×
2 636
Fashion Jobs
HEADHUNTING FOR FASHION
Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
PUMA
Business Process Manager Purchase to Pay
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Business Process Manager Order to Cash
Festanstellung · Herzogenaurach
ESPRIT
Team Lead CRM Campaigns (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
ESPRIT
Team Lead CRM Technology (M/F/D)
Festanstellung · Ratingen
PUMA
Project Manager Global E-Commerce
Festanstellung · Herzogenaurach
RALPH LAUREN
Recruiter (Talent Acquisition Advisor) (w/m/d)
Festanstellung · FRANKFURT AM MAIN
PUMA
Working Student Business Solutions Planning & bi
Festanstellung · Herzogenaurach
HEADHUNTING FOR FASHION
Key Account Manager*
Festanstellung · DÜSSELDORF
HUGO BOSS
Expert IT Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Senior District Manager Retail & Franchise - Middle Germany (M/F/D)
Festanstellung · Frankfurt am Main
ADIDAS
Senior Specialist Payroll (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
ADIDAS
Senior Manager Social And Partner Publishing - Sportswear - bu Sportswear And Training (M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing E-Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/F/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Manager Global Marketing Wholesale Boss (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
ADIDAS
Product Owner Omnichannel Fulfillment Dss(M/F/D)
Festanstellung · Herzogenaurach
HUGO BOSS
Senior Project Manager (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
HUGO BOSS
Marketplace Manager Global Ecommerce (M/W/D)
Festanstellung · Metzingen
PUMA
Junior Product Line Manager Sportstyle Apparel Smu
Festanstellung · Herzogenaurach
PUMA
Junior Manager IT Sap Integration
Festanstellung · Herzogenaurach

Suchergebnis

Suche ändern Inhalte filtern

65 Veröffentlichte Einträge, die die Begriffe oder Ausdrücke Zenith in News, Trends, Videos, Fotogalerien, Kalender enthalten, "absteigend nach Datum sortiert".

  • Insgesamt kamen 19.700 Besucher zur Munich Fabric Start Bei sonnigem Wetter wurden drinnen neue herbsttaugliche Materialien sondiert Jeansstoffe bieten nach wie vor viel PotentialInsgesamt kamen 19.700 Besucher, und damit ähnlich viele wie bei der letzten Edition, zur HW16/17-Ausgabe der Munich Fabric Start, die mit rund 1.000 internationalen Anbietern so groß war wie nie. Der Auslandsanteil unter den Besuchern ist leicht auf 38% gestiegen. Insbesondere das Interesse aus Asien, Frankreich, Amerika, Argentinien und Osteuropa war deutlich gestiegen. Die Messeveranstalter sehen sich mit ihrem Angebot gut aufgestellt: „Es besteht im Moment ein großer Informationsbedarf im Markt. Zusammen mit der VIEW Premium Selection als Preview der Munich Fabric Start bieten wir eine ganzheitliche Informations- und Inspirationsplattform, die den Sourcing-Prozess effektiv begleitet. Dies zieht auch ein immer internationaleres Publikum nach München“, erklärt Geschäftsführer Wolfgang Klinder.Technologie x TextilWer auf der Suche nach Innovationen war, wurde auf der Munich Fabric Start fündig. Gut besprochen wurden funktionelle Textilien, die im hochwertigen, modischen Segment einen immer wichtigeren Part einnehmen. Dazu gehören u.a. Jerseys mit Thermoregulierung, wasserabweisende und schnelltrocknende Stoffe, Bondings mit kreativen Abseiten oder Materialkontraste etwa durch verarbeitete, atmungsaktive Laminate. Auch neue Sportswear-Qualitäten in Woll-Mischungen mit laminierter oder gebondeter Wolle, Wollvliese oder ultraleichte Polyester werden wohl in einem Jahr häufiger zu sehen sein. Gleichzeitig konstatierten viele Aussteller, dass das Bewusstsein für nachhaltige Produktion steigt.In der Bluezone, der an zwei Tagen parallel stattfindenden integrierten Denim- und Sportswear-Community mit 80 Brands, standen ebenfalls neue Materialzusammensetzungen wie Weiterentwicklungen von Super-Strech hoch im Kurs. „Man sieht viele neue Materialien und kommt als Kreativer ganz automatisch in den Inspirations-Modus. Unser Label ist sehr aufwändig veredelt und gewaschen, so dass wir von der umfassenden Darstellung der Informationen und dem breiten Angebot profitieren“, sagte Papis Loveday von Loveday Jeans, der das erste Mal die Messe besuchte.Eine neue Area für KreativitätWeil die Munich Fabric Start in Zeiten zunehmender Komplexität die notwendige und ...

    Munich Fabric Start wird internationaler
  • "Kontinuität sowie ein Umdenken Richtung ReFuture, wie es unser Saisontitel passenderweise schon zusammenfasst, ist unserer Meinung nach unumgänglich", sagt Messechef Wolfgang Klinder.Nach der Preview auf VIEW Premium Selection eröffnet die 39. Edition der Munich Fabric Start die internationale Textilsaison für AW16/17 mit einem starken Aussteller-Angebot. Unter dem Titel „ReFuture“  werden die aktuellsten Stoffinnovationen und Zutatenentwicklungen für alle Segmente gezeigt. Die verschiedenen Ausstellungsbereiche (Fabrics, Additionals, Design Studios und Bluezone) werden gut 1.000 Anbieter beherbergen, darunter einige Neuaussteller.Mehr Besucher erwartetNach rund 17.500 Vorabanmeldungen werden mehr als 20.000 Fachbesucher erwartet. Insbesondere aus dem mediterranen und dem skandinavischen Raum, aber auch aus Übersee gab es eine gestiegene Zahl von Erst-Registrierungen, so der Veranstalter. „Wir sind mit der kontinuierlich positiv verlaufenden Entwicklung und Nachfrage für die Messe sehr zufrieden, gerade in Zeiten von viel Dynamik im Messe-Terminkalender“, sagt Messechef Wolfgang Klinder.Bluezone nimmt an Bedeutung zuBesonders zufrieden ist Klinder mit der Entwicklung der Bluezone, die am 1. und 2. September in der angrenzenden Zenith-Halle unter dem Motto „Sciene meets Magic“ Raum für rund 80 internationale Denim-Weber, Finisher und Wäscher bietet. „Die Bluezone entwickelt sich hervorragend und gewinnt weiter an Bedeutung für die Denim Community. Zahlreiche Produktinnovationen und neue Technologien werden erstmals hier in München zu diesem Termin vorgestellt“, sagt Klinder und ergänzt, dass man kontinuierlich an Ausrichtung und Konzeption feile. Im Februar 2016 sollen neue Flächen ein breiteres, innovatives Portfolio bieten.Weiter werden zur 39. Ausgabe der 39. Munich Fabric Start mehr als 2.000 Stoff- und Zutaten-Innovationen aus über 10.000 Einsendungen in den Trend- und Sample Areas inzeniert. Fünf Trendthemen bestimmen den kommenden Herbst. Im Foyer 4 werden erstmals gezielt High-Tech-Textilien gezeigt. Das Color Forum zeigt die 40 wichtigsten Farben der Saison. Im Atrium 2 und 3 (Asia Salon) zeigen rund 150 Produzenten aus Fernost ihre Neuheiten. Eine Reihe von Trendseminars sowie Vorträge runden das Programm ab.HW16/17: Von Retro Happiness und Royal Goth bis Jumble InterfaceModisch gesehen werden im Herbst/Winter 2016/17 neue Strukturen und Oberflächen in Fokus stehen. Dabei kommen tradit...

    Munich Fabric Start so groß wie nie
  • Noch trägt sie keiner am Arm. Doch bei der Baselworld, der wichtigsten Messe der Uhren- und Schmuckhersteller, ist sie in allen Köpfen: Vier Wochen vor dem Verkaufsstart hat die Apple Watch die milliardenschwere Zeitm...

    Kampf um die 'schlaue Uhr'