seinen Kommunikations-Kampagnen provoziert, ist hinlänglich bekannt. Doch nun gehen die Macher vom US-Modelabel einen Schritt zu weit. Auf den neuesten Werbeanzeigen der Kampagne „Back to School“ präsentieren junge Mädchen im Lolita-Look und typischen Charney-Stil verrenkte Posen, die das Höschen hervorblitzen lassen.Die Online-Gemeinde ließ das nicht unbestraft und twitterte und postete wild drauf los. In diesem Shitstorm war die Rede von „Pornographie für Minderjährige“. American Apparel reagierte und nahm das entsprechende Foto von seiner Seite.Ob die Kampagne einen weiteren Beitrag zu dem Millionen-Verlust von American Apparel leisten wird, bleibt abzuwarten. Das Unternehmen steckt immer noch in den roten Zahlen. Laut des neuen Managements musste das Label im zweiten Quartal einen Nettoverlust von 15 Mio. Dol...

    American Apparel provoziert mit neuester Kampagne
  • Home of Shirts: Viele Hemden, viele MarkenSeidensticker will wieder mehr Seidensticker sein - aber bitte nicht mehr mit Jacques Britt, Dornbusch oder Schwarze Rose unter einem Dach. Das eigene Multilabel-Storekonzept „Home of Shirts“ soll eingestellt werden, erklärte Geschäftsführer Gerd-Oliver Seidensticker am Wochenende auf der CPD, schließlich wünscht der Kunde eine klare Markentrennung.Das Home of Shirts-Konzept wurde im September 2...

    Seidensticker stellt Home of Shirts ein
  • Benetton muss mit sinkenden Umsätze kämpfenItalienische Medien haben Benetton schon in Maletton¹ umbenannt, denn tutti bene ist beim Familienunternehmen aus Ponzano Veneto schon vieles nicht mehr. Die Benetton Group beendete das Geschäftsjahr 2013 das zweite Mal in der Unternehmensgeschichte mit roten Zahlen. Insgesamt verbuchte die Gruppe einen Verlust von 199 Mio. Euro. Grund für das schlechte Ergebnis war nicht nur der Umsatzrückgang sondern auch die hohen Restrukturierungskosten sowie Wertberichtigungen in dreistelliger Millionenhöhe. Insgesamt sanken die Umsätze von 1,819 Mrd. Euro auf 1,602 Mrd. Euro. Das entspricht einem Rückgang von knapp 12%. W...

    Benetton tut sich schwer
  • Ein Jahr nach dem Unglück im Rana Plaza fehlt es den Überlebenden und Angehörigen der Opfer immer noch an der notwenigen UnterstützungKiK hat seine Einlage bei der International Labour Organization (ILO) von 500.000 auf 1 Mio. US-Dollar (734.000 Euro) verdoppelt. Die Entscheidung zur Erhöhung des Spendenbeitrages erfolgte in Abstimmung mit allen involvierten Stakeholdern. „Uns war es und ist es wichtig, dass sich um alle Betroffenen nachhaltig und gerecht gekümmert wird“, erklärte Heinz Speet, der Vorsitzende der Geschäftsführung.Ein Schuldeingeständnis ist die Zahlung auf keinen Fall, denn KiK weist darauf hin, dass es zum Zeitpunkt des Unglücks im Rana Plaza vor über einem Jahr keine direkten Geschäftsbeziehungen zu den dort untergebrachten Lieferanten unterhielt. Vielmehr geht es KiK darum, weitere Unternehmen zu motivieren, eine Hilfszahlung zu leisten, um die Produktionsbedingungen in Bangladesch „im Schulterschluss mit anderen internationalen Unternehmen, der Regierung und den NGO's vor Ort nachhaltig und langfristig zu verbessern“. Von den angestrebten (und notwendigen) 40 Mio. Dollar hat die ILO bislang nicht einmal die Hälfte einsammeln können. Firmen wie Adler Modemärkte, NKD oder Benetton haben noch keinen Cent überwiesen.Die Kampagne für Saubere Kleidung begrüßte die Aufstockung, hält die Summe aber weiter für zu geri...

    KiK stockt Rana Plaza-Fonds auf
  • Bruno Sälzer übernimmt die Führung bei BenchDie Spekulationen um einen Wechsel zu Benetton erweisen sich mit dieser Meldung als haltlos. Laut Medienberichten übernimmt Bruno Sälzer im Dezember 2014 den Chefposten bei der britischen Streetwearmarke Bench. Für die Branche ist sein Wechsel eine echte Überraschung, schließlich weichen sowohl Stil als auch Zielgruppe gründlich von seinen vorherigen großen Jobs als Vorstandschef bei Hugo Boss und Escada ab. Das einzige was allen Unternehmen gemein ist, dass sie vor Sälzers Einstieg etwas kränkten und ihre Positionierung neu finden mussten.Nun also Sportives statt Elegantes!Bench hatte seine Blütezeit Ende der 90er und An...

    Bruno Sälzer mag’s jetzt sportlich
  • Benetton hat getagt und einen neuen CEO gewähltBei der letzten Aktionärsversammlung der Benetton Group SpA wurde sowohl der neue Verwaltungsrat als auch der neue Aufsichtsrat gewählt. Überraschen dürfte, dass Alessandro Benetton seinen Posten räumt und ihm Gianni Mion als neuer Aufsichtsratsvorsitzender folgt. Zwar bleibt das Benetton-Familienmitglied auch Mitglied des Kontrollgremiums, doch will er sich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen. Biagio Chiarolanza gibt seine Geschäftsführertätigkeit ab. Ihm folgt der bereits bestätigte CEO Marco Airoldi.Andere Mitglieder des neuen Verwaltungsrats sind: Alessandro Benetton, Christian Benetton, Franca Bertagnin Benetton, Sabrina Benetton, Tommaso Barracco, Fabio Buttignon, Alfredo Malguzzi, Francesco Panfilo und Sandro Saccardi. Den Aufsichtsrat bilden hingegen als Vorsitzender Angelo Casò, sowie  Antonio Cor...

    Benettons neuer Verwaltungs- & Aufsichtsrat
  • Proteste in Berlin: Forderung nach ausstehenden Zahlungen für den EntschädigungsfondAnlässlich des Jahrestages des Fabrikeinsturzes von Rana Plaza in Bangladesch protestieren Aktivisten des INKOTA-Netzwerk im Verbund mit anderen Organisationen gestern in Berlin für die Entschädigung der Opfer. Doch ein Jahr nach der Katastrophe fehlen immer noch 25 Mio. US-Dollar im von der internationalen Arbeitsorganisation ILO kontrollierten Entschädigungsfonds. Die Entschädigungssumme basiert auf angenommenen Lohnverlusten der Hinterbliebenen und  Verletzten der Katastrophe und ist insgesamt sehr niedrig angesetzt.Firmen wie Kik, NKD, Adler Modemärkte, C&A oder Benetton haben entweder gar nicht oder viel zu wenig in den Entschädigungsfonds eingezahlt, so Berndt Hinzmann vom INKOTA-Netzwerk, Mitgliedsorganisation der Kampagne für Saubere Kleidung. Sie versuchen sich mit verschiedenen Ausreden aus der Affäre zu ziehen. Andere behaupten, der Auftrag wäre ohne ihr Wissen in Rana Plaza platziert worden. Einige geben an, nur einmalig Ware aus den Fabriken von Rana Plaza bezogen zu haben.Bei der gestrigen Aktion liegen schwarz gekleidete Menschen mit weißen Masken regungslos auf dem Boden des Berliner Kurfürstendamm. Pappschilder, auf denen Logos der genannten Unternehmen sind, sollen die Trümmer von Rana Plaza symbolisieren. Andere Aktivisten forden: „So billig kommt ihr nicht davon“ oder auch „Zahlt jetzt! - Entschädigung für die Opfer von Rana Plaza“.Foto: INKOTA

    Ein Jahr danach: Proteste für Entschädigung von Rana Plaza Opfern