×
4 275
Fashion Jobs
ADIDAS
Senior Manager Brand Communications Sportswear - Global Brands - bu Sportswear & Training (M/F/D) 2x
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
L'OREAL GROUP
Data & Daily Business #Meetmatthias
Festanstellung · Düsseldorf
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Product Owner - Advanced Analytics Brand (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
sr. Manager Sales Finance - Wholesale (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
SCOTCH & SODA
Buyer Womenswear (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf
ADIDAS
Senior Product Owner Ibp (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Product Owner (M/F/D) - Market Rollouts
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Boss Menswear Emea (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Senior Merchandise Planning Manager Hugo (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Business Process Manager Controlling
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Senior Business Process Manager Accounting
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Tech Project Manager (M/F/D) - Major Market Expansion
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Technology Consultant (M/F/D) - Consumer Order Management
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Manager Global Content Production (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Stock Planning Manager (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Project Manager IT Digital Workplace Solutions
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager Loss Prevention
Festanstellung · Herzogenaurach
L'OREAL GROUP
(Junior) CRM Campaign Manager (M/W/D)
Festanstellung · Düsseldorf

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

34 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Westfield in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Schöne neue Welt: Der modernisierte Zara Store Westfield London Ein weiteres Highlight: Der traditionsreiche Store am Paseo del Born wurde nach monatelangen Umbauarbeiten jüngst wieder in voller Pracht eröffnetInditex baut seine Vormachtstellung weiter aus. Der Konzern verbuchte im Neunmonatzszeitraum (1. Februar - 31. Oktober) einen Umsatzanstieg von 16% auf 14,74 Mrd. Euro. Währungsbereinigt lag das Plus bei 15%, bei „soliden Zuwächsen auf Like-for-like-Basis“, teilte das Unternehmen mit. Insgesamt eröffnete der Konzern im Berichtszeitraum 230 neue Stores (davon 109 in Europa). Aktuell ist Inditex mit seinen acht Konzepten mit über 6.913 Stores in 88 Märkten präsent, 28 Länder davon werden auch online beliefert. Zu den Opening-Highlights der letzten Monate zählte der erste Zara-Store in Hawaii, verschiedene Stradivarius-Läden in China und die Neueröffnung des Zara-Stores in Palma de Mallorca.Der (im Vergleich zum Vorjahr leicht gedrosselte) Expansionseinsatz zahlte sich aus. Die Bruttomarge blieb mit 59% stabil. Das EBITDA machte einen Sprung von 20% auf 3,328 Mrd. Euro, der Nettogewinn stieg ebenfalls um 20% auf 2,020 Mrd. Euro. Dabei profitierten die Spanier von der anziehenden Nachfrage im Heimatmarkt Spanien, dessen Konjunktur sich langsam erholt. Offenbar läuft es auch im Schlussquartal gut: Im November lag das währungsbereinigte Plus weiterhin bei +15%.Inditex wird sich aber nicht auf den bisherigen Ergebnisses ausruhen. Der Konzern plant mehrere Initiativen, die die zunehmend anspruchsvolle Kundschaft bei Laune halten sollen. Dazu gehören bspw. die Personal Tailoring Linie von Massimo Dutti oder die erweiterte Fitness-Linie von Oysho. Die jüngeren Marken Bershka und Pull&Bear werben mit aufmerksamkeitsstarken Kampagnen um die Kundschaft.Reichtum verpflichtetGleichzeitig engagiert sich die...

    Inditex verbucht zweistelligen Umsatz- und Gewinnzuwachs
  • Wandlung in drei Jahren: Vom Party Girl zur Sophisticated LadyAllein äußerlich unterscheidet sich die neue Miss Sixty von denen der Vergangenheit: Auf den zugegebenermaßen noch spärlich gesäten Anzeigen, ist es keine blonde oder brünette Schönheit, die für die neue Herbst/Winterkollektion wirbt, sondern die koreanische Schauspielerin und Werbeikone Jun Ji-Hyun. Die präsentiert einen glamourösen Jeans-Look, der die feminine DNA der Marke nach wie vor herausstellt, aber nach dem Relaunch deutlich weniger verspielt daherkommt. Eleganter und stärker soll die Kollektion sein und sich in Richtung Contemporary entwickeln.Weiter wird in den italienischen Medien berichtet, dass der Eigentümer, die pan-asiatische Investmentgesellschaft Crescent HydePark, plant, ein modernes Store-Konzept zu launchen. Getestet werden soll es im Flagship-Store in Rom (Eröffnung im Dezember) und in der Londoner Mall Westfield White City (Anfang 2015) und Florenz (Frühjahr 2015). Rund 50 Neueröffnungen sollen sukzessive bis 2017 folgen, davon etwas mehr als ein Drittel als Komplettneueröffnungen, rund 30 als Umbauten. Auch der Onlinestore der Marke ist mittlerweile wieder geöffnet. Für den insgesamt auf drei angelegten Relaunch-Prozess will das Unternehmen rund 50 Mio. Euro investieren. Besonderer Fokus soll dabei auch auf dem Ausbau des Franchisegeschäfts liegen.Ob die Neuausrichtung auch den Mitarbeitern am Unternehmensstandort in Chieti, Italien, nützt ist fraglich. Momentan bangen die rund 260 Angestellten noch um ihren Job. Am 10. Oktober endet die Zeit, in der Staat die Gehälter gezahlt hat. Die von Crescent HydePark gegründete NewCo wird höchstens 70 Mitarbeiter übernehmen. Die Marke Refrigiwear wurde verkauft: Die Produktion von Murphy & Nye wurde nach Padua verlagert und die Kollektionen von Miss Sixty werden bereits komplett in China produziert. Einen Plan für die Erhaltung des Produktionsstandortes gibt es nicht. Die Politik hat das Interesse verloren und die Eigentümer waren ohnehin schon immer nur an den Marken interessiert, monieren die Gewerkschaften und stehen damit auf verlorenem Posten. Crescent Hyde Park scheint übrigens am nächsten italienischen Übernahmeobjekt zu arbeiten: Das italienische Taschenlabel Braccialini steht zum Verkauf und Cresent gilt als einer der verbliebenen Käufer.

    Miss Sixty wieder da - aber anders
  • Bald in griechischer Hand: Das Juciy Couture Flagship in der Londoner Regents StreetDie in Athen ansässige Folli Follie Group (FF Group) ist eine langfristige Partnerschaft mit der Authentic Brands Group (ABG) eingegangen, wonach die exklusiven Wholesale- und Retail-Rechte für Womenswear und Accessoires der Marke Juicy Couture in Europa übergehen. Demnach übernimmt die FF G...

    Folli Follie Group will Juicy Couture in Europa groß machen
  • Engel im Anflug: Victoria's Secret im Hamburger FlughafenEnde August eröffnete Victoria’s Secret seinen ersten deutschen Shop im Hamburger Flughafen. Auf 87 Quadratmetern bietet die Kultmarke aus den USA, die vor allem für ihre sexy Laufsteg-Präsentationen bekannt ist, Pflegeprodukte, Geldbörsen, Handtaschen, Schals, Sonnenbrillen sowie Unterwäsche an.Das Shop-Design wurde von der Mutterfirma Limited Brands, Columbus, Ohio entwickelt und besticht durch seinen edlen Touch. Die Vizona b.v. wurde mit der Realisierung und dem europaweiten Roll-out beauftr...

    Victoria’s Secret erobert Deutschland